CX-5 KE 1. Generation 19 Zoll Alu Design 147

Gork-vom-Ork

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Guten Morgen,

ich möchte mir für den Sommer gebrauchte 19 Zoll Mazda -Alukompletträder zulegen. Unser CX-5 ist ein 2014er mit derzeit den (auch in den Papieren eingetragenen) 17 Zoll Alu's mit 225/65 R17-Bereifung. Die Reifen sind an Ihre Altersgrenze gelangt, wo es sich anbietet, die Größeren als Sommerräder sich zuzulegen und die 17er-Felgen für neue Winterreifen zu nutzen. Diese sind auch langsam zu alt und die Stahlfelgen finde ich nicht so schön.

Meine Frage ist, es gibt im Mazda Zubehör die 19 Zoll Design 147, welche auch für die 1. Generation mit Vorfacelift (Bi-Xenon) mit Bereifung 225/55 R 19 zulässig sein sollen. In den Zulassungspapieren steht bei uns nur eine Reifengröße: 225/65 R17.

Kann ich mir die Original-Mazda-19er mit 225/55 R19 Sommerräder einfach auf das Auto montieren oder muss ich zusätzlich die 19er-Reifengröße auch im Fahrzeugschein eintragen lassen? Oder könnte es Probleme bei der (anstehenden) AU geben?

 

Ivocel

Mitglied
im Fahrzeugschein steht nur die vom Werk montierten Räder drin.
Alle zulässigen stehen in den COC Papieren und da stehen auch die 19'' mit drin.

Brauchst also nichts eintragen lassen.
 

Gork-vom-Ork

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Das mit dem COC wusste ich. Problem ist, auch bei anderen Fahrzeugen anderer Hersteller, dass die gültigen Größen zwar in den COC stehen, jedoch evtl. ein Prüfer sich dann etwas strullig hat, da mancher Prüfer (evtl. unwissenderweise) auf einer Eintragung in den Papieren besteht. Hatte selbst mal mit einem anderen Fabrikat Probleme damit. Stand im COC aber nicht im Schein. Und diskutieren mit den Halbgöttern im Kittel ist immer mühselig.
 

Gork-vom-Ork

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Danke für die Hinweise. Habe gestern mal nach meinem COC-Papier gesucht und die Anmerkung zur Zulässigkeit von 225/55 R19 gefunden. Da steht dem also nichts im Weg. :love:
 
Oben