Unbequeme Sitze beim KF, KE besser?

Spriggan

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Mazda 6 Sitze sind mein Favorit, musste nur nachmessen ob das passt. Hat bestimmt noch keiner gemachtđŸ€”
 
Also Ich kann dir mal von Schrankwand zu Schrankwand (203cm klein und im guten 3 stelligen Gewichtsbereich) sagen am besten hab ich im CX 5 Nakama Intense gesessen...Platz ohne Ende und selbst die Beinfreit ist Top. Im Kf ist alles ein wenig enger und vom Cx 60 brauchen wir gar nicht reden....Allerdings sind Elektrische Sitze Pflicht um die Höher besser einzustellen
 

Wulli

Mitglied
Ist das normal, daß sich beim KF der Fahrersitz nicht so weit zurĂŒckschieben lĂ€sst wie der Beifahrersitz ?
Mit meinen 1,75 reicht es zwar, aber es fehlt nicht viel bis zur Endstellung.
 

tmr

Mitglied
Also Ich kann dir mal von Schrankwand zu Schrankwand (203cm klein und im guten 3 stelligen Gewichtsbereich) sagen am besten hab ich im CX 5 Nakama Intense gesessen...Platz ohne Ende und selbst die Beinfreit ist Top. Im Kf ist alles ein wenig enger und vom Cx 60 brauchen wir gar nicht reden....Allerdings sind Elektrische Sitze Pflicht um die Höher besser einzustellen
Danke dir! Genau so ging es mir auch im CX60!

Was ist denn der Nakama Intense? Eine Sonderedition? Bei uns in Ö hieß die wohl anders? Takumi Plus?
 

tmr

Mitglied
Hier eine ausfĂŒhrliche ErklĂ€rung was das fĂŒr ein CX- 5 Model ist,dieser Nakama Intense.


Scheint in Ö Takumi und Takumi Plus gewesen zu sein. Wobei es hierzuland vom KE nur Takumi gegeben haben dĂŒrfte. Takumi Plus finde ich erst ab 2019, daher wirds fĂŒr mich schwierig werden, einen KE Takumi Plus / Nakama Intense zu finden.

Allerdings kann ich mich erinnern, dass der gebrauchte CX-5, in dem ich 2018 kurz gesessen bin und gut Platz hatte, weißes Leder hatte. MĂŒsste hierzulande daher ein KE Revolution Top mit extra Leder Weiß gewesen sein.

Ich kann auch keine anderen Sitze beim Takumi und auch Takumi Plus erkennen, scheinen die jeweiligen KE/KF Standardsitze zu sein. Beim Nakama kann man bei Fotos via Google erkennen, dass die etwas anders sind.
 

Finski

Plus Mitglied
Ich hatte gestern das VergnĂŒgen einen CX-5 KF zu fahren, Stoffsitze, etwas enger an den Sitzwangen und ein ungemĂŒtliches GefĂŒhl beim sitzen.
Auf den ersten Augenblick fiel mir auf dass die Sitze tÀtsÀchlich anders sind als in unserem CX-5 GH /KE, allerdings haben wir Ledersitze.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: tmr

Spriggan

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Die etwas dickere SitzflĂ€che hilft die Fahrbahnunebenheiten zu kaschieren, heute beobachtet da das Fahrwerk etwas Straf ist in cx5. Habe aber sonst keine Beschwerden. Ein 2010er BMW 530i hatte aber bessere Serien StoßdĂ€mpfer.
 

Ivocel

Mitglied
Goldwing isses noch keine, aber ich habe ernsthafte Angst davor, tatsĂ€chlich mal eine Probefahrt zu machen, denn reizen wĂŒrde mich ein 6 Zylinder Boxermotor mit 7DCT schon sehr. Aber ich habe eben Angst, dass ich sie dann kaufen will. Hab ne XL1000V, und auch die ist von den Winkeln in Knie und HĂŒfte das minimal Notwendige. Hat aber eben auch einen breiten Sitz und wird tatsĂ€chlich oft als Opasessel bezeichnet ;-)
Ich gebe dir einen Tipp:
Lass es und fahre keinen 6 Zylinder..... ist echt geil und das "Haben wollen" kommt hoch.

Hatte mal eine K1600 GT gehabt, wĂ€hrend meine R1250RT im Service war... der 6 Zylinder Motor ist echt ein Traum...mein "GlĂŒck" war, dass es die K1600 GT nicht in der gleichen Ausstattung wie die RT gibt (RT hat u.a. ACC drin, was bei der K nicht exisitiert).... sonst wĂ€re ich wohl schwach geworden :D
 

tmr

Mitglied
Versuche nach 2 GesprÀchen mit Sattlern gerade zu verstehen, was mich beim Sitzen ursÀchlich stört, da mich ein Sattler auf Metallteile aufmerksam gemacht hat, die auch stören können, die man je nachdem in den Griff kriegen kann oder auch nicht.

Ich kann da zwischen 2016 und 2018 bis auf den Bezug eigenlich keine nennenswerten Unterschiede erkennen:



Reale Bilder ohne Bezug finde ich nur beim Beifahrersitz, aber besser als nix. Auch da kann ich zwischen 2014 und 2017/2018 eigentlich keinen wesentlichen Unterschied erkennen.

BefĂŒrchte momentan dass ich den Metallrahmen im hinteren Bereich durchspĂŒre, das wĂ€re dann eher besch.....
Warum das beim KE anders ist, könnte ich mir neben Unterschieden in der km-Laufleistung und Belastung nur durch einen etwas schmaleren Rahmen im KF erklĂ€ren, Maße finde ich nirgends.
 

AnhÀnge

  • 2014.jpg
    2014.jpg
    13,8 KB · Aufrufe: 20
  • 2017.jpg
    2017.jpg
    123,5 KB · Aufrufe: 19

tmr

Mitglied
So, mittlerweile bin ich in einem KE 2014 und in zwei KF 2018 gesessen. Ganz versteh ich die Welt nimmer. Der KE (Revolution Top, Leder) war unertrĂ€glich zum Sitzen. Hab dann gar keine Probefahrt gemacht, weil schon nach ein paar Minuten sitzen wĂ€hrend des Plauderns klar war, dass ich eigentlich froh wĂ€re aussteigen zu können. Eine halbe Stunde spĂ€ter woanders in einem KF 2018 Rev Top gesessen, auch unbequem, Sitze total rutschig (rĂŒckblickend waren die vielleicht eingefettet, was ja fĂŒrs Leder sinnvoll/notwendig ist). Keine Probefahrt.

Einen Tag spĂ€ter ein anderer KF 2018 Rev Top, selbe Hose angehabt. Nicht rutschig. Mit einem anderen Auto angereist, dessen Sitz auch schon eher durch ist und nach einer Stunde etwas weh tut. Probefahrt hab ich gemacht, im Sinne das ist jetzt die letzte Fahrt, wenns nicht passt geb ichs auf, aber fahr noch einmal. Bin eine Stunde Autobahn gefahren, und es war nicht optimal (optimal wird fĂŒr mich eh schwierig), aber okay. SpĂŒre die Sitzwangen unter den Oberschenkeln schon durch, aber ich wĂ€re eigentlich noch gerne eine weitere Stunde gefahren. Zwischendurch hab ich mein Gelkissen ausprobiert, dass ich in meinem Toyota schon brauche, weil eben alt und ziemlich durchgesessen. Das war natĂŒrlich schon ein großer Unterschied, sehr bequem, streife dann aber schon mit den kurzen Haaren am Himmel. FĂŒr lĂ€ngere Fahrten ging es aber wohl als "Backuplösung", und mein Gelkissen ist relativ dick mit 4cm, hab mir mal ein dĂŒnneres bestellt.

Ganz verstehen tu ich das alles nicht mehr. Alle bisher probegesessenen CX-5 hatten sehr Àhnliche Laufleistungen, 50-70tkm. Kanns mir nur so erklÀren, dass die von unterschiedlichen Schwergewichten belastet wurden, und es einen Unterschied macht, ob ich mit Gelkissen anreise (saubequem).

Und: iStop nervt. Hab mich richtig geschreckt als es am Ende der Fahrt, nach Autobahn, an einer Ampel dann bereit war. Hatte nicht gehört, dass der Motor ausgegangen war (mit Musik gespielt), erst, als er wieder anging, und war null darauf vorbereitet. Gut, ich fahre kaum in der Stadt, aber dass man das nur mit Hacks permanent deaktivieren kann, nervt.

Aber: Das Cruisen, insb. Autobahn (hier mit 130-140), macht wirklich Freude mit Automatik und adaptivem Tempomaten, wenn man sich kurz eingewöhnt hat. Und ich find ihn angenehm leise im Vergleich zu allem, was ich bisher gefahren bin (gut das heißt nix), was WindgerĂ€usche bei 130 betrifft, gute Musikanlage gibts auch, da kann man auch dezente Musik sehr fein hören.

Wenn alles hinhaut, werd ich wohl bald in die CX-5 Gemeinde einsteigen. Auf dem fraglichen CX-5 sind ĂŒbrigens 17" Alu mit All Season verbaut statt den serienmĂ€ĂŸigen 19ern, da mach ich aber einen eigenen Fred auf ob ich mir die 17er zB fĂŒr Winterreifen behalten sollte, oder 2 SĂ€tze 19er besser wĂ€ren. All Season geht hier jedenfalls nicht, daher brauch ich mindestens einen Satz zusĂ€tzliche Felgen.
 
Oben