Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 90

Thema: Anleitung: LED im Kombi-Instrument ändern

  1. #1
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.851 Danke

    Spritmonitor.de

    Anleitung: LED im Kombi-Instrument ändern


    In diesem Beitrag hatte ich ja schon kurz von meinem neuen Projekt berichtet.
    Hier kommt jetzt die DIY-Anleitung für alle Hobby-Elektroniker

    Die eigentliche Herausforderung dabei war zum einen das Freilegen der Platine (für die Demontage der beiden Zeiger musste ich allen Mut zusammen nehmen, um sie von der Welle zu lösen - es hat geklappt), zum anderen die Herstellung einer geeigneten Lötspitze.

    Im folgenden Bild für alle Interessierten die Platine mit der Bestückungsseite. Die Zuordung der LEDs zu den einzelnen Funktionen lässt sich mit Hilfe der Beschriftungsfolie relativ leicht nachvollziehen (falls jemand beabsichtigt, z.B. blaue LEDs für die Skalenbeleuchtung einzulöten)


    Platine Bestückungsseite (Achtung, Dateigröße ca. 2,8MB)

    Nachdem ich bisher sämtliche Umbauten mit so einer neumodischen (billigen) temperaturgeregelten 48W-Lötstation erfolgreich realisiert hatte (ich hatte die mir vor ein paar Jahren extra für SMD-Lötspiele an meiner Telefonanlage angeschafft), zeigte ein kurzer Test, das damit heute kein Pokal zu holen war


    Grobe Lötspitze, eher zum Verlöten von Dachrinnen geeignet...

    Also mal eben den 30-Jahre-uralt-30W-Lötkolben hervorgeholt, bei dem eine Lötspitze einfach mit einer Schraube fixiert werden kann. Die neue Lötspitze habe ich aus einem Stück starren Kupferdraht (6mm²) auf der kasachischen Steppendrehbank gedrechselt, äh, gefeilt.
    Sieht gut aus:


    zum Vergleich

    Jetzt kommt man auch an die Lötpunkte zwischen den beiden LEDs ran.


    Jetzt wird das Aus- und Einlöten ein Kinderspiel

    Schwubs - und die ersten LED ist raus.


    Da schwebt sie davon

    Nach jedem Einlöten die LED testen. 2x rot beim Drehzahlmesser, 2x orange beim Geschwindigkeitsmesser.


    Die LEDs am Drehzahlmesser sind bereits ausgetauscht.

    Nachstehend nun die eigentliche Anleitung zum Download. Viel Erfolg.
    LED-Umbau Kombi-Instrument.pdf

    Die Anleitung für den LED-Umbau im Start-/Stop-Button folgt demnächst - stay tuned.


    PS: Anleitung Start/Stop-Button >>hier<<
    Geändert von AmiVanFan (08.02.2019 um 09:33 Uhr) Grund: fehlerhaften Link korrigiert

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AmiVanFan die folgenden 15 User:


  3. #2
    Plus Mitglied Avatar von Sunny
    Registriert seit
    29.09.2012
    Ort
    Pfalz
    Erhielt 10.332 Danke
    WOW, heftig .... genial, aber echt heftig !

    Das traut sich noch nicht mal der Spezialist vom fMH Respekt !

    Aber ..... ich mach ja schon echt viel an meinem Baby, oder lass es machen, aber das wäre mir zu havy ... wie lange dauert das ganze überhaupt von A-Z ?

    gruß Sunny

  4. #3
    anonymous01
    Gast

    Daumen hoch Hut ab...

    Chapeau! Unglaublich, was hier alles gemacht wird!

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    17.04.2013
    Erhielt 90 Danke

    Spritmonitor.de

    Daumen hoch

    Da fehlen einem die Worte.


  6. #5
    Benutzer Avatar von 19Andi73
    Registriert seit
    10.05.2013
    Ort
    Ba-Wü
    Erhielt 2.474 Danke
    Hi Leute.
    Habe mein Kombi-Instrument auch umgelötet. Leider kann ich keine brauchbare Bilder machen. Bei mir sind jetzt beide Zeiger rot. Sieht viel besser aus, finde ich als nur weis.
    Danke AmiVanFan.

    Gruß 19Andi73

  7. #6
    Benutzer Avatar von Steini85
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Berlin
    Erhielt 3.756 Danke
    Da ja bisher alles so gut lief hab ich vorhin mein KI auch überarbeitet...
    Es lief alles ganz gut, und dann kam die haarige Stelle mit den Zeigern

    Bei mir hat sich der Geschwindigkeitszeiger nicht von der Welle gelöst, sondern die Welle mit Zeiger von der Platine. Beim abziehen hab ich mich kurz gewundert, dann die Fotos von AmiVanFan nochmal studiert und dann erstmal Panik bekommen





    Hab dann trotz Todesangst erstmal die LEDs getauscht. Wenn schon im Arsch, dann bitte rot beleuchtet dacht ich mir

    Ich habe ihn danach wieder reingesteckt und alles montiert.
    Also, die Zeiger ansich funktionieren noch, allerdings laufen die nicht mehr so rund wie vorher. Soll heißen die Bewegung ist nicht mehr ganz so flüssig, man sieht (wenn mans weiß) das sie sich etwas abgehackt bewegen.

    Ich denke mal da kann man nichts mehr machen oder ?
    Werde jetzt erstmal gucken wie sehr mich das stört, ein Totalschaden ist es immerhin nicht

    Für Vorschläge bin ich offen

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Steini85 folgende User:


  9. #7
    Benutzer Avatar von andreas9996
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Trier
    Erhielt 1.858 Danke
    @Steini85, da wird mir ja schlecht von, habe jetzt schon Panik vor diesen Zeigern.

    Hast nicht zufällig die Digitalen Anzeigen abgemacht und geschaut wie es drunter aussieht?

  10. #8
    Benutzer Avatar von Steini85
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Berlin
    Erhielt 3.756 Danke
    Ne leider nicht. Evtl. gibts ja noch Rettung für meine Zeiger und ich mach die ganze Kiste nochmal auf.

  11. #9
    Benutzer Avatar von Steini85
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Berlin
    Erhielt 3.756 Danke
    Wenigstens ist das Ergebnis der Beleuchtungsoperation echt Super geworden.




    @ AmiVanFan und 19Andi73: Bei euch ists geflutscht und die Zeigerbewegung ist genauso fließend wie vorher ?

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Steini85 folgende User:


  13. #10
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.851 Danke

    Spritmonitor.de

    Die Zeiger gingen wie beschrieben nach Überwindung der mentalen Hürde relativ leicht ab und ruckeln tut da jetzt bei mir nix.

    Ist es nur am Geschwindigkeitszeiger wie im Bild in #6 oder auch am DZM passiert? (weil Du "die Zeiger" schreibst)

    Leider weiss ich nicht, wie die Welle im Drehspulinstrument gelagert bzw. befestigt ist. Dazu müsste man es eventuell demontieren. Es muss ja irgendwie einen "Mitnehmer" geben (bei einem runden Wellenende allerdings schwierig), oder die Welle steckt lediglich kraftschlüssig im Instrument (bei dem kleinen Wellen-Durchmesser wahrscheinlicher).

    Wenn der "unrunde" Zeigerlauf nur wenig stört und nur Eingeweihte es bemerken, würde ich es erstmal so lassen...

  14. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AmiVanFan die folgenden 2 User:


Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pimp my Kombi-Instrument ;-)
    Von AmiVanFan im Forum Mazda CX-5 Elektrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2013, 15:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •