Mein Mazda geht weg

tekah70

Mitglied
So, habe jetzt seit ca. 10 Tagen mein neues Auto übernommen und möchte es euch nicht vorenthalten :)

Herzlichen Glückwunsch zum Neuen und vielen Dank für die Bilder! Nächstes Jahr steht für unseren A4 ein Nachfolger an und der 330e ist aus jetziger Sicht ein heißer Kandidat. Daher würden mich Deine Erfahrungswerte mit dem Fahrzeug in der nächsten Zeit auch sehr interessieren. :)

Ist das übrigens Mineralweiß Metallic? Schaut auf jeden Fall richtig cool aus; ich wünsche Dir viel Freude mit dem 3er und allzeit gute Fahrt.
 

Ivocel

Mitglied
Danke dir :)

Ja, das ist mineralweiß metallic :)
Eigentlich hatte ich auch mit dem Tansanitblau II met. geliebtäugelt, aber 1 Monat länger wegen der der Außenfarbe wollte ich dann auch nicht warten :)
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Der BMW 330e ist schick, keine Frage.
Aber dass BMW auch den Downsizing bei den Motoren mitmacht, kann ich mich nicht dran gewöhnen.

Früher hatte ein 320i ein 2.0 Liter Motor, 325i/e ein 2.5 Liter Motor, 328i ... und ein 330i ein 3.0 Liter Reihen-6-Zylinder.
Heute hat der 330i/e ein 2.0 Liter 4 Zylinder.
Ist zwar auch eine Kopfsache, aber passt mir trotzdem nicht, wenn man die Historie der alten Motorpalette kennt.
 

Willie

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Ich finde das Hybridkonzept interessant und wünsche viel Spass mit dem Neuen!

Als alter E46 Fahrer und auch Fan dieser Baureihe waren meine BMW Tage nach deren Ablösung vorbei. Das Design aus Bayern geht, m.M.n., in die falsche Richtung. Die Nieren werden immer pompöser und die Motoren kleiner...mein vor CX-5 war ein 320i Touring mit Reihensechser und hatte knappe 2,2l Hubraum, bis 2017, 13 Jahre gefahren bis der Mazda kam.
 

Blues

Mitglied
...Früher hatte ein 320i ein 2.0 Liter Motor, 325i/e ein 2.5 Liter Motor, 328i ... und ein 330i ein 3.0 Liter Reihen-6-Zylinder....
Auch, wenn´s off-topic ist: die BMW-Reihensechser waren phantastische Motoren. Eine Laufruhe und dennoch Kraftentfaltung...was die Laufruhe anlangt, halte ich allerdings den Mercedes Reihensechser (260er/300er) aus der W126 Serie für noch besser. Übrigens: beides selbst gefahren, also keine Theorie.
Nun zurück...
 

Spooky_2006

Mitglied
Meinen werde ich nun auch Anfang des Jahres gegen einen Volvo XC60, R Line eintauschen. Das Angebot war einfach zu gut, so dass ich nicht "Nein" sagen konnte.

Vielen Dank an das Forum mit dessen Informationen ich meinen Händler häufig überraschen konnte. Grüßen möchte ich insbesondere Velizar (von ihm habe ich meine Taiwan TFL, die immer noch funktionieren) und Ramses der mir die TFL eingebaut hat.

Mein Sohn (obwohl Streckenposten von Beruf) kann den Kauf wegen der 180 km/h Regulierung von Volvo nicht verstehen kann. Sein Motto: Tempo 100 ist wie rückwärts einparken. Ich fahre allerdings nie schneller, schließlich sitzt die Regierung neben mir!

Euch allen alles Gute und vor allem GESUNDHEIT!

Viele Grüße
Spooky_2006
 

HELAN

Mitglied
Motor
2.2 D
Man muss auch wissen wie man mit einem Diesel umgehen muss, ist ja nicht mehr so wie die alten Vorkammerdiesel die alles abkonnten. Heute muss der Turbo warm und kalt gefahren werden, dann hält der ewig. Meiner ist von 2012 und alles Super, außer Ölwechsel mit Filter sieht der nichts, keine Inspektion, wo zu? Und den Rest kann man selber machen ... ;)
 

Ivocel

Mitglied
Und? Soll uns das jetzt den Spass an unserem Fahrzeug nehmen oder was?
Wenn du ihn dir dadurch nehmen lässt..... Bitte...


Aber soll hier nur LOB Dudelei rein????? Negative Erfahrungen nicht????

Sorry, dass ich euch nur zeigen will, was passieren kann und wie sich die Kiste jetzt anhört, nachdem die angeblich "repariert" worden ist....

@HELAN
Was hat Turbo warm und kalt fahren damit zu tun, dass die Hochdruckpumpe sich verabschiedet hat????
Und klar.... es ist immer der Fahrer schuld, nie der Hersteller Mazda... der sich bei so einem Schaden sowieso unrühmlich verhalten hat, aber das ist wohl deiner Meinung nach auch meine eigene Schuld...
 

HELAN

Mitglied
Motor
2.2 D
Was hat Turbo warm und kalt fahren damit zu tun, dass die Hochdruckpumpe sich verabschiedet hat????
Und klar.... es ist immer der Fahrer schuld, nie der Hersteller Mazda... der sich bei so einem Schaden sowieso unrühmlich verhalten hat, aber das ist wohl deiner Meinung nach auch meine eigene Schuld...
@Ivocel,
bei dir weiß ich ziemlich genau, dass du keine Schuld hast. Entschuldigung, wenn du meinen Beitrag falsch verstanden hast. Mein Beitrag war allgemein gemeint. ;)
Gruß : HELAN
 

Ivocel

Mitglied
Herzlichen Glückwunsch zum Neuen und vielen Dank für die Bilder! Nächstes Jahr steht für unseren A4 ein Nachfolger an und der 330e ist aus jetziger Sicht ein heißer Kandidat. Daher würden mich Deine Erfahrungswerte mit dem Fahrzeug in der nächsten Zeit auch sehr interessieren. :)

Ist das übrigens Mineralweiß Metallic? Schaut auf jeden Fall richtig cool aus; ich wünsche Dir viel Freude mit dem 3er und allzeit gute Fahrt.

So, nach ein paar KM und weiteren 2 Monaten:
Bin super zufrieden mit dem Wagen... Komfort, Verbrauch und auch die Helferlein sind echt genial und arbeiten auch sehr gut. Sehr entspanntest Autofahren, was für mich als Außendienstler in Berlin echt angenehm ist... :)

Einzige, was ich etwas schade finde ist, dass man den Wagen nur mit AC laden kann und nicht mit DC.
Aber bisher kenne ich auch keinen PHEV, der auch DC kann, das sind meist alles reine E-Autos.

Aber ansonsten super.... Laden tue ich an den Säulen an der Straße (gibt es einige in Berlin von) oder wenn ich in der Firma bin an der Steckdose.
An der Steckdose braucht er ca. 6 Stunden um auf 100 % zu sein, wenn er ganz leer ist, an der Säule ca. 4 h.

Auch kann man den Akku über den Motor laden, wenn man zum Beispiel für den nächsten Morgen etwas Strom noch braucht für die Standklimatisierung (Serie beim Hybrid), da diese über die Batterie läuft.

Mit aktivem Navi nutzt er auch den Akku "intelligent" und hält auch Strom vor, wenn man zum Beispiel nach ein paar hundert km die BAB verlässt und in ein Wohngebiet reinfährt, dass er da dann wieder mit Strom fährt.

Bisher habe ich meine Entscheidung kein Stück bereut.

Und die staatliche Förderung, als auch die 0,5% Regelung sehe ich als sehr netten Bonus. :)
 

fgordon

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G AWD
Es gibt natürlich auch PHEVs mit DC z.B. den Mitsubishi Outlander, den hab ich mir mal vor ein paar Wochen angeschaut ("nur" chademo aber immerhin gibt ja doch viele Triple Charger)

Aber denke bei einem PHEV wenn der nicht nur 1-phasig AC laden kann sondern mind 2 besser 3-phasig ist das doch fast egal enn DC fehlt 22 kW geht 3-phasig auch mit AC und AC/DC Wandler sind doch eh supereffizient.

Denke der BMW ist sicher eine tolle Wahl - vor allem wenn PHEV gut in's Fahrprofil passt.
 

Ivocel

Mitglied
Den Outlander hatte ich auch auf dem Schirm, aber ob der auch mit DC geladen werden kann, das weiß ich nicht. Bin den PHEV damals gefahren, wo der raus kam und wir noch den Outlander II hatten.... Leider warte ich immer noch auf das Leasingangebot vom Outlander... aber einem Verkäufer renne ich nicht nach....
 

fgordon

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G AWD
Jupp über Chademo kann der Outlander auch DC nuckeln. Ich hab den mal hier geladen aber kam nur auf so 25 kW (also auch nur im Bereich von 3 phasigem AC). Ladesäule war triple mit 50 kW Chademo an der lag es nicht.

Bei den relativ kleinen Akkus von den meisten PHEVs reichen doch 22 kW AC - glaub viel mehr als 2C-3C sollte man doch eh nicht nutzen beim Laden oder?

Hat der BMW 3-phasig AC?
 

Raver4

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Auch ich werde jetzt mal zum Beichten kommen. Michel, Ivocel , Werista, unser ehemaliger Rostocker Super Mann Andy, schade für die anderen, alle Augsburger, jmutter2 und alle anderen die mal einen CX5 ihr eigen nannten und vielleicht mal kleine Tränen verloren haben bei der Abgabe/Verkauf ihres Fahrzeugs und ich auch den schweren Gang getan habe meinen gegen ein anderes Fabrikat einzutauschen.

Mit dem herum suchen bei den Händlern ist es nicht so einfach. Wir wollten oder besser gesagt ich wollte einen kleineren kaufen , wobei auch der CX30 Bj. 2021 im Rennen war, der aber durch sein etwas engeren Innenraum wegfiel. Vor allem hinten hätte ich Probleme beim Einsteigen gehabt.
Aber ein Mazda Mann verriet mir das da doch noch nicht alles so ist wie es sein sollte und ein Bekannter der ihn gekauft hat so bestätigte aber beim Fahren in Ordnung sei.

Bei der weiteren Suche kam für uns oder hätte der Mercedes eine große Chance gehabt, aber die Sitzen ja so auf einem hohen Roß trotz fehlen ihrer Platinen Weltweit. Hätten es als ehemalige Mitarbeiter vielleicht doch versuchen sollen.

Letzten Endes haben wir uns aber für einen Plug In versehen das es der von Hyundai der Tucson Neu geworden ist. Dieser hat für mich viel Platz im Fahrgastraum vorne und hinten, hat die km elektrisch für uns passend, einen Stecker in der Garage im Enddefekt alles was man sich wünschte oder haben wollte und Frau hat mitgemacht bei dem Preis der da stimmte bei Kauf und Verkauf für mein CX5, da hab ich genauso viel bekommen wie im Jahr 2020 und beim neuen auch. Ähnlich wie bei Carwow musste nicht weit weg fahren und alles vor der Haustür. Leider lange Lieferzeit wie bei den anderen Firmen.

Dem Forum werde ich treu bleiben und wenn die Corona Zeit vorbei sein sollte kommen vielleicht wieder mehr Treffen und ich vielleicht etwas mehr ins Forum zurück. Es hat hier immer jemand mitgelesen, da musste ich etwas vorsichtig sein.

Zebolon ich hätte mich ja mal bei Dir Melden können, aber ab und zu kam mein Inneres das sagte, machst es ein anderes mal. Wir wohnen ja nach von RV-TT-Level75 nicht so weit auseinander.. Vielleicht ist auch der Level75 nicht mehr in seinem alten Wohnort, denn er wollte ja wieder in seine Heimat zurück.
 
Oben