Bremsbeläge und Bremsscheiben wechseln

Ingo

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.5 G AWD
Wenn Du die Kolben hinten reindrehst, ist das der sichere Satteltod. Bei elektr. Handbremse werden diese eingedrückt wenn der Sattel in Serviceposition ist.

Was passiert wenn man den Kolben eindreht, also warum geht der Sattel kaputt?
Beim rausdrehen würde ich es verstehen, aber warum beim reindrehen?
 

BayernAxel

Mitglied
Ich würde vermuten die Beläge waren in ihren Führungen nicht mehr vollständig gängig, lt. meines FMh sind die Führungen ab Werk überhaupt nicht geschmiert.
 

Zebolon cx 5

Mitglied
@Ingo, Danke fürs Video.
nach dem der CX5 ja so "Super" Bremsen hat, wäre die Wahl auf Brembobeläge umzusteigen für mich ein No Go.
Grund die wesentlich kleiner Bremsbelagsfläche, zu sehen im Video unter #80 Zeitleiste 2:45.
20200821_101301.jpg
LG
Roland
 
Zuletzt bearbeitet:

Ingo

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.5 G AWD
Die haben die ATE Beläge auch, sobald sie verschlissen sind, sieht man die Schräge ja nicht mehr.
Evtl. haben die Mazdabeläge neu ja auch so eine Schräge?
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Die haben die ATE Beläge auch, sobald sie verschlissen sind, sieht man die Schräge ja nicht mehr.
Evtl. haben die Mazdabeläge neu ja auch so eine Schräge?

?? Im Video ist aber von Brembobelägen die Rede ??
Mit der Aussage " Brembo hat eine viel kleinere Auflagefläche"
 
Zuletzt bearbeitet:

Ingo

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.5 G AWD
?? Im Video ist aber von Brembobelägen die Rede ??
Mit der Aussage " Brembo hat eine viel kleinere Auflagefläche"

Genau...das waren Brembo und nun habe ich ATE gekauft, die haben die gleiche Schrägfläche.
Und die Brembo sehen nun aus wie die alten Originalbeläge, die Schräge wird ja weggebremst.
 

Ingo

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.5 G AWD
Was passiert wenn man den Kolben eindreht, also warum geht der Sattel kaputt?
Beim rausdrehen würde ich es verstehen, aber warum beim reindrehen?

Die Kernfrage ist noch offen.
Wenn man dreht, was passiert z.B. bei 2-3 Umdrehungen und was bei z.B. 5-6 Umdrehungen, sind 2-3 noch OK oder killt selbst 1-2 Umdrehungen schon was?
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
@Ingo ... hast du die ATE Bremsbeläge schon eingebaut?
Hast du die ATE Standard oder ATE Ceramic genommen?
 

Johnny Lehmann

Mitglied
Motor
2.2 D AWD
Hey habe heute die Bremsen gewechselt mit meinem Kollegen an meinem cx5 mit elektrischer parkbremse,er sollte ihn zurückdrehen und drücken,und da dachte er drücken geht schneller,aber jetzt sind Handbremslicht und parktlicht an,kann ich irgendwie das wieder hinbekommen? Wäre danke für Hilfe. Lg
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Wenn Du die Kolben hinten reindrehst, ist das der sichere Satteltod. Bei elektr. Handbremse werden diese eingedrückt wenn der Sattel in Serviceposition ist.
Als Abschluss der Arbeit sie Handbremse initialisieren .
anonymous15405 ist ja der gelöschte Account von Rocksteddi.
Laut seiner Aussage habt ihr es mit nur drücken ohne zu drehen richtig gemacht.
 

Johnny Lehmann

Mitglied
Motor
2.2 D AWD
Ok,habe aber die Sättel nach dem wechseln zurückfahren lassen,weiss jetzt gar nicht warum jetzt die leuchte für die Handbremse blinkt und das das Bremsensymbol, gibt es da einen Trick? Lg
 

Tristan

Plus Mitglied
Soweit mir bekannt, soll man vorher die Bremsen in die Servicestellung fahren und nach dem Wechsel die gleiche Prozedur machen, um die Servicestellung zu beenden. Klingt so, als ob Du das gemacht hättest - also kein weiterer Trick.
Hast Du mal per OBD und ForScan die DTCs/Fehler ausgelesen? Welche sind aktuell vorhanden/present? Oder hast Du mittlerweile eine andere Lösung gefunden? Ich hätte vielleicht nochmal die Servicestellung ein/aus probiert.
 

merlin3108

Mitglied
Das Parkbremssymbol ist ja auch gelb, das bedeutet, die Bremse ist noch in Servicestellung. (Also das Symbol links im Kombiinstrument)
 
Oben