Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 83

Thema: Ambientebeleuchtung

  1. #11
    Benutzer Avatar von Yellow
    Registriert seit
    09.12.2012
    Ort
    Memmingen
    Erhielt 235 Danke für 71 Beiträge

    Werde das mal in Angriff nehmen. Hab ja Urlaub

  2. #12
    Benutzer Avatar von Yellow
    Registriert seit
    09.12.2012
    Ort
    Memmingen
    Erhielt 235 Danke für 71 Beiträge
    Hab eben mal schnell geschaut. Ich hab zwei Stecker. Allerdings ist der zweite Stecker wohl in Verwendung und an diese Leuchteinheit angeschlossen. Freisprecheinrichtung ? Bose ? Muss ich mal Bild machen von. Am Stecker für die Beleuchtung ist kein Zündungsplus nehme ich an. Ansonsten habe ich nur blaues grünes schwarzes und braunes kabel gesehen auf die schnelle.

  3. #13
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.671 Danke für 1.364 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Habe auch nochmal genauer nachgesehen, weil mir auf meinen alten Fotos außer den beiden weißen Steckverbindern an der Deckenlicht-Einheit nichts weiter aufgefallen ist.

    Bei mir ist ringsrum kein weiterer Steckverbinder zu finden (habe ja auch kein Schiebedach ).
    Vermutlich gibt es da in der Verkabelung beim Mazda 6 von Ivocel einen kleinen Unterschied. Jedenfalls ist nichts "vorverkabelt" für ein Schiebedach
    Wenn da ein Stecker wäre, müsste der beim CX-5 grau sein, nicht braun...

    Dafür habe ich gleich noch die beiden Steckverbinder an der vorderen Deckenlicht-Einheit dokumentiert. Leider ist da für eine zündungsplus-gesteuerte Ambientebeleuchtung nichts verwendbar (außer vielleicht die Masse = braunes Kabel...)


    Bild 01: Front Map Light (Deckenlicht-Einheit vorn), demontiert


    Bild 02: Stecker für Licht


    Bild 03: Stecker für das Microphone der Freisprecheinrichtung mit/ohne Boseanlage

    Also bliebe nur, bis runter zum Sicherungskasten im Fußraum zu verkabeln...
    10/2012er CX-5 2.2D 175PS 6AT Navi (kein Support per PN, dazu ist das Forum da - Danke)

  4. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AmiVanFan die folgenden 2 User:


  5. #14
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 5.810 Danke für 2.622 Beiträge
    Der braune Stecker liegt bei mir ja auch unangeschlossen auf der Beifahrerseite rum. An die Deckeneinheit ist der auch nicht angeschlossen und bei den ersten Male abmachen ist der mir auch nicht aufgefallen.
    Aufgefallen ist er mir erst, wo ich die Kabel verlegt habe und mein Kopf da fast mal richtig im Loch drin hatte ;D
    Ansonsten sind auch nur die beiden weißen angeschlossen bei mir. Deswegen bin ich ja auch runter gegangen

    Der ist auch oben am Dach bei mir fest gemacht (der Braune), sieht man auf dem großen Bild ganz gut: https://lh6.googleusercontent.com/-T...o/DSC_0185.JPG

    Mir fällt halt auch nicht ein ausser SD, wofür der sein kann. Kabelfarben kann ich da auch nicht erkennen.
    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.

    - Albert Einstein

  6. #15
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 5.810 Danke für 2.622 Beiträge
    @Yellow
    Denk auch an die Vorwiderstände für die LEDs
    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.

    - Albert Einstein

  7. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2014
    Ort
    Potsdam
    Erhielt 20 Danke für 4 Beiträge
    Hi,

    welche Vorwiderstände müssen denn verwendet werden und wieso überhaupt. Sorry wenn ich so "dumm" frage, aber da fehlt mir einfach der Überblick. Dachte mann müsste nur die LEDs oben rein, Kabel nach unten ziehen, anschliessen und fertig .



    Zitat Zitat von Ivocel Beitrag anzeigen
    @Yellow
    Denk auch an die Vorwiderstände für die LEDs

  8. #17
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.671 Danke für 1.364 Beiträge

    Spritmonitor.de
    LED ist nicht gleich LED

    Wenn so wie hier eine LED als einzelnes Bauelement verarbeitet werden soll, ist immer zwingend eine Strombegrenzung erforderlich; z.B. durch einen Vorwiderstand.
    LEDs sind auch nur Dioden, die ja in "Kurzschlußrichtung" betrieben werden. Dabei muss der Strom auf den maximal zulässigen Wert (oder kleiner, siehe Datenblatt einer LED) begrenzt werden, wenn die Spannung der Spannungsquelle höher als die Fluss-Spannung (Durchlassspannung) der LED ist.

    Fertige LED-Leuchtmittel (wie z.B. die einschraubbaren für Glühlampenersatz) haben bereits eine Stombegrenzung integriert (meist als Konstantstromquelle, das führt hier aber zu weit)

    Für weitere Infos mal Tante Google fragen; >>hier<< ist auch einiges erklärt.
    10/2012er CX-5 2.2D 175PS 6AT Navi (kein Support per PN, dazu ist das Forum da - Danke)

  9. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2014
    Erhielt 360 Danke für 191 Beiträge
    @frankmannb
    Eine normale LED benötigt einen entsprechenden Vorwiderstand, je nachdem an welcher Spannung Sie betrieben werden soll.

    Hier in unserem Fall sind das 13,8V, die die Lichtmaschine liefert. (nicht nur die 12V die die Batterie hat)

    Das wären dann für die unten als Beispiel verlinkte LED mindestens 560 OHM.
    Dies kann je nach verwendeter LED variieren. (ist also nur ein grober Richtwert)
    LED Sortiment 10 Stück je Einheit / Farben wählbar / 5mm / Leuchtdiode Flattop | eBay

    Je größer der Widerstand dann gewählt wird desto dunkler wird dann die LED leuchten.

  10. #19
    Benutzer Avatar von Kalle-OL
    Registriert seit
    24.11.2013
    Ort
    LK Ammerland
    Erhielt 481 Danke für 138 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von frankmannb Beitrag anzeigen
    welche Vorwiderstände müssen denn verwendet werden
    Hier gibt es einen LED-Rechner.

    - Kalle
    2,2 l, 129 KW Diesel & D-Luft | Sportsline | 4WD | Schalter in skyblue | Technikpaket & Navi | Baujahr 2013 | Weitere Angaben in meinem Profil.

  11. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2014
    Ort
    Potsdam
    Erhielt 20 Danke für 4 Beiträge

    Hi,

    vielen Dank für die hilfreichen und informativen Antworten. Das heisst ja eigentlich, dass, wenn man dem LED-Rechner glauben schenken darf, ein 300 Ohm Widerstand zu verwenden ist, bezugnehmend auf der in Beitrag #7 von Igor verwendeten LEDs. Oder sehe ich das falsch?

    LED Rechner: LED Vorwiderstand berechnen

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •