2. Generation seit 2017 Lordosenstütze verstellt sich von selbst

webster

Mitglied
Hallo,

ist zwar nur ein "Problemchen", aber seit es so heiß ist, verstellt sich meine Lordosenstütze von alleine. Ich fahre sie immer ganz raus, und nach einiger Zeit geht sie von alleine wieder etwas zurück, das merkt man auch am Hebel, der sich auch etwas verstellt hat. Hat das noch jemand beobachtet und evt. Abhilfe gefunden? Bei kühleren Temperaturen passierte das nie.

Gruß
Webster
 

dab_ch

Plus Mitglied
Hallo Webster

Also ich kenne dies bereits von meinem vFL, bin höchstens erstaunt, das dies noch nicht behoben wurde:(
Alle paar Wochen drücke ich halt auf das Knöpfchen und ich habe wieder ruhe. Nein, eine Lösung habe ich nicht, jedoch auch nie danach gesucht oder suchen lassen.

Gruss Daniel
 

Tristan

Plus Mitglied
Habe das Problem kürzlich auf einer längeren Fahrt auch bei meinem 2016er FL bemerkt und dann mal beobachtet. Meine verstellt sich bereits nach ca. 60-100 km Fahrt - gibt also nach, was schlechter für den Rücken sein dürfte.
 

Tristan

Plus Mitglied
Hab meinen FL eben zur Inspektion abgegeben. Vorab wurde nachgeschaut, aber leider gibt es keine TSI von Mazda dazu. Bin gespannt ob und was da trotzdem gemacht werden kann.
 

Barni

Mitglied
Hab ich auch , zuerst hab ich gedacht , ich bilde mir das nur ein , ist aber so . Ich justiere dann und wann etwas nach , und spreche das bei der 2. Inspektion mal an . :cool:
 

Tristan

Plus Mitglied
Habe gerade eine aus meiner Sicht ziemlich passende TSB aus den USA gefunden (unten anbei), die zwar nur für bis 2015er Modelle gilt, aber es war ja schon oft so, dass TSBs dann auf jüngere Modelle (z.B. 2016 ff.) erweitert wurden, wenn Kundenbeschwerden von jüngeren Modellen mit gleichem Fehlerbild gemeldet wurden. Habe diese TSB eben meinem fMH geschickt, der heute meinen Wagen in der Inspektion hat... vielleicht hilft`s sie ja was zu bewirken. Vielleicht gibt`s eine gleiche/ähnliche deutsche TSI für das 2015er Modell und diese kann angewendet werden. Wer weiß... heute Abend bin ich hoffentlich schlauer.

Anhang anzeigen TSB USA Lordosenunterstützung.pdf


Edit:
Die Infos zur wohl gleichlautenden deutschen TSI lauten wie folgt (Danke für die Info):

TSI von MMD R036/17 vom 19.07.2017
CX-5 (KE)
Spezifikation Betroffener FIN-Bereich (von/bis)
Europa (LHD) JMZ KE**** ** 100001 - 399999
17. 11. 2011 – 11. Dez. 2014
Ersatzteil-Information
Serviceteil-Nr. (neu) Teilenummer (alt) Anzahl
KDY9-88-298 KD49-88-298 Hebel 1
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristan

Plus Mitglied
Ergebnis der TSB-/TSI-Prüfung vom fMH: Mein FL ist nicht von der Aktion aus der TSB/TSI betroffen ... war ja fast abzusehen, da sich der fMH ja an die Vorgaben in der TSI halten muss. Aber er hätte mir trotzdem gerne einen neuen Hebel (besteht wohl nicht nur aus dem sichtbaren Teil) eingebaut, nur ist der derzeit nicht lieferbar. Seine Vermutung/Hoffnung ist, dass sie das Teil gerade verbessern. Er meldet sich, sobald das Teil wieder verfügbar ist und dann wird es eingebaut.
 

Tristan

Plus Mitglied
Update: Letzte Woche wurde der Hebel oder die ganze Lordosenunterstützung auf Garantie getauscht (habe keine Info darüber, was genau getauscht wurde, da ich nur das Problem beschrieben hatte). Vorher rutschte der Hebel samt Unterstützung nach ca. 30-60 km zurück. Dies ist jetzt nach mittlerweile ca. 120 km nicht mehr aufgetreten - die Unterstützung blieb voll ausgefahren. Also gibt`s beim fMH eine Lösung durch Teilewechsel.
 

webster

Mitglied
Update: Letzte Woche wurde der Hebel oder die ganze Lordosenunterstützung auf Garantie getauscht (habe keine Info darüber, was genau getauscht wurde, da ich nur das Problem beschrieben hatte). Vorher rutschte der Hebel samt Unterstützung nach ca. 30-60 km zurück. Dies ist jetzt nach mittlerweile ca. 120 km nicht mehr aufgetreten - die Unterstützung blieb voll ausgefahren. Also gibt`s beim fMH eine Lösung durch Teilewechsel.

Danke für die Info: Bei meiner nächsten Inspektion werde ich meinen Händler darauf ansprechen. Er hat sich mit Mazda in Verbindung gesetzt und die Antwort war (ich habe es selbst gelesen) "Sitz auseinanderbauen und schauen, wo es hängt. Mazda Deutschland ist dieses Problem nicht bekannt".
 

Tristan

Plus Mitglied
Mittlerweile tritt das Problem bei mir auch wieder auf - genau wie vorher. Insofern war das, was bei mir Ende letzten Jahres gemacht wurde leider keine finale Lösung. Bei meinem nächsten fMH Besuch Mitte Juni wird unter anderem danach geschaut. Hoffe dann auf eine dauerhafte Lösung & werde wieder berichten.
 

Tristan

Plus Mitglied
Leider gibt's laut fMH immer noch keine Lösung von Mazda für die sich selbst verstellende Lordosenunterstützung. Daher hier eine Bitte an alle Leser/User: Testet bitte Eure Lordosenunterstützung und meldet Euch hier im Thread mit dem Ergebnis.

Test:
  1. Fahrt die Lordosen- / Lendenwirbelunterstützung voll aus - z.B. mit dem kleinen oberen Hebel seitlich am nicht elektrischen Fahrersitz.
    20190619_171254_1.jpg
  2. Fahrt mit dem Auto insg. ca. 60-80 km - muss nicht am Stück sein. Und bitte nur, wenn ihr sowieso fahrt - nicht extra für diesen Test
  3. Prüft danach, ob sich der Hebel selbst verstellt hat. Ihr also den Hebel wieder betätigen könnt, um die Lordosenunterstützung wieder auszufahren.
  4. Meldet Euch hier im Thread mit dem Testergebnis, dem CX-5 Baujahr und ob es ein elektrischer oder manueller Sitz ist. Persönlich interessiert mich der manuelle Sitz mehr. Aber interessant sind bestimmt alle Ergebnisse.
Danke im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Finski

Plus Mitglied
Zur elektrischen kann ich nur sagen, bei Übernahme des Fahrzeugs eingestellt und seitdem immer in der selben Position.
Übernahme war 03.17 :)
 

HRO CX5 Nakama

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
...
Meldet Euch hier im Thread mit dem Testergebnis, dem CX-5 Baujahr und ob es ein elektrischer oder manueller Sitz ist. Persönlich interessiert mich der manuelle Sitz mehr. Aber interessant sind bestimmt alle Ergebnisse.
.....

Hallo Tristan,

in den letzten Tagen bin ich ca. 200km gefahren. Die Einstellung der Lordosenstütze, bei meinem manuellen Sitz, hat sich nicht geändert, so wie seit der Einstellung vor über 50.000km (Baujahr Ende 2016).

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.
 

walter61

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Moin
Z.Zt. ist das ganze Teil ohne Funktion. Der Hebel am Sitz lässt sich in alle Richtungen umher drehen, nimmt aber innerhalb des Sitzes nichts mit.... Habe Mittwoch ein Date beim fMH (Bremsen neu, ist noch im Kaufpreis enthalten!) und hoffe, dass er das gleich mit behebt. Informiert ist er zumindest.
 

Tristan

Plus Mitglied
@walter61: Schau mal weiter vorne in Post #6 in das PDF - da gab`s mal eine Anweisung von Mazda an die Händler für bestimmte Modelle, wenn die Lordosenunterstützung komplett kaputt ist. Aber brechen kann die ggf. auch bei neueren Modellen, so dass sie ausgetauscht werden muss.

Im weiter oben angefragten Test in Post #11 verstellt sie sich ggf. nur ein bisschen.
 

walter61

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
@walter61: Schau mal weiter vorne in Post #6 in das PDF - da gab`s mal eine Anweisung von Mazda an die Händler für bestimmte Modelle, wenn die Lordosenunterstützung komplett kaputt ist. Aber brechen kann die ggf. auch bei neueren Modellen, so dass sie ausgetauscht werden muss.

Im weiter oben angefragten Test in Post #11 verstellt sie sich ggf. nur ein bisschen.


Ja danke Tristan, hatte ich schon gesehen und den Werkstattchef vom fMH drauf angesprochen. Der war plötzlich garnicht mehr so "f" und reagierte recht empfindlich! Hält so gar nichts von den ganzen Forum- "Experten", kannte aber die entsprechende TSI. Hatte was gebrummelt von "... wir müssen den ganzen Sitz zerlegen...". Wenn ich in die TSI sehe, steht da, dass das 0,2 Stunden, also 12 Minuten dauern soll... Mal abwarten, Mittwoch Abend weiß ich mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristan

Plus Mitglied
Ja, manche fMHs sind nicht gut auf Garantiearbeiten zu sprechen, weil manchmal die Vorgabezeiten von Mazda recht "sportlich" sind - und nur diese darf der fMH bei Mazda Deutschland in Rechnung stellen - egal ob er dafür länger brauchte oder nicht.

Und jeder Mensch - auch innerhalb eines fMHs ist auf Foren anders zu sprechen. Mein Ansprechpartner letztens zeigte reges Interesse an Erfahrungen aus dem Forum.
 
Oben