Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage bezüglich Auflage K1c

  1. #1
    T20
    T20 ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2015
    Ort
    NRW
    Erhielt 11 Danke

    Frage bezüglich Auflage K1c


    Hallo zusammen,

    Es wird so langsam Zeit sich um neue Schuhe zu kümmern.
    Ich habe mir eine Kombi ausgesucht in der ich die Auflage K1c erfüllen muss.

    K1c Die Radabdeckung an Achse 1 ist durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 30° vor bis 50° hinter Radmitte herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten Bereich abgedeckt sein.

    Die Kombi wäre 8,5x20 ET40 mit Reifen 255/45R20.
    Bin ich da auf einen guten Prüfer angewiesen? Oder geht es ohne die Abdeckung nicht, ich wollte eigentlich keine Verbreiterungen oder Abdeckung montieren. Ferner habe ich so Teilabdeckungen auch noch nicht gesehen.


    Gruß Thomas

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2015
    Ort
    Philippsthal
    Erhielt 177 Danke
    Diese Kombination habe ich auf dem KE/GH. Abdeckung passt und abgenommen werden brauchen die auch nicht wenn ich das Gutachten dabei habe, laut Prüfer beim TÜV Termin.

    Allerdings hab ich einen KE/GH und eine ET45 und nicht wie du ET40.



    Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk

  3. #3
    T20
    T20 ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2015
    Ort
    NRW
    Erhielt 11 Danke
    Es geht um einen KF
    Es ist eine Tomason Felge, mit 245/45 würde die ABE passen,
    mit 255/45 kommt die Auflagen K1c und Vorführung dazu
    Eine andere Felge des Herstellers mit ET45 würde keine Auflagen mit dem 255/45 haben, sind ja auch 5mm Unterschied.
    Deshalb die Frage, wie haben es andere verwirklicht, ist es nur möglich mit Abdeckung oder waren die Abnahmeaugen kulant

  4. #4
    Benutzer Avatar von Folice
    Registriert seit
    06.10.2017
    Ort
    Schwerin
    Erhielt 386 Danke
    Zwar nicht deine Felgen und Maße sondern etwas breiter...aber bei meinem Karosseriebauer war der Tüver anscheinend kulant nach deutscher Regelung20180508_200119.jpg20180508_200249.jpg

    Das wäre jetzt natürlich das Extreme (10j x 22" mit 265er/30) und würde bie vielen Prüfern etc. anecken.
    Es wird kaum ein Prüfer mit nem mm Maß bei gehen und messen ob sie bis zu der Stelle etc weit genug drin stehen. Im Alltag geschieht es eher nach Augenmaß bei Serienfahrzeugen. Und deine würden sicherlich ein gutes Stück weiter innen stehen. So dass "Ich" mich da keine Sorgen machen würde

    Letzlich entscheidet es der Prüfer, aber man soll ja keine schlafenden Hunde wecken und ihn extra drauf hinweisen *duckundweg*

  5. #5
    Benutzer Avatar von AndiKKV
    Registriert seit
    23.11.2017
    Ort
    Bitburg
    Erhielt 120 Danke

    Sehe da gar keine Probleme.
    9x20" ET38 mit 255/45 R20 passt alles gut daher mit 8,5 mit ET40 noch Luft da.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 16.05.2018, 09:54
  2. 245/45 R19 ohne Auflage?
    Von G194 im Forum Mazda CX-5 Felgen & Fahrwerk
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 11:38
  3. Frage zur Rückfahrkamera
    Von zehbehfara im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.03.2017, 18:01
  4. Mittelarm Auflage FL
    Von Mike v im Forum Mazda CX-5 Tuning & Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2015, 10:29
  5. Frage zum CX-5 Sendo
    Von sensei im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 09:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •