Chiptuning

TheCrow13

Mitglied
Hallo ilusch, was sollten denn zusätzliche Sensoren bringen? Die Werte über OBD sind doch "echte" Werte! Oder denkst Du an irgendetwas anderes? Gruß Crow
 

ilusch

Mitglied
Crow hast du die Möglichkeit deinen Ladedruck per OBD unter Vollast sagen wir mal 4ter Gang, so etwa 2000-4000 U/min zu loggen? Sag mir bitte was dein höchster Wert war incl. Atmosphärischen Druck.
 

TheCrow13

Mitglied
@Ilusch ich habe zwar ein OBD Gerät von Bigi, aber selber noch nichts damit gemacht, also keine Erfahrungen damit! Die Frage müssen wir mal an die anderen Jungs speziell Bigi geben! Die sind in der Hinsicht erfahrener als ich! Sorry Gruß Crow
 

bigi1983

Moderator
Teammitglied
Sollte der Ladedruck Serie nicht bei max. 1,65 Bar liegen (also 2,65Bar atmosphärisch)? Möchtest Du jetzt wissen wie der Druck bei den optimierten oder bei den "normalen" ist? Ich kann am WE kurz per OBD den Ladedruck messen. Aber was soll uns das bringen? Oder denkst Du, dass Mazda die Ladedruck Kennfelder mit einem SW Update geändert hat?


Gruß,
BIGI
 

ilusch

Mitglied
Ich will darauf hinaus, dass wir einen 2,5bar MAP Sensor drin haben, d.h. Ladedrücke über 1,5bar und der läuft ja ab Werk schon auf über 1,5bar teilweise, werden nicht erfasst per OBD. Und wie will man ein Auto individuell einstellen, ohne zu wissen wie hoch der Ladedruck tatsächlich ist!?
 

bigi1983

Moderator
Teammitglied
Warum verbaut Mazda so ein MAP Sensor wenn der Drück schon Serie höher liegen kann? Was "individuell Abstimmung" bei der Chipfactory heißt weiß ich leider nicht...


Gruß,
BIGI
 

TheCrow13

Mitglied
Warum verbaut Mazda so ein MAP Sensor wenn der Drück schon Serie höher liegen kann? Was "individuell Abstimmung" bei der Chipfactory heißt weiß ich leider nicht...


Gruß,
BIGI

Das Frage ich mich allerdings jetzt auch?! Oder liegt das Problem in der Zuordnung von atmosphärischen und oder normalen Ladedruck? Das hier ein Denkfehler vorliegt?!
 

ilusch

Mitglied
Das fragt ihr mal Mazda ;)! Die MPS haben auch nur einen 2,5bar MAP drin, ... . Wie gesagt loggt mal bitte, dann seht ihr es auch!
 

bigi1983

Moderator
Teammitglied
Braucht die ECU Steuerung nicht wissen wie hoch der Drück ist? Oder sind die Sprit MAPs nur vom Drehzahl und der Gaspedalstellung/Last abhängig?

Falls nicht, warum gibt es überhaupt ein MAP Sensor:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

ilusch

Mitglied
Der Maximaldruck ist der ECU egal, ist schon in etwa so wie du es geschrieben hast, will dazu hier nicht näher ins Detail gehen. Jedoch hat der Atmosphärische Druck einfluss auf paar Steuersysteme und deswegen brauchen wir einen MAP Sensor. Logt mal, ich komme nicht über 2,5bar, obwohl das Auto definitiv mehr hat!
 

Booma

Mitglied
Ich finde es ja mal extrem erschreckend, dass der große Diesel mit AT bei den Prüfungen so wenig NM erreicht. Hat Mazda hier extra NM wegen der AT rausgenommen?
 

TheCrow13

Mitglied
Ja Booma, den Gedanken hatte ich auch! Vor allem gleich so große Schwankungen! Können nur warten bis mal die ersten Werte von Schaltern gemessen werden, ob wirklich die Automatik soviel schluckt!?
 

Booma

Mitglied
Frage wäre auch, ob eine derartige Abweichung nicht bereits ein Mangel darstellt... ich meine, das wäre hier Niveau vom kleinen Diesel.
 

CX5-Flitzer

Mitglied
@Booma - genau diese Frage (Mangel) habe ich mir auch gestellt. Würde gerne wissen, was mein kleiner Diesel - Schalter - FWD nun wirklich unter der Haube hat. Wüsste jetzt aber nicht, wo ich dies messen lassen könnte - ohne ein Tuning zu kaufen :confused:
 

ilusch

Mitglied
In der nähe von Wien gibt es ChipUpdate Chiptuning - Leistungsprüfstand dort kannst du messen, ist der Beste Prüfstand in Wien und Umgebung den ich kenne (wobei ich die SuperFlow880 bevorzuge, aber habt ihr ja keinen in der Gegend :p ). Ist ein weit verbreiteter Maha Prüfstand, wichtig beim Messen: Alle Verbraucher und Assistenzsysteme abschalten incl. DSC, ... , weil diese können bei der Messung stören. Auch nicht das Auto vorher prügeln, sondern gemütlich hinfahren. Gibt noch TurboTuning in der Gegend, aber da würde ich nicht hinfahren, der ist nicht gut, spreche da aus Erfahrung ;).
 

daddycool

Mitglied

Off-Topic:
Durch den Beitrag von biggi neugierig geworden, hab ich mal die Übung von 100 auf 150km/h im 6.Gang durchgeführt und bin nach Videoschnitt auf knapp 18 sek gekommen. Ist doch so schlecht nicht, oder?:cool:
 

bigi1983

Moderator
Teammitglied
Frage wäre auch, ob eine derartige Abweichung nicht bereits ein Mangel darstellt..

Eine Prüfstandmessung ist nie genau. Mazda gibt die 175PS und 420NM am Schwungrad an. Auf dem Dyno wird die Leistung am Rad gemessen und aufm Schwungrad umgerechnet. Wenn jemand so ein Mangel durchziehen will, dann braucht er/sie den Motor ausbauen und die Leistung direkt am Schwungrad messen. Was ist wenn da doch >400 NM anliegen? Wieder einbauen und mit paar tausend € weniger nach Hause fahren:rolleyes:


Kann sein, dass jetzt am WE die Gelegenheit da ist zwei 175PS Maschinen (1xSchalter & 1xAutomatik) nebeneinander auf der AB zu testen. Wenn alles gut läuft kommt auch ein 165PS Benziner Schalter dazu und dann wird der Vergleich (fast) vollständig...


Gruß,
BIGI
 
Zuletzt bearbeitet:

Booma

Mitglied
Naja die Abweichungen sind schon etwas mehr als nur ungenau. Aber bin kein Experte und lass mich gern belehren... haben die Kollegen vom Prüfstand was dazu gesagt, oder kommenen solche Abweichungen zwischen einer Messung am Schwungrad und einer Messung am Rad häufiger vor? Könnte auch sein, dass der Motor 420NM schafft, aber die AT die Leistung schluckt? Es kann aber nicht sein, dass es zu Abweichungen kommt, wenn nur die Vorderachse auf der Rolle steht?
 

Zuli

Mitglied
Hallo BIGI,

wo kommt eigentlich die Information her, dass Mazda die Leistung am Schwungrad angibt? Die DIN PS oder BHP ( Brake Horse Power) werden an der Antriebsachse gemessen und abzüglich einige Toleranzen angegeben. Bei den Ami,s gab es noch die SAE PS die am Schwungrad, ohne Anbauteile wie LiMa, etc.., gemessen wurden. Daher waren die Angaben der Bigblocks in PS immer recht hoch.

Ich habe bisher leider in den öffentlich zugänglichen Dokumente bei Mazda nicht heraus lesen können, dass es sich hierbei nicht um die DIN PS Angaben handelt.

Gruß
Zuli

Gesendet von meinem GT-P5100 mit Tapatalk
 
Oben