Fragen zum Abblendlicht

MDriver2016

Mitglied
1) Wenn das Abblendlicht aktiv ist, erscheint auf dem Tacho-Display ein grünes Abblendlichtzeichen. Auf dem Lichtschalter links am Steuerrad gibt es das gleiche Zeichen. Darunter ist auch ein anderes Zeichen, das sieht aus wie ein Scheinwerfer mit Lichtstrahlen nach links. Egal welche Einstellung ich im Manuellmodus wähle, das Abblendlicht geht an. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Einstellungen? Ich habe im Mazda-Handbuch nachgeschaut, aber ich werde aus der Beschreibung nicht schlau.

2) Ich fahre normalerweise mit Lichtautomatik eingeschaltet. Das funktioniert gut am helllichten Tag und Nachts. Am Tag geht das Abblendlicht aus und alle Anzeigen im Auto sind hell erleuchtert, so dass ich alles gut lesen kann. Nachts geht das Abblendlicht automatisch an und alle Anzeigen im Auto (Uhr, Tacho, usw) sind gut lesbar.

Probleme habe ich an trüben Tagen, wenn alle anderen Autos sinnvollerweise mit Licht fahren. Mein Licht geht im Automatik-Modus nicht an, weil es nicht dunkel genug ist. Ich muss also mein Abblendlicht manuell einschalten. Das wäre nicht schlimm, aber wenn ich das mache, werden alle Anzeigen im Auto gedimmt, so dass ich kaum etwas erkennen kann. Das Auto "denkt", dass es Nacht ist, und dimmt die Anzeigen. Gibt es eine Lösung dafür?

Danke!
 

Regloh

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Das was immer AN geht, ist das Tagfahrlicht. Der Unterschied zum Ablendlicht ist nur, das die Rücklichter nicht AN sind.
Die Instrumentenbeleuchtung kannst du an dem kleinen Stellrädchen über dem Tacho regeln.
 

Tristan

Plus Mitglied
Wäre super, wenn Du dazuschreibst oder in Deinem Profil ergänzt, um welchen CX-5 es geht? KE/KF Baujahr?

Im MZD Menü in den Einstellungen kann man man einstellen, wann das Licht automatisch angehen soll: Hell bis dunkel, da gibt`s zig Abstufungen.

Und ich empfehle im Handbuch in der Sektion "Armaturenbrett und Anzeigen" die Icons zu studieren - da steht dann die Sektion mit Details zum jeweiligen Icon dahinter. Und in der Sektion "Schalter und Bedienungselemente -> Beleuchtung" gibt`s eine Tabelle, die genau erklärt bei welcher Schalterposition (erste Zeile) welche Leuchten leuchten. Damit werden alle Fragen beantwortet.

Wenn Du es einfach willst:
OFF=AUS
AUTO=Lichtautomatik
Icon mit Lichtern nach links/rechts="Standlicht"
Icon nur mit Licht nach links=Abblendlicht - damit solltest Du im Dunkeln rumfahren - oder mit der AUTO-Stellung
 

Tristan

Plus Mitglied
@Finski : Leider nicht korrekt, wenn das so gemeint war, dass die unterm 2. Punkt genannten Leuchten bei beiden Icons leuchten sollen... Laut Handbuch des KE wird beim ersten Icon (Licht rechts/links) das Abblendlicht (der Scheinwerfer) NICHT eingeschaltet.
Screenshot_20211025-131601_Acrobat for Samsung.jpg
 

Finski

Plus Mitglied
Da sollte dann Mazda an der Anleitung folgendes in der Reihenfolge verändern:

Leuchten, die eingeschaltet werden:
Begrenzungsleuchten, Schlussleuchten, Kennzeichenbeleuchtung
Abblendlicht, Schlussleuchten, Kennzeichenbeleuchtung

@Tristan:
Ich verstehe nicht was Du mit: "wenn das so gemeint war, dass die unterm 2. Punkt genannten Leuchten bei beiden Icons leuchten sollen" meinst?
 

Tristan

Plus Mitglied
Hab gerade erst gesehen, dass Du wohl nen Screenshot aus der Anleitung gepostet hast (dachte erst, dass Du das selbst geschrieben hättest). Das im Screenshot genannte ist laut der Tabelle aus der aktuellen KE-Betriebsanleitung falsch, wenn das heißen soll, dass beide Icons alle Leuchten, die im Bulletpoint darunter genannt sind zum Leuchten bringen. Oder verstehe ich gerade was falsch?

Edit: Denn das Abblendlicht wird beim "Standlicht"-Icon glaube ich nicht aktiviert, wenn ich der Tabelle glauben darf.
 

Finski

Plus Mitglied
Es soll nicht heißen dass bei beiden Icons beide Betriebszustände vorherrschen sondern je nach Stellung des Wahlschalters das Ablendlicht dabei oder eben nur die Begrenzungsleuchten, aber jeweils mit den Rück- und der Kennzeichenbeleuchtung eingeschaltet ist.
Und ja, Du kannst der Tabelle glauben denn sonst wäre diese Schalterstellung überflüssig. ;)
Für den Fragesteller hier meine Empfehlung:
Mit der Betreibsanleitung in das Auto setzen und die Punkte in Echtzeit durchprobieren, dann sind solche Fragestellungen überflüssig.
Learning by doing ist der Begriff den jeder bei solchen Fragen beherzigen sollte.
 

Konuralp

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
wenn du auf Automatik stellst , Tagesfahrlicht geht nur an wenn du fährst und du hast kein symbol auf Tacho . Das erscheint nur wenn dunkel ist und die Abblendlicht an geht . Dabei wird die Tachobeleuchtung dunkel das man in Dunkeln gut lesen kann.
 

MDriver2016

Mitglied
Wäre super, wenn Du dazuschreibst oder in Deinem Profil ergänzt, um welchen CX-5 es geht? KE/KF Baujahr?

Im MZD Menü in den Einstellungen kann man man einstellen, wann das Licht automatisch angehen soll: Hell bis dunkel, da gibt`s zig Abstufungen.

Und ich empfehle im Handbuch in der Sektion "Armaturenbrett und Anzeigen" die Icons zu studieren - da steht dann die Sektion mit Details zum jeweiligen Icon dahinter. Und in der Sektion "Schalter und Bedienungselemente -> Beleuchtung" gibt`s eine Tabelle, die genau erklärt bei welcher Schalterposition (erste Zeile) welche Leuchten leuchten. Damit werden alle Fragen beantwortet.

Wenn Du es einfach willst:
OFF=AUS
AUTO=Lichtautomatik
Icon mit Lichtern nach links/rechts="Standlicht"
Icon nur mit Licht nach links=Abblendlicht - damit solltest Du im Dunkeln rumfahren - oder mit der AUTO-Stellung
Vielen Dank für die schnelle und freundliche Antwort! Mein CX-5 wurde im Jahr 2013 als Neuwagen gekauft, es ist also nicht ein neueres Modell. Ich bin froh, dass ich hier nachgefragt habe, denn es sieht so aus, als wenn ich öfter am Tag nur mit "Standlicht" gefahren bin, weil ich manuell das Icon mit den Lichtern nach links/rechts am Lichtschalter eingeschaltet habe. Im Dunkeln fahre ich zum Glück immer nur mit Lichtautomatik, und das wird automatisch richtig eingestellt.

Zu meiner Verteidigung möchte ich sagen, dass ich das Handbuch schon studiert habe, auch die Tabelle, die du hier gepostet hast, aber ich habe die Tabelle und die Angaben dazu im Handbuch nicht verstanden. Selbst jetzt, wo ich hier Erklärungen dazu gelesen habe, finde ich die Tabelle verwirrend. Wer Autofachbegriffe kennt, tut sich leichter, aber ich war immer froh, dass mein Auto eine Automatikstellung hat, damit ich mich nicht befassen muss.

Es ist für Autofans vielleicht unverständlich, aber es ist in der Tat so, dass viele Leute wie ich Null Interesse an Autos haben, aber wir brauchen ein Transportmittel in einer bestimmten Grösse (in meinem Fall musste ich Kinderwagen für meine Enkel transportieren). Deshalb bin ich für solche Foren dankbar, wo Autoexperten wie du netterweise bereit sind, Rat und Erklärungen abzugeben. Vielen Dank dafür! Ich für meinen Teil helfe gerne anderen Leuten in Foren für Bildbearbeitungssoftware. Deshalb verstehe ich deinen Rat RTFM.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Ein Helligkeitssensor ist kein Nebelsensor. Das übliche Problem zahlreicher Autos, die Licht auf Automatik stehen haben: Bei Nebel bleiben die Rücklichter aus! Daher bei Nebel bitte Abblendlicht manuell einschalten.
 

uns-uwe

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Hallo, denke meine Frage passt hier ganz gut hin.
Wenn ich mit Anhänger fahre ( fahren will ) passt er das Niveau automatisch an bei eingeschalteter Lichtautomatik?
Steht bestimmt irgend wo im Heft beschrieben. :whistle:
Macht jedenfalls richtig Spaß mit diesem Scheinwerfer und der Automatik. Wie eigentlich das ganze Auto Spaß macht.
Danke vorab.
 

Tristan

Plus Mitglied
Ja, macht er. Auch ohne Lichtautomatik. Alle CX-5 haben einen Sensor und zugehörige Leuchtweitenstellmotoren. Mindestens beim Motorstart wird die Leuchtweite der Beladung/Angängelast angepasst. Ob zwischendurch nochmal, musst Du nachlesen.
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Diese Aussage gilt zumindest für alle Modelle mit LED Scheinwerfer und beim vFL mit dem Xenon Licht beim optionalen Technik-Paket.
Ich bin mir sicher, dass der Prime-Line und Center-Line mit Halogenlicht (ohne Technik Paket) keine automatische Leuchtweitenregulierung hat.
 

Tristan

Plus Mitglied
Danke. Stimmt. Die haben ein Drehrädchen links vom Lenkrad im Cluster Switch Bereich, wo die anderen Knöpfe sind - zur manuellen Anpassung.
 

Gerd L

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Meines Wissens, ist es ab Xenon, Pflicht, eine automatische Scheinwerfer Hohenverstwellung, zu haben
 

Ivocel

Mitglied
...gleichzeitig wird bei Xenon eine Scheinwerfer_Reinigungsanlage vorgeschrieben.
Nur, wenn die Scheinwerfer mehr als 2000 lm machen ist eine SRA vorgeschrieben. Da ist die Lichttechnik egal.
Gibt auch Xenon, die genau 2000lm haben und deshalb auch keine SRA benötigen, bei einigen VW Modellen zum Beispiel der Fall.

LED Scheinwerfer werden anders gemessen, da wird jede einzelne Diode gemessen, weswegen diese auch nicht über 2000 lm gemessen kommen.
 

MOLLI

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
... und trotzdem hat mein Kangei und der Exklusive-Line von meiner Frau SRA bei der Voll-LED-Ausstattung 🤗
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Nur, wenn die Scheinwerfer mehr als 2000 lm machen ist eine SRA vorgeschrieben. Da ist die Lichttechnik egal.
Gibt auch Xenon, die genau 2000lm haben und deshalb auch keine SRA benötigen, bei einigen VW Modellen zum Beispiel der Fall.

LED Scheinwerfer werden anders gemessen, da wird jede einzelne Diode gemessen, weswegen diese auch nicht über 2000 lm gemessen kommen.
Die gebräuchlichen 35-Watt-Xenon liegen eigentlich immer über 2000 lm. Das sehr seltene Xenonlicht mit 25 Watt gibt es eigentlich nicht mehr.
@MOLLI,
Bei Voll-LED ist es eine kann, aber nicht muss.
 
Oben