Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: CX-5 Benziner als Zugwagen?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2014
    Erhielt 26 Danke

    CX-5 Benziner als Zugwagen?


    Wir planen uns einen CX5 als Benziner mit 165 PS zukaufen, Der Diesel ist zum ziehen sicher die bessere Wal, aber der Wagen ist hauptsächlich in Kurzstrecke unterwegs (Kindergarten, Schule, Arbeit und zurück das gleiche) und da ist der Diesel ja leider nicht geeignet. Unser Wohnwagen wiegt 1500 kg. Jetzt mache ich mir Gedanken ob ich mit der Motorisierung und WW klar komme. Ich möchte nicht auf der an jeder Autobahnsteigung mit 50/60 km/h hochkriechen und mich hupend von den LKWs überholen lassen. So ein Gespann hatte ich vor Jahren schon mal und das war nicht angenehm.
    Habt ihr Erfahrungen mit dem Benziner als Zugwagen?

  2. #2
    Benutzer Avatar von andreas9996
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Trier
    Erhielt 1.858 Danke
    Ich habe seit dem Kauf sehr oft einen Hänger dran gehabt und der Weg vom Baumarkt nach Hause ist sehr Steil. Besonders die letzten zwei Wegabschnitte. Trier ist halt nicht für Flachland bekannt...
    Zwei Fahrten waren mit 2,2t (mein Risiko, bitte keine Belehrungen anfangen), da musste der Wagen schon schnaufen... 60-max70km/h
    Alle sonstigen fahrten waren mit einem Einachser 1.2t, der selbst 300 kg wiegt und oft mit Palette 1,2t über Achse, also mit insgesamt 1.5t (bitte auch hier keine Belehrungen) unterwegs. Da bin ich aber den Berg im 4. Gang mit 90-100 gedonnert, sonstige PKWs haben da schwierigkeiten mitzuhalten, die vor mir wurden gedrängt...
    Die zweite Steigung ist natürlich zwei mal so steil aber dafůr Kurz und fängt hinter der Kurve an. Da muss er natürlich von 5km/h auf 40 im zweiten Gang hochschnaufen.

    Fazit für mich ist es voll ok. Wenn ich mit dem WoWa öfter im Jahr durch hügelige Landschaften fahren müsste, würde ich ein anderes Zugtier vorziehen. Für einmal in Urlaub und zurück würde der mir absolut ausreichen. Schluckt halt dann viel wegen dem Drehzahlspiel.

    Wenn man in der Steigung runter gebremst wird ist es schon sehr schwer an Fahrt zu gewinnen. Hängt von det Steigung ab. Also für dich dann... 2.2 Diesel, oder eine andere Marke.
    Für mich völlig ok, da ich oft aus jeder Steigung als Sieger rauskomme.
    P.S. schwerer Anhänger an der Ampel? Ich bin oft vorne )))

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei andreas9996 die folgenden 2 User:


  4. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2014
    Erhielt 26 Danke
    Das hört sich ja ganz gut an, es geht ja hautsächlich um 1 bis 2 Urlaub und zurück ansonsten fahren wir ehr mit leichteren Anhängern unter einer Tonne. Im Sommer wahren wir in Österreich, der Galaxy (2,3l 145PS) hat die Strecke recht gut geschafft und ich möchte mich nicht verschlechtern. Ich weiß nicht so recht ob ich die Autos vergleichen kann, der Galaxy hat mehr Hubraum, der CX5 mehr PS

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2014
    Erhielt 26 Danke
    Wahrscheinlich denke ich zu viel

  6. #5
    Benutzer Avatar von andreas9996
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Trier
    Erhielt 1.858 Danke
    Dann bin aber trotzdem an Berichten anderer interessiert, da ich kein passiver Fahrer bin und keine Angst vor den Gängen un Verbrauch habe- wenn es drauf ankommt. Mehr PS wären natürlich schön, abet für mal in Urlaub zu fahren reicht es mir allemal.
    Hoffe wenn du dich für entscheidest, du mit zufrieden sein wirst wie ich.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  7. #6
    Plus Mitglied Avatar von CX5-Flitzer
    Registriert seit
    09.11.2013
    Ort
    NÖ, südlich v. Wien
    Erhielt 1.773 Danke
    @Bulli Angel - unser Mitglied @webster wird, wenn ich mich recht erinnere, genau aus dem Grund Wohnwagen (oder war´s Anhänger), vom CX5-Benziner auf den CX5-Diesel wechseln. Vermutlich kann er dir praxisnahes Wissen übermitteln. lg

  8. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2014
    Erhielt 26 Danke
    bin auch an Berichten anderer interessiert

  9. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    Vorderpfalz
    Erhielt 576 Danke
    Hallo,
    CX5-Flitzer hat gut aufgepasst :-) , ich werde meinen Benziner gegen den 175PS-Diesel tauschen, weil ich mir letztes Jahr einen Wohnwagen (1600 kg) gekauft habe. Und gerade auf längeren Urlaubsfahrten ist mir der Benziner deutlich zu schwach, an der kleinsten Steigung muss man runterschalten, am Aichelberg sogar in den 3. Gang, um nicht von den LKWs als Verkehrshindernis angehupt zu werden, mit Beschleunigen ist da nix mehr. Also ich hatte in solchen Situationen immer ein äusserst unangenehmes Gefühl und fand mein Gespann in der Tat untermotorisiert.
    Der Benziner ist ein toller Motor, äusserst sparsam und mit befriedigenden Fahrleistungen, solange man nicht mit dem Wohnwagen auf grosse Tour gehen will. Klar, um ab und zu mal einen Anhänger vom Baumarkt zu ziehen, ist erst absolut ausreichend.
    @Bulli Angel: Nimm den Diesel, zum Gespannfahren ist er def. die bessere Wahl!
    Gruss
    Webster
    Geändert von webster (26.01.2014 um 18:50 Uhr)

  10. #9
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.822 Danke

    Spritmonitor.de
    Der Diesel ist für den Wohnwagen-Betrieb natürlich die bessere Wahl. Ich ziehe ja auch so eine Wohndose hinter mir her.

    Aber: BulliAngel schrieb, dass er hauptsächlich Kurzstrecke unterwegs ist. Und das ist das Dilemma. Die Frage wäre, wann wird der CX-5 mit 2.5L-Benziner in Europa angeboten? Mit 184 hp / 185 lb-ft (ca. 250 Nm) wäre das eventuell eine Alternative.

    Introducing the 2014 Mazda CX-5 with 2.5L Skyactiv-G Engine
    Geändert von AmiVanFan (26.01.2014 um 22:55 Uhr)

  11. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bocholt
    Erhielt 440 Danke

    Spritmonitor.de

    Zitat Zitat von AmiVanFan Beitrag anzeigen
    Der Diesel ist für den Wohnwagen-Betrieb natürlich die bessere Wahl. Ich ziehe ja auch so eine Wohndose hinter mir her.

    Aber: BulliAngel schrieb, dass er hauptsächlich Kurzstrecke unterwegs ist. Und das ist das Dilemma. Die Frage wäre, wann wird der CX-5 mit 2.5L-Benziner in Europa angeboten? Mit 184 hp / 185 lb-ft (ca. 250 Nm) wäre das eventuell eine Alternative.

    Introducing the 2014 Mazda CX-5 with 2.5L Skyactiv-G Engine
    ich hab mir direkt den diesle geholt, da ich regelmäßig 1,8 bis 2t hinten dran hab, wenn ich auflegen bin. und ich muss sagen.... sonst fahre ich auch hauptsächlich nur kurzstrecke... 12km arbeit, und dann hier und da mal... ölverdünnung oder andere probleme noch nicht bekannt... und der cx7 (auch wenn ganz anderes auto) von vatter unter ähnlichen bedingungen bis jetzt auch problemlos... man sollte dann halt nur das drehzahlband unten halten, wenn er nicht vernünftig auf temperatur ist.. ^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. CX-5 als Zugwagen
    Von Knut48 im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 04.03.2019, 16:52
  2. Ölverdünnung bei Benziner
    Von leosch im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.09.2017, 15:03
  3. Motorfrage Benziner
    Von Andi Bernhardt im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.2014, 22:00
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 20:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •