Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Störung bei Batteriemanagement

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.07.2013
    Erhielt 0 Danke

    Störung bei Batteriemanagement


    Hallo,
    bei meinem Mazda habe ich seit Samstag nachdem ich die Winterreifen montieren lies
    folgende Fehlermeldung bekommen und zwar erscheint immer auf den Armaturen Display Störung bei Batteriemanagement
    hat jemand eine Ahnung was der Fehler auslöst und ich ihn selbst beheben kann?
    Batterie scheint bis jetzt OK Zusein da sie keinen Entladenen eindruckt macht (bis jetzt)
    habe auch schon ge Googlet jedoch nichts gefunden.

    Aelbe

  2. #2
    Benutzer Avatar von Ramses
    Registriert seit
    30.09.2013
    Ort
    Oberhausen
    Erhielt 2.396 Danke
    Zitat Zitat von Aelbe Beitrag anzeigen
    ...
    Störung bei Batteriemanagement
    ...
    Schau mal hier.
    Da geht es um das gleiche Thema.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.07.2013
    Erhielt 0 Danke
    Hallo Ramses,
    vielen Dank für den Link, macht mir grad ein bisschen Kopfzerbrechen da mein Auto
    auch ziemlich neu ist und erst 2500 km trauf hab sowie bin ich auch nicht so viele Kurzstrecken Gefahren, werde vermutlich übers Wochenend die Batterie an ein Ladegerät anschliessen und hoffen das der Fehler verschwindet was ich eigentlich nicht daran glaube ansonsten muss ich zu einer Mazda Garage Fahren was mich sicher was Kostet da ich das Auto von einem Direkt Importteur Gekauft habe und vermutlich von den Mazda Garagen keine Garantie Anspruch habe
    der CX-5 ist ein schönes Auto doch bin ich mir nicht mehr so sicher ob ich die richtige Marke Gekauft habe wenn ich die diversen Probleme lese und wie kulant Mazda ist.

    Aelbe

  4. #4
    Benutzer Avatar von Nick004
    Registriert seit
    16.08.2013
    Ort
    Wien
    Erhielt 8 Danke

    Nix geht mehr

    Wollte heute meinen Frau zum Zahnarzt fahren und stellte dabei fest das nix mehr geht. Er reagierte leider auf kein Signal der FB mehr also mit den Notschlüssel geöffnet.

    Strom war absolut keiner mehr im Fahrzeug daher half nix mehr als den ÖAMTC zu rufen und um Starthilfe zu bitten. Der erste Verdacht des sehr netten Helfers auf eine defekte Batterie stellte sich im Endeffekt nach 25 min zum Glück als falsch heraus. Angeblich lädt die Batterie wieder lt. seiner Aussage.

    Nach der Anweisung mindestens eine Stunde zu Fahren (und nachdem ich meine Frau wieder abholte, mit laufenden Motor!) waren wir dann Einkaufen musste leider auch sein. Der Wagen startete zwar wieder aber nun leuchtete Störung bei Batteriemanagement auf und I Stop blinkt.

    Hat, wer eine Ahnung was das jetzt zu bedeuten hat? Bin mir auch ganz sicher das kein Verbraucher an war was die leere Batterie erklären könnte.

    Habe zum Glück am Mittwoch Service Termin möchte aber böse Überraschungen vermeiden bzw. mich darauf vorbereiten.

    Besten Dank für jede Info!

  5. #5
    Moderator Avatar von dabruada
    Registriert seit
    02.08.2013
    Ort
    Kottingbrunn
    Erhielt 3.386 Danke

    Spritmonitor.de
    Hallo Nick..
    wenn Batt. abgeklemmt oder leer, muss sich das I-stop System neu "anlernen".
    Dazu gibt es ne Prozedure, hab ich aber jetzt grad nicht bei der Hand, außerdem muss man dabei den Motor laufen lassen, kann ca. 20-30 Minuten dauern.
    Oder einfach fahren, bei mir hat es letzthin (BT-Modul Tausch) ca. 35 min und rund 40km gedauert...

    In welcher Farbe blickt den die i-stop Lampe? Gelb oder grün?
    lgg

  6. #6
    Benutzer Avatar von vinyli
    Registriert seit
    03.06.2013
    Ort
    Mittweida / Stuttgart
    Erhielt 335 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Nick004 Beitrag anzeigen
    ...Der Wagen startete zwar wieder aber nun leuchtete Störung bei Batteriemanagement auf und I Stop blinkt.
    Die Meldung mit Batteriemanagement überprüfen kam bei mir auch schon zweimal inkl. gelb blinkendem iStop. Allerdings hatte ich keine leere Batterie. Hatte den Motor einfach wieder aus und wieder angeschalten und dann war die Meldung beide male wieder weg. War dann anschließend beim fMh und hab die Fehler auslesen lassen. Weiß aber nicht mehr genau welche Fehlermeldung gespeichert war. Auf jedenfall wurde die Batterie gemessen, sowie Füllstand und Zustand der Batteriesäure (evtl Dichte?). Es war aber alles OK, der Fehler wurde gelöscht und das wars seitdem.

  7. #7
    Benutzer Avatar von Nick004
    Registriert seit
    16.08.2013
    Ort
    Wien
    Erhielt 8 Danke
    Morgen,

    Danke für eure Antworten. Das I Stop blinkt gelb und ein nettes rotes Warnzeichen scheint auf.

    Was mich am meisten stutzig macht ist, dass ich mir zu 100% sicher bin, das ich weder ein Licht noch sonst stutzig einen Verbraucher an lies um die Batterie zu leeren. Außerdem müsste zum Schutz der Batterie, wenn ich mich recht erinner, das System zb. die Lampen selbst abschaltet, um eine Tiefenentladung zu verhindern (war bei mir leider nicht der Fall).

    Könnte man über den Fehlerspeicher den Ursprung auslesen?

    lg Nik

  8. #8
    Benutzer Avatar von vinyli
    Registriert seit
    03.06.2013
    Ort
    Mittweida / Stuttgart
    Erhielt 335 Danke

    Spritmonitor.de
    Ja, bei mir lies sich was Auslesen. War allerdings, wenn ich mich recht entsinne, wenig aussagekräftig und wurde an die Mazda-Zentrale weitergegeben um Infos zu bekommen was zu machen ist. Allerdings kam bei mir keine rote Lampe an wie bei dir.
    Ich versuche mal rauszufinden was da gespeichert war, irgendwo hab ich das glaube ich noch.

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei vinyli die folgenden 2 User:


  10. #9
    Moderator Avatar von dabruada
    Registriert seit
    02.08.2013
    Ort
    Kottingbrunn
    Erhielt 3.386 Danke

    Spritmonitor.de
    @Nick:
    Ich wäre morgen mit meinem Auto in Wien und wir könnten uns am späten Nachmittag (so ab 16:30) wenn Du möchstest treffen. Ich könnten meinen NB und den OBDII Adapter mitnehmen und wir können die DTC´s (Fehlerspeicher) mal auslesen und ggf. läßt sich dein Problem durch ein einfaches Löschen eines dafür verantwortlichen Fehlercodes ja lösen.

    Ich schreib Dir via PN meine Handynummer.
    lg dabruada

  11. #10
    Plus Mitglied Avatar von Freizeithuper
    Registriert seit
    25.08.2013
    Ort
    Duisburg
    Erhielt 10.616 Danke

    Ich habe heute die Sicherrung raus gezogen und wieder rein gesteckt.Die anzeigen zeigten dann im Leerlauf z.b 16 liter Spritverbrauch an und i.stop funzte nicht.Nach ungefähr 15 min. war alles wieder OK.
    Das System verlernt einiges wenn der Strom nur kurz weg ist.

    Es verhält sich fast wie bei einem PC.
    Auf dem Motherboard ist eine Knopfzelle die dafür sorgt das das Startprozedere (Hochfahren des PC) fehlerfrei von statten geht weil es sachen speichert,ist diese Knopfzelle zu schwach gibts Fehlermeldungen und der PC startet nicht.Erst der ausstausch der Knopfzelle und ein ein ein kleiner griff im Bios stellt wieder den normal Zustand her.

    Der eingriff in Bios und das ersetzen der Knopfzelle ist für mein verständniss gleichzusetzen mit dem herum fahren des CX nach dem die Strom zufuhr unterbrochen worden ist.Ich kann mir vorstellen,um so länger kein Strom vorhanden ist um so mehr verlernt das System.Bei meinem kurzen entfernen der Sicherung waren alle im Radio gespeicherten Sender noch vorhanden,vielleicht hat einer andere Erfahrungen gemacht.

    Eins weis ich auf jedenfall,von meinen GC Limited,aus dem Forum wo ich damals angemeldet war,das man bei Batterie wechsel eine Batterie,so zusagen,zwischen geschaltet hat,damit das System weiter mit Strom versorgt wird damit das System nichts vergisst.
    Das Getreibe des GC hatte die Eigenschaft sich das Fahrverhalten des Fahres anzupassen zu erlernen also zu speichern,war der Strom unterbrochen dauert es einige hundert Kilometer um der Steuerung das wieder bei zu bringen.

    mfg

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Freizeithuper folgende User:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •