2. Generation seit 2017 Tieferlegung CX5 KF - Erfahrungen / Bilder

Blues

Mitglied
...aber mit den H&R Federn verlierst Du (zumindest bei uns in der Schweiz) die Garantie auf Fahrwerksteile, mit Eibach nicht. Dies nur zur Info...
Mazda hatte früher als Zusatzoption ein Tieferlegungskit im Angebot, das waren Eibach-Federn. Wurde dann vor Auslieferung vom Händler verbaut.
Gibt´s heute so nicht mehr.
 

Bidu

Mitglied
Nun endlich nach der Tieferlegung mit Sommerräder unterwegs:cool:
Mit den 19 Zöllern und 2,8 Bar Druck in den Reifen ist es bei +/- 0 Grad schon etwas hart, aber wenn es wärmer wird und der Sommergummi nicht mehr steinhart ist legt sich das bestimmt noch ein bisschen.
IMG_4469.jpgIMG_4470.jpgIMG_4471.jpg
 

Mr. Moonrun

Mitglied
Über 50000km runter...

...mit den Sportfedern.
Keinerlei Probleme damit!✌🏼

Gesund bleiben😀
 

Anhänge

  • B6927208-7CB4-461B-BFC7-E39D44333FA7.jpg
    B6927208-7CB4-461B-BFC7-E39D44333FA7.jpg
    65,7 KB · Aufrufe: 303

Folice

Mitglied
Nach endlich [emoji3] Ich dachte das von dir nichts mehr kommt [emoji6]

Unkraut vergeht nicht :D hab nur viel zu tun im Moment und schaue hier daher selten bis nie rein.

Nach 2 Jahren jetzt auch noch immer keine Probleme mit dem Fahrwerk, hatte zwischenzeitlich schonmal überlegt noch quasie den letzten cm runter zu drehen es aber aus Faulheit noch gelassen. Für das eine Jahr jetzt noch das der Dicke bleibt passts.
Fahre es auch noch immer auf der mittleren Federstufe und würde es immer wieder jedem empfehlen der es gerne straffer haben möchte :)
 

ev13wt

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G

ev13wt

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Sind die H&R wirklich hinten 45mm und die Eibach "nur" 30mm? Hat jemand ein Vergleichsbild?
 

SaschaCX5

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Ich habe mir vor kurzem den KF zugelegt und danke euch für die ganzen Information bezüglich der Tieferlegung und der Reifenkombinationen ✌️
 

Spriggan

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Ich wollte auch ein KF AWD tieferlegen, bis jetzt habe ich nur die Federn von Eibach gefunden für ein AWD. Ist das schwer einzubauen? Nicht dass die Stoßdämpfer kaputt gehen wenn man die durch die kürzeren Federn auf ein anderen Arbeitsbereich versetzt. Beim BMW war das so dass wenn man neue Tieferlegungsfedern auf die alten Stoßdämpfer eingebaut hat, sind die Stoßdämpfer nach kürzer Zeit verreckt.
 

Blues

Mitglied
Eines ist doch klar: die vom Hersteller gewählte Fahrwerksgeometrie ist ein Kompromiß aus Fahrbarkeit, Komfort und Haltbarkeit. Das ist das, was für die meisten Fahrer und Fahrbedingungen am besten und ausgewogensten paßt.
Wenn man da durch Tieferlegung eingreift, läuft man natürlich Gefahr, daß sich andere Parameter zum Negativen ändern. Wenn das Auto tiefergelegt wird, stehen die Stoßdämpfer immer unter leichter Spannung (also mehr, als wenn nicht tiefergelegt wurde). Es steht also zu vermuten, daß sie dann auch schneller verschleißen (wobei der Verschleiß natürlich auch von den Fahrbedingungen -viel ebene Straße wie BAB oder viel unebene Straße mit hohem Stoßdämpfereinsatz zwecks Komforterhalt und Spurkonsistenz- abhängig ist).
Deswegen gibt es ja im Zubehörhandel andere Stoßdämpfer, die z.T. extra auf tiefergelegte Fahrzeuge ausgerichtet sind (z.B. bei Bilstein) oder ein etwas anderes Verhalten haben (z.B. Koni Sport).
Aber natürlich unterliegen auch Stoßdämpfer (normale oder spezielle aus dem Zubehörhandel) einem Verschleiß. Manche sind schon nach 2 Jahren oder weniger hinüber, andere halten vielleicht ein halbes Autoleben. Aber ein Paar Stoßdämpfer für ein Autoleben halte ich für zu optmistisch, das funktioniert m.E. nicht.
 

Spriggan

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Da gebe ich Dir volkomen recht, deshalb wollte ich einen kompletten Fahrwerk mit Stoßdämpfer die für die niedrigere Fahrhöhe ausgelegt sind. Oder halt kleinere Felgen, da kommt das Fahrzeug auch tiefer.
 

Oldschool

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Moin, Moin,

egal wie klein die Felge eines CX-5 ist, die Flankenhöhe des zulässigen Reifens gleicht den reduzierten Durchmesser der Felge immer so aus, dass der Radumfang letztendlich wieder der selbe wie vorher ist. Da bringt eine kleinere Felge also nichts und der Wagen kommt nicht einen Millimeter tiefer.
Oder man lässt den Tacho dann auf das kleinere Rad (geringerer Radumfang) anpassen und hat dann beim Fahren eine höhere Motordrehzahl, einen höheren Verbrauch und eine geringere Endgeschwindigkeit. Aber irgendwas ist ja immer…

Oldschool
 

Spriggan

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Na dann bleibt mir nichts anderes übrig als für ein ordentliches Fahrwerk zu sparen, wenn ich nicht vorher das Auto verkaufe, im Moment stören mich ein paar Dinge. An sich ist die Höhe iO, nur wegen vermeintlichen Diebstahl Schutz von Katalysator oder Benzin wollte ich ihm tiefer legen und Bodykit draufmachen dass man da nicht so leicht darunter kommt. Die Höhe muss noch für normale Straßen in Ordnung sein, fahre kein Gelände aber für den Notfall würde ich daß originale Fahrwerk behalten wollen.
 

saeco

Mitglied
Hallo zusammen,
ich möchte zwar nicht gleich mit meinem ersten Beitrag hier im Forum negativ auffallen:), aber das mit der Stossdämpferhöhe bzw. daß die Teile unter Spannung stehen, ist leider nicht ganz korrekt (siehe Foto):
1669445864520.png
Dentsprechend ist die Position des Kolbens innerhalb des Dämpfers erst mal zweitrangig, so lange es nicht extrem wird. Bei den Federn von Eibach bzw. H&R mit TÜV-Guatchten ist das aber mit Sicherheit auszuschließen. Dass die ganzen Verbindungen und Bolzen durch das straffere Fahrwerk etwas mehr belastet werden, ist natürlich nicht von der Hand zu weisen, aber da scheint Madza, zumindest in der Vergangenheit, gut konstruiert haben, denn das sind auch meine Erfahrungen. Meine beiden Mazda 6, die ich bis jetzt hatte, habe ich im Neuzustand mit H&R tieferlegen lassen und bin dann 220tkm bzw. aktuell 120tkm gefahren und habe keinerlei Stossdämpferprobleme gehabt. Über den Komfort und das Fahrverhalten kann man sich aber auf jeden Fall streiten. Das muss man mögen.
Nun warte ich sehnsüchtig auf meinen bestellten Homura, bin aber diesmal wirklich am Überlegen wegen der Tieferlegung, weil der Komfort mit einer entsprechenden Rad-Reifenkombi (z.B. 20" mit 40er Reifenquerschnitt oder mehr) doch arg leidet. Und man wird ja auch nicht jünger.:oops:

VG Saeco
 
Oben