Stark beschlagene Front- und Seitenscheiben bei kaltem Wetter

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Alte Geschichte: Auto mit warmer Heizung abgestellt.
Anbei Tabelle zur weiteren Erkenntnis. Wenn die Luft kälter wird, kann sie weniger Wasser binden. Dieser Rest kondensiert dann an kalten Flächen.
Billigste Maßnahme: Auto gut lüften vor dem Parken.
 

Anhänge

  • Tabelle_Luftfeuchtigkeit.png
    Tabelle_Luftfeuchtigkeit.png
    294,2 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

LurchiBW

Mitglied
Ich habe seit 1996 immer eine Klimaautomatik im Auto. Und die ist immer von Minute 1 an gelaufen und nie ausgeschaltet worden, bei keinem der Autos (Omega, Focus, CX-5). Es war nie etwas defekt, es hat nie muffig gerochen, es hat nie Probleme mit beschlagenen Scheiben oder dergleichen gegegeben. Selbst jetzt wieder im Winter, wenn man mit nassen Klamotten ins Auto steigt - die Scheiben bleiben absolut beschlagfrei.
Von dem Tipp mit dem Ausschalten der KA 5 min vor Fahrtende halte ich absolut nichts. Warum soll ich z.B. 100 km weit fahren, um mir dann auf den letzten 5 Minuten das Hemd durchzuschwitzen? Und die schlimmsten "Müffelautos" sind komischerweise die in der Verwandtschaft/bei Kollegen, bei denen ständig die KA ein- und ausgeschaltet wird.
Ich würde, wenn ich solche Probleme mit Feuchtigkeit im Auto/auf den Scheiben hätte, als erstes die Umlufklappen nachsehen. Vielleicht hängen die, bzw. gehen nicht ganz auf. Oder mal den Wasserkasten kontrollieren, ob vielleicht der Wasserablauf dicht ist (Laub, Strassenschmutz etc.).

LurchiBW
 

micha8589

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Klimaanlage ist immer wie folgt eingestellt: Bei vereister Schreibe: 25,0°C, AC, Scheibe entfrosten, Gebläse Auto
Bei klarer Scheibe: 21,°C, AC ECO, Gebläse und Modus auf Auto
Scheibe ist dann ca. mach 10 Minuten nicht mehr Beschlagen
 

hjg48

Mitglied
Klimaanlage ist immer wie folgt eingestellt: Bei vereister Schreibe: 25,0°C, AC, Scheibe entfrosten, Gebläse Auto
Bei klarer Scheibe: 21,°C, AC ECO, Gebläse und Modus auf Auto
Scheibe ist dann ca. mach 10 Minuten nicht mehr Beschlagen

Moin micha8589,
sorry, meine Fragen und Tipps zur Problematik:

Haste in deinem CX-5 Gummimatten oder Bodenteppiche?
Gummimatten: Wasser steht in den Vertiefungen und verdunstet.
Bodenteppiche: Feuchtigkeit eingelagert (Bodenteppiche ausbauen und im Warmen mal gut trocknen lassen!)

Wann wurde der Pollenfilter letztmals erneuert???

Fahrzeug bei entsprechender Möglichkeit mal gut durchlüften!

Einsatz eines Raumentfeuchtergranulats, siehe beispielsweise unter
 

micha8589

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Da das Problem meinen Mazda 6 betrifft: der textilfußmatten, der CX5 wird Gummimatten bekommen. Alle Filter werden den entsprechend Herstellerangaben getauscht (Full Service Leasing)
Was ich halt vermute ist , da ja auch diese „Fingerabdrücke“ an der oberen Kante der Frontscheibe zu sehen sind, das sich irgendetwas auf der Innenseite der Scheibe befindet was man mit normaler Glasreiniger nicht weg bekommt…
 

HolgiHSK

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Also zur Scheibenreinigung nehme ich Frosch Spiritus-Fensterreiniger.
Hatte mal Sonax GreenStar bei einer Tombola gewonnen, der ist dagegen Schrott.

Der Tipp mit dem Luftentfeuchter würde ich dir auch an Herz legen. Hatte damals beim Nissan Primera auch das Problem, habe dann von Henle so einen Behälter hinter dem Fahrersitz stehen. Der hat erstaunlich viel Wasser gesammelt und das Beschlagen der Scheiben von Innen war weg.
 

Bernd_57

Mitglied
Der GreenStar ist von Koch Chemie und kein Fensterreiniger und von Sonax gibt es dem Multistar der aber auch kein Fensterreiniger ist, Frosch Spiritus-Fensterreiniger ist gut und günstig verwende den auch. in verbindung mit dem Sonax Clay-Ball bekommst man Mühelos aller Verunreinigungen auf der Scheibe weg ohne größere Anstrengungen

 
Zuletzt bearbeitet:

cx-5-cruiser

Mitglied
Ich hatte das Thema mit beschlagenen Scheiben auch schon mal nach der Inspektion. Zunächst konnte sich niemand einen Reim drauf machen. Der Fehler stellte sich aber alsbald heraus, da das Problem unmittelbar nach der Inspektion auftauchte:
Bei mir lag es einfach daran, dass die Werkstatt den Aktiv/Pollenfilter falschrum eingebaut hatte. Bei manchen Filtern gibt es eine "Laufrichtung" mit Pfeilen gekennzeichnet, von wo nach wo der Luftstrom fließen muss, also wie der Filter richtig eingebaut wird. Bei mir war er falsch eingebaut, so dass die Luft von außen abgehalten wurde und viel weniger in den Innenraum gelangte. Das Teil wurde einfach rumgedreht und schon war alles gut.
Wenn man bisher noch nicht darauf gestoßen ist, würde ich es einfach mal überprüfen lassen. Geht ja ganz fix.
 

Mad

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Habe seit Herbst 22 das gleiche Problem.Klima wurde gewartet.Schalte zeitig die Klimaanlage aus.
Weiß allerdings nicht wo die Abläufe sind die man reinigen kann!
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Meine Klima läuft immer Sommer wie Winter und ich schalte sie auch nie vorher aus
Empfohlen wird etwas anderes. 🤔
Schalten Sie kurz vor Fahrtende die Kühlfunktion der Klimaanlage, aber nicht das Gebläse aus. Das verhindert Restfeuchtigkeit im System, die Bakterien- und Pilzbefall und somit Geruchsbildung begünstigt.
Link zum Bild und Text:
 

Anhänge

  • 20230131_223016.png
    20230131_223016.png
    529,3 KB · Aufrufe: 11

Robsco

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Ausschalten habe ich bis jetzt noch nie gemacht, bei mir läuft die Klimaanlage auch zu 100% und habe bis jetzt noch nie Probleme mit Geruch oder Feuchtigkeit, werde es auch weiterhin so halten auch wenn die Empfehlung anders ist.
Aber interessant was man so alles falsch macht im Leben
 

Drachenreiter

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D
Wird eigentlich die Desinfektion noch gemacht? Wenn dir Filter gewechselt wurden, müffelte die Lady 3 Tage nach Krankenhaus...
Oder hängt das vom Händler ab?
 

Autumn2016

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.5 G AWD
Desinfektionsmittel für die Klimaanlage ist relativ teuer. Das sollte dann eigentlich auf der Rechnung erscheinen.
Bei mir hat es weder nach der Klimaanlagenwartung noch beim Filterwechsel jemals gerochen.
Ich denke daher nicht, dass da was gereinigt oder reingesprüht wurde.
 

Drachenreiter

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D
Sehen wir dann, kann aber auch sein das es rausgefallen ist. War das letzte mal 2018 bei dem Händler, danach hat er mangels Nachfolger zugemacht. Und weil die Garantie eh abgelaufen war, bin ich zum Örtlichen meines geringsten Misstrauens gewechselt
 
Oben