Ladedrucksensor, Verkokelung, Verbrauch

i6i

Mitglied
ich habe den verkokten Ladedrucksensor in meinem 2.2D gereinigt und Motor läuft vielmals besser.

Gibt es vielleicht zweiten Sensor zum reinigen irgendwo?

In jedem Fall Vielen Dank.
 

Bube

Mitglied
Ladedrucksensor gebrochen

Hallo mir ist der Ladedrucksensor vorne abgebrochen und in die ansaugbrücke gefallen. Bekomme ich es raus ohne alles abzumontieren was passiert wenn ich den Motor starte? Danke !
 

fischly

Mitglied
Ist zwar nur ein Plastikteil aber ich würde den Motor nicht mehr starten!

Du kannst die Drosselklappe abbauen und versuchen ob du das abgebrochene Teil erreichst.
 

angler

Mitglied
Erst einmal danke an @espace und auch alle anderen die hier über ihre Erfahrungen mit der Verkokelung des Ladedrucksensors berichtet haben. Bei mir äußerte sich die Verkokelung in schlechter Gasannahme(trotz D-Luft) und ruckelner Fahrweise bei kostant 40km/h im dritten Gang. Ich habe für die Reinigung Backofenspray genommen und mit einem Schraubendreher vorsichtig die losen Ablagerungen entfernt. Erste Testfahrt vorhin gemacht und kein stottern mehr und auch die Gasannahme ist wieder perfekt. Fast wie das zweite Mal D-Luft bekommen. :D
Kilometerstand 81000
2.jpg3.jpg4.jpg
 

Jack Malloy

Mitglied
Danke an alle hier für die Tipps und Erfahrungen. Ich habe den Sensor auch gereinigt, so gut es ging. Hier die Fotos....

Ist das eigentlich ein Zeichen, dass die Bedi-Reinigung nötig oder sinnvoll ist?
 

Anhänge

  • vorher.jpg
    vorher.jpg
    40,2 KB · Aufrufe: 186
  • nachher.jpg
    nachher.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 186

Guss

Mitglied
Katastrophe! Wie soll da noch etwas gemessen werden?

Ich muss sagen, ich bereue es, meinen gereinigt zu haben denn wenn die Werkstatt den Sensor ausbaut um den grad der verkorkung festzustellen, sieht sie das alles ok ist. Und das nur weil er gereinigt wurde und der Rest des Trakts schlimm verkorkt ist.....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Guss

Mitglied
Nicht im Rahmen der Inspektion aber im Rahmen der Rückrufaktion und an irgendetwas müssen sie den Zustand ja ablesen ... ist es der Sensor?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Finski

Plus Mitglied
Da wird nix ausgebaut solange kein Fehler hinterlegt ist.
Erst dann wird die Einlassschliessklappe kontolliert und eventuell ausgebaut.
Den Sensor kannst Du heute reinigen und in 5000km sieht der wieder so aus.
Habe den schon zweimal gereinigt und danach nie eine Verbesserung bemerkt, hatte aber auch davor nie ein ruckeln verspürt.
 

Timebreaker

Mitglied
Luftmengenmesser im Zusammenhang mit Verkokung?

Hallo zusammen, ich bin jetzt auch stolzer Besitzer eines CX5 2,2 D 175Ps.
Ich habe vorher einen Renault Laguna (Euro4) mit 150 PS gefahren und das Thema EGR (AGR) kenne ich auch, allerdings erst mit ca 150000 Km.
Meiner hat jetzt 45000 auf der Uhr und ist von Ende 2016. Bis jetzt läuf er super und ich kann nicht meckern. Ich habe aber schon einige Zeit im Forum gelesen und vor dem Kauf dem Autohaus gesagt, das auch bitte der LDS gereinigt werden soll, ob es gemacht wurde...? kA.
Meine Frage an die Profis: Kann es evtl damit zusammenhängen, das wenn der LDS zu ist, die Verschmutzung schneller vorran schreitet, da dann ja auch mehr Diesel als nötig eingespritzt wird und somit ja auch die Verbrennung nicht mehr optimal ist. Ist halt nur so ein Gedanke, der mich beschäftigt. Denn wenn es an dem ist, sollte man wirklich darauf achten, das der LDS sauber bleibt, also evtl alle 10000 KM reinigen...
Lg
Lothar
PS: kann man eigentlich mit einer "Rohrkamera" in den Ansaugtrakt schauen? Gibt es da Ansätze?
 
Zuletzt bearbeitet:

JoGo56

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D
Hallo zusammen, ich bin jetzt auch stolzer Besitzer eines CX5 2,2 D 175Ps.
Ich habe vorher einen Renault Laguna (Euro4) mit 150 PS gefahren und das Thema EGR (AGR) kenne ich auch, allerdings erst mit ca 150000 Km.
Meiner hat jetzt 45000 auf der Uhr und ist von Ende 2016. Bis jetzt läuf er super und ich kann nicht meckern. Ich habe aber schon einige Zeit im Forum gelesen und vor dem Kauf dem Autohaus gesagt, das auch bitte der LMM gereinigt werden soll, ob es gemacht wurde...? kA.
Meine Frage an die Profis: Kann es evtl damit zusammenhängen, das wenn der LMM zu ist, die Verschmutzung schneller vorran schreitet, da dann ja auch mehr Diesel als nötig eingespritzt wird und somit ja auch die Verbrennung nicht mehr optimal ist. Ist halt nur so ein Gedanke, der mich beschäftigt. Denn wenn es an dem ist, sollte man wirklich darauf achten, das der LMM sauber bleibt, also evtl alle 10000 KM reinigen...
Lg
Lothar
PS: kann man eigentlich mit einer "Rohrkamera" in den Ansaugtrakt schauen? Gibt es da Ansätze?
Hallo Timebreaker,
Glückwunsch und gute Fahrt mit dem neuen Auto. Ich nehme mal an, LMM ist der Luftmassenmesser, und der sitzt in der Luftleitung hinter dem Luftfilter. Dieser kann im Normalfall nicht verschmutzen soweit der Luftfilter und das Filtergehäuse in Ordnung sind. Verschmutzen tut die Ansaugbrücke, in die der Ladedrucksensor eingebaut ist. Die Drosselklappe ist davon auch betroffen. Überprüfen kann man diese mit einer Endoskopkamera, dazu musst du den Ladedruckschlauch der vom Ladeluftkühler zur Drosselklappe führt an dieser demontieren. An meinem CX 5 Bj. 2015 mit km Stand 78000 habe ich den Ladedrucksensor schon 2 mal gesäubert.

Gruß Achim
 

Timebreaker

Mitglied
Hallo Timebreaker,
Glückwunsch und gute Fahrt mit dem neuen Auto. Ich nehme mal an, LMM ist der Luftmassenmesser, und der sitzt in der Luftleitung hinter dem Luftfilter. Dieser kann im Normalfall nicht verschmutzen soweit der Luftfilter und das Filtergehäuse in Ordnung sind. Verschmutzen tut die Ansaugbrücke, in die der Ladedrucksensor eingebaut ist. Die Drosselklappe ist davon auch betroffen. Überprüfen kann man diese mit einer Endoskopkamera, dazu musst du den Ladedruckschlauch der vom Ladeluftkühler zur Drosselklappe führt an dieser demontieren. An meinem CX 5 Bj. 2015 mit km Stand 78000 habe ich den Ladedrucksensor schon 2 mal gesäubert.

Gruß Achim

Hallo Achim,
ja, das war ein Fehler von mir... ich meinte natürlich den Ladedrucksensor :) und nicht den Luftmassensensor.
Dann werde ich das mal Überprüfen, ob die Ansaugbrücke sauber ist. Ich habe da so eine richtig kleine Endoskopkamera.
Was für ein Reinigungsmittel ist gut um den Sensor zu reinigen?
Gruß, Lothar
 

Fussballfan

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Hatte auf Kulanz von Mazda die Entkokungsprozedur bei rund 106Tkm im Sept. 2020. Darauf vorbereitet wurde ich bei der 120Tkm-Durchsicht im Juni 2020 (hatte den CX5 gebraucht gekauft in derselben Autohaus-Kette). Prompt merkte ich nach der Durchsicht auch das Ruckeln, merkwürdiger Weise vor der Durchsicht nicht, nunja evtl. Zufall. Genommen wurden die Nußschalen. Motorraum sah hinterher wie geleckt aus, besser wie neu o. zumindestens genauso. Habs auch gleich beim Fahren gemerkt, kein Ruckeln mehr und im 5. Gang kann ich jetzt auch mal 60 fahren und wieder zügiger hoch beschleunigen. Aber normalerweise fahre ich innerorts im 4. Gang.
Seitdem tanke ich nur noch den Aditiv-Diesel von Hoyer oder Total. Mal sehen ob es was bringt bis Juni 21, zur nächsten Durchsicht.
Dazu lasse ich dann mal den LDS ausbauen und checken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben