Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bremsschläuche undicht?

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von daruma
    Registriert seit
    09.08.2014
    Ort
    Hassloch, Pfalz
    Erhielt 17 Danke

    Spritmonitor.de

    Bremsschläuche undicht?


    Hallo zusammen,

    beim Frühlingsputz von den "Sommerschuhen" sind mir Flecken auf den Innenseiten von allen vier Felgen aufgefallen. Als Laie wurde ich sagen, es könnte Bremsflüssigkeit sein, an die dann Staub, Bremsenabrieb etc. hängengeblieben sind

    Der Stand der Bremsflüssigkeit im Behälter liegt ca. 10 mm unter der Max - Füllmarke, ich weiß aber nicht, ob der Behälter bei Übergabe bis zur Füllmarke gefüllt war. Wenn ja, bedeutet dies eine Abnahme von ca. 30 - 40 ml.

    Der Wagen steht in der Garage, mir sind aber zu keiner Zeit Flecken auf dem Boden aufgefallen. Befor ich zum fMh fahre, wollte ich mich erkundigen, ob jemand die gleiche Beobachtung gemacht hat. Bin für jeden Tipp dankbar

    daruma
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von AmiVanFan (08.03.2015 um 20:07 Uhr) Grund: fehlerhaften Link entfernt

  2. #2
    Plus Mitglied Avatar von mischka202
    Registriert seit
    06.12.2014
    Ort
    Elbflorenz
    Erhielt 1.406 Danke
    Der Bremsflüssigkeitsbehälter ist nur bei neuen Bremsen voll. Wenn Bremsen "dünner" werden, wird mehr Flüssigkeit in den Bremszylindern benötigt. Die fehlt dann im Behälter. (Fahrschulwissen)

    Wenn du wirklich an den Sommerrädern Flecken von Bremsflüssigkeit hättest, dann würdest du nach dem Winter etwas in deiner Garage sehen. Und wahrscheinlich würde lange eine rote Kontrollleuchte brennen.

    Aber keine Ahnung was es sein könnte.

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei mischka202 folgende User:


  4. #3
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.831 Danke

    Spritmonitor.de
    Sehr unwahrscheinlich, dass das an einem 7 Monate alten Fahrzeug an allen 4 Rädern gleichzeitig auftritt.

    Du hast doch offensichtlich die Räder abgehabt. Da hättest Du doch gleich an den Bremsleitungsanschlüssen und an den Bremsschläuchen "fühlen" können, ob da etwas feucht ist, oder?

    Allerdings erscheinen mir 10mm unterhalb der Max-Marke doch relativ viel. Wieviel km hast Du denn schon runter seit 8/2014 ?
    Hast Du mal die Belagsstärke der Bremsbeläge gecheckt?

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    24.11.2013
    Ort
    LK Ammerland
    Erhielt 486 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von daruma Beitrag anzeigen
    beim Frühlingsputz von den "Sommerschuhen" sind mir Flecken auf den Innenseiten von allen vier Felgen aufgefallen.
    Ich würde sagen, du hast die Felgen gereinigt und dann hochkant zum Trocknen an die Wand gestellt. Da hat sich unten das dreckige Wasser gesammelt und ist verdunstet. Zurückgeblieben ist dieser Dreck.

    Bremsflüssigkeit ist agressiv und hätte die Felgen angegriffen.

    - Kalle

  6. #5
    Lex
    Lex ist offline
    Benutzer Avatar von Lex
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Rheinland
    Erhielt 205 Danke
    Moin zusammen,

    korrigiert mich bitte, wenn ich Blödsinn rede, aber von meiner Schrauberei an den Motorrädern ist mir Bremsflüssigkeit in keinster Weise als klebrig bekannt, sondern als dünnflüssig wie Wasser. Außerdem greift das Zeug die Oberflächen an.

    Ich persönlich würde eher auf Fett, Schraubensicherungslack, Kupferpaste oder was auch immer man an der Achse sonst so verwendet tippen.

    Wegen der 10 mm Absenkung im Ausgleichsbehälter würde ich mir keine Gedanken machen.

    Gruß, Alex

  7. #6
    Neuer Benutzer Avatar von daruma
    Registriert seit
    09.08.2014
    Ort
    Hassloch, Pfalz
    Erhielt 17 Danke

    Spritmonitor.de
    Die Möglichkeit, dass alle vier Schläuche undicht geworden sind, habe ich für mich als wenig realistisch verworfen.

    Die Sommerreifen wurden waagerecht (nicht stehend) gelagert, der Regalboden über den Reifen war trocken.

    Die letzte Erklärung (es geht evtl. überhaupt nicht um Bremsflüssigkeit) halte ich für eher wahrscheinlich. Noch sind die Winterräder drauf, ich werde wohl den Wechsel W/S ausnahmsweise in einer Werkstatt mit Hebebühne machen lassen und nicht wie üblich in meiner Garage. Dabei auf mögliche Undichtigkeiten an den Schlauchverbindungen achten und vor allem den Stand von der Bremsflüssigkeit im Auge behalten. Das kommt dann zu den monatlichen Prüfungen des Ölstandes einfach dazu

    Danke für die schnellen Rückmeldungen!

    daruma

  8. #7
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.831 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von daruma Beitrag anzeigen
    ...Die Sommerreifen wurden waagerecht (nicht stehend) gelagert, der Regalboden über den Reifen war trocken....
    Ok., die Info entschärft natürlich das Problem
    Es haben sicherlich einige, einschließlich mir angenommen, dass die Räder auf den Bildern gerade erst vom Wechsel WR/SR stammen. Aber so kann der Dreck noch vom letzten Herbst sein...
    Wir wissen ja nicht, ob die Räder vor dem Einlagern gereinigt wurden (hab ich aber auch nicht gemacht )

    ...ich werde wohl den Wechsel W/S ausnahmsweise in einer Werkstatt mit Hebebühne machen lassen und nicht wie üblich in meiner Garage. Dabei auf mögliche Undichtigkeiten an den Schlauchverbindungen achten...
    Das prüfe ich beim Räderwechsel auch ohne Hebebühne. Da kommt man überall gut ran, wenn das Rad abmontiert ist. Mit der Fingerkuppe mal an der Bremsleitungsverschraubung entlang fahren, falls man es nicht auch so sieht, dass alles trocken ist.

    Übrigens ist der Räderwechsel auch eine gute Gelegenheit, die Bremsen zu inspizieren und, falls man es sich zutraut, auch die Führungsbolzen der Bremssattel abzuschmieren. Einfach mal im Forum hier suchen, es gibt auch ein paar Bilder dazu...

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AmiVanFan folgende User:


  10. #8
    Benutzer Avatar von Itzak
    Registriert seit
    29.01.2015
    Ort
    D'dorf
    Erhielt 704 Danke
    So, dann will ich auch mal...

    Habe bei meinem nagelneuen Wagen vor zwei Wochen und nach 350km die Originalräder abgemacht und schon da hatte ich ein ähnliches Bild.
    Beim saubermachen fiel mir auch auf, dass diese Fläche sehr klebrig und wachsig ist. Der Dreck ließ sich dort sehr schlecht entfernen.

    Letztlich handelt es sich um den Konservierungswachs, der beim CX-5 scheinbar bei montierten Rädern von unten aufgesprüht wird und sich dann, nach dem wachsen und abstellen des Fahrzeugs, in den Rädern an der untersten Stelle sammelt, dort trocknet und hart wird.

    Sollte also bei allen so oder ähnlich aussehen.

    Grüße,
    Itzak

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Itzak die folgenden 8 User:


  12. #9
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 6.169 Danke
    Würde ja gerne bei meinen mal nachsehen, aber die sind beim Händler eingelagert und gewaschen....

  13. #10
    Neuer Benutzer Avatar von daruma
    Registriert seit
    09.08.2014
    Ort
    Hassloch, Pfalz
    Erhielt 17 Danke

    Spritmonitor.de

    Thema geschlossen


    Der Itzak hatte Recht - es sind Reste vom Unterbodenschutz, die unterschiedlichen Farben (vorne eher dunkler) lag wohl am Bremsenabrieb. Heute habe ich den dunklen Fleck Schicht für Schicht entfernt, an der Felge war der Schmutz dann gelb und Paraffinwachs ähnlich.
    Die Bremsflüssigkeit hätte sich sicher gleichmäßiger verteilt

    Aus meiner Sicht ist das Thema abgeschlossen, danke noch einmal fürs Mitdenken

    Grüße

    daruma

  14. Für diesen Beitrag bedanken sich bei daruma die folgenden 3 User:


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •