Reifenluftdrucksensor

ROF-CX 5

Mitglied
hallo liebe cx5er.habe meinen dicken im januar(15) bestellt und er stand 2 wochen später auf dem hof meines fmh auf sommerbereifung OHNE reifenluftdrucksensoren.habe aber über tausend euro fuer die winteralus mit REIFENLUFTDRUCKSENSOREN gelöhnt.da ja ab 2015 alle neuwagen damit ausgerüsstet werden müssen,hätten ja auch die sommerräder eigentich damit bestückt seien sollen.habe mich auf vertrauensbasis mit meinem fmh geinigt das er die sommerräder für 40 eur. lagert.jetzt das eigentliche problem.ich wollte die sommerräder zu meinem sonstigen radwechselheini im dorf lagern und gleich bei meinem fmh mitnehmen.dies wurde mir bei meinem fmh freundlicherweise nicht geraten.ich gehe mal davon aus das mein fmh die winterräder abzieht und stoppt die sensoren in die sommerräder.ersparnis ca.240 eur.
 

Ivocel

Mitglied
Der CX-5 misst nicht direkt über Sensoren im Reifen (die braucht er nicht), sondern geht über die ABS Sensoren und den Rollumfang des Reifens. Wenn zu wenig Luft drauf ist, dreht sich das Rad schneller, das ABS merkt das und gibt die Meldung, "Luft prüfen."

Fazit:
Die Sensoren hast du in deinen Winterrädern zuviel drin, die braucht es nicht.
 

Madnandi

Mitglied
Ein cx 5 hat keine Sensoren in den Reifen/Felgen. Das wird über die Umdrehungen der Räder ermittelt. Darum waren an deinen Sommereifen auch keine verbaut.
Wer hat dir den Winterreifen mit Sensoren verkauft?
 

Steini85

Mitglied
Wo ist der SuFu - Smiley.... !!

Im Ernst: das Thema haben wir schon mehr als Oft behandelt, bitte Suchfunktion nutzen.
 

Rainer dre

Mitglied
Wenn der Händler wirklich Sensoren verkauft hat, würde ich den wegen Betrugs anzeigen. Der muss doch einen an der Klatsche haben.

Man hätte das ganze aber auch in der Betriebsanleitung nachlesen können.
 

Der Inschenör

Mitglied
Wo ist der SuFu - Smiley.... !!

Da iser:
 

Fridosw

Mitglied
Sehr dubiose Geschichte @ ROF-CX5

Wäre sehr interessant zu wissen, wer Dir den Blödsinn mit den Reifendrucksensoren verkauft hat. Fast nicht vorstellbar, das dies der fMh gewesen ist.
 

Ramses

Mitglied
Ich gehe mal davon aus, dass man hier gewaltig an einander vorbeigeredet oder nicht zugehört hat. Es kommt ja ganz auf die Räder drauf an, aber bei vernünftigen Alus mit Winterreifen bist Du auch ganz schnell über Deinen besagten 1000€ (auch ohne Reifendrucksensoren).
Sollte der fMH Dir wirklich Räder mit Sensoren verkauft haben, würde ich ihn erst einmal gewaltig anscheißen und dann wäre ich an Deiner Stelle das letzte Mal bei ihm gewesen. Sonst kostet Dich die 1. Inspektion bestimmt 500€.

ZUSATZ:
Ich weiß, man schreibt heute gerne im Stile der Jugend (schnell und einfach). Es ist aber anstrengend solch einen Text zu lesen, wenn es überhaupt keine Großbuchstaben und Abstände hinter Satzzeichen gibt.
:confused::(:confused:
 

MK2

Mitglied
Es ist doch kein Geheimnis, was Felgen kosten. Die Preise der org. Mazda Alufelgen stehen doch sogar auf der Internetzseite:

Mazda CX-5 Leichtmetallfelge

Günstigste Alufelge in 17" kostet 160,- €, 19" 245,- €. Ein entsprechender Reifen ist selbst bei den Schnäppchenhändlern im Netz kaum unter 100,- € zu bekommen. Für einen eingermaßen vernünftigen Reifen sollte man eher so 120 -130,- € kalkulieren.

Je nachdem, welche Felgen und was für Reifen das letztendlich sind, können die genannten 1.000,- € unter Umständen sogar schon ein ordentlich rabatierter Preis sein. Da jetzt direkt die virtuelle Betrugsvorwurfskeule zu schwingen finde ich persönlich ein wenig übers Ziel hinausgeschossen. Da sollte der Topiceröffner dann vielleicht doch ein paar mehr Fakten offerieren. Normalerweise sollten solche Dinge ja im Kaufvertrag schriftlich festgehalten sein. Da macht es vielleicht Sinn erst mal zu schauen, was da genau drin steht. Nicht jeder Mitarbeiter in den Autohäusern ist immer korrekt informiert oder in der Lage jedem Kunden alles so zu vermitteln, das es korrekt ankommt.
 

MK2

Mitglied
Vielleicht sollte der Topiceröffner da mal etwas Licht ins Dunkle bringen. Seine Darstellung birgt doch reichhaltiges Auslegungspotential....
 

ROF-CX 5

Mitglied
so,bin wieder da. war unterwegs und konnte nicht gleich antworten. habe für die winterräder 1100 eur. bezahlt. alles über meinem fmh. es sind orginal mazda felgen mit toyo winterreifen. das mag ja für einige hier dubiös glingen,aber wenn du spitz auf dieses auto bist und es in einer so kurzen zeit zur verfügung gestellt bekommst,ist man vieleicht etwas übermütig und vergisst öffters das kleingeschriebene. rainer dre@.die bedienungsanleitung bekomme ich erst wenn ich das auto kaufe. diese dicke schwarte habe ich noch nicht geschafft. ramses@auf meinen winterrädern sind wirklich sensoren dran. hab in meinem (wieder ein neuer) geschrieben das ich so schreibe.:) mach mich morgen bei meinem fmh schlau. werde mich wieder melden wenn ich was in erfahrung gebracht habe. ps:ich wollte doch eigentlich nur auto fahren.
 

hira

Mitglied
...dann kannst Du ja die Sensoren für 200€ verkaufen, - die brauchst Du nämlich wirklich nicht, und hast dann unterm Strich nur 900€ für einen kompletten Satz Winterreifen bezahlt. Ist doch ein Guter Preis...😄
 

Rainer dre

Mitglied
Was mich jetzt verwirrt: Gibts den einen Mazda mit Luftdrucksensoren? Oder sind die alle gleich. Welche hat der Händler dann eingebaut? Der kann doch nicht irgendwelche nehmen, wenn es da von Hersteller zu Hersteller Unterschiede gibt.
 

Fridosw

Mitglied
Einige der 3 BL hatten auch welche.
Aber das sind ja alles keine Räder, die auf den CX-5 passen.

Ich frag mich ja ernsthaft, wo der Händler einen CX-5 Winterradsatz mit RDS her hat.

@ ROF-CX5
Du bist dir sicher, das deine jetzigen Felgen tatsächlich RD-Sensoren haben ?
Kannst du mal ein Bild der Felge einstellen, auf dem das Ventil zu erkennen ist ?
 
Oben