2. Generation seit 2017 Allwetterreifen ja oder nein

GS-Pitter

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Am Besten bei beiden den Preis abfragen. Mein fMH war bei den Michelin GJR erstaunlicherweise über 150,-€ preiswerter. Montage vor Auslieferung und die Toyos dann privat verkauft.
 

hangu60

Mitglied
Motor
2.5 G
Budgetmarke gehört zu Michelin. Kommt wohl nicht an den Crossclimate ran. Ist aber auch kein schlechter. Hatte ich auch im Auge weil mein Vater da mal gearbeitet hat. Ich weiß gar nicht ob es das Werk da noch gibt (Saarland).
IOff Topic: ch habe mich nun doch für Winterreifen entschieden. Schwarze Oxxo Felgen (Marke war mir egal: Hauptsache schwarz) und die gerade getesteten Hankook Winterreifen.Am Donnerstag gehe ich den CX5 abholen und dann stehter schon auf den Oxxo´s. Die Toyos liegen im Kofferrraum.
 

Bernd_57

Mitglied
Bei den jetzigen Temperaturen würde ich noch nicht auf Winterreifen Wechseln außer man wohnt in den Alpen da gab es ja schon am WE etwas Schnee
 

Kirsch-Takumi

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Hab jetzt die Michelins drauf. Fahren sich ganz ok. Rollen im Vergleich zu den Serien-Toyos etwas weicher ab und es lenkt sich eine Spur leicher (Letzteres kann auch am Profildesign liegen). Einlenkverhalten auch etwas weicher aber nicht schwammig. Rauschen allerdings eine Spur lauter als die Toyos. Wobei der Vergleich - eingefahrene Toyos zu nagelneuen Michelins - vielleicht auch nicht ganz fair ist. Könnte nach ein paar KM mehr vielleicht noch etwas leiser werden.
Udate: Nach der Einfahrzeit (rund 400km jetzt drauf) werden sie in der Tat noch etwas leiser. Vom Geräuschpegel kein Unterscheid zu den Sommer-Toyos, würd ich meinen. Rauschen schön leise dahin.
 

Blues

Mitglied
...Ganz interesant: Der Reifenhändler hat mir bei der Frage nach hochwertigen Ganzjahresreifen Michelin und Conti empfohlen. Die Contis seien etwas weicher und komforabler (auch niedrigerer Abrollwiderstand), die Michelin etwas härter und sportlicher und hielten etwas länger. Die Unterschiede seien allerdigs nicht riesig. ...
Früher hatten die Conti GJR bei Test keine guten Ergebnisse, waren mittelmäßig ("oben" waren immer Michelin und Goodyear, haben sich häufig abgewechselt). Die Conti scheinen inzwischen doch ganz gut aufgeholt zu haben, so daß sie m.E. durchaus in die engere Wahl kommen (wenn man einen Premium GJR haben will).
 

Oldschool

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Moin,

das kann ich bestätigen. Die letzten 2 Jahre liefen die Conti GJR auf unserem Toyota Yaris Hybrid in Sachen Spurtreue, Fahrkomfort etc. klasse. Jetzt auf dem Suzuki Ignis haben wir GJR von Falken. Die sind zwar ein klein wenig lauter, aber das kann auch am Fahrzeug selbst (Radstand, Dämmung…) liegen. Ansonsten passt auch bei denen alles…

Oldschool
 

Fridolin.HRO

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Zum Thema Ganzjahres- oder Saisonreifen möchte ich folgendes sagen: Es ist, meiner Meinung nach, tatsächlich abhängig von Deinem Wohnort als auch von Deinem Fahrstil.
Ich wohne in Rostock. An der Ostsee. Die Ostsee erwärmt sich im Sommer und fungiert im Winter wie eine Heizung. Das heißt, sie erwärmt in der kalten Jahreszeit der nahe Küstenregion.
Fahre ich mit meinem Fahrzeug im Winter also in Regionen, die geographisch einen Klima-technischen Vorteil haben, wie die Ostsee, kann ich "gute" Ganzjahres-Reifen nur empfehlen. Etwas anderes braucht man dann nicht. Ein Hinweis/Tipp: Löse die Radmuttern mindestens einmal im Jahr und ziehe sie mit max. 125 kN (bei Alu-Felgen) wieder fest, da Du ansonsten böse Überraschungen erfahren könntest. Fest gerostete Radmuttern zu lösen ist die Hölle!
Wer jedoch über das Jahr hinweg in Temperatur-/Wetter-technisch stark differierenden Regionen unterwegs ist, dies könnte für die meisten Autofahrer/Geschäftsleute/Pendler zutreffen, dann zögert keine Sekunde zu Sommer- UND Winterreifen!!!
Ich schaue mir hier stets die derzeit aktuellen Testberichte zu Saisonreifen an und kann nach derzeitigem Stand Vredestein Ultrac und -Wintrac nur wärmstens empfehlen.
 

romacasa

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Hallo. Ich interessiere mich für die Michelin CrossClimate 2. Eigentlich wollte ich die Conti AllseasonContact 2, die es aber in der Größe 225/55R19 nicht gibt. Nun gibt es bei Michelin ein CrossClimate 2 SUV S1 RG XL (225/55 R19), der das EU-LABEL A-B-B hat, im Gegensatz zu C-B-B der NICHT SUV Version. Was ich wissen wollte: Bedeutet die Verstärkung des Reifens eine Komfortverminderung, da dieser ja steifer gebaut ist und eine höhere Last tragen kann? Dieser wäre ja nach Label sparsamer und gegenüber den Normalen (nach meinem Angebot!) nicht teurer.
Mit freundlichen Grüßen Romacasa
 

"GK"

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Den Einser Crossclimate hatte ich auf dem 2021er CX-5.
Den Zweier Crossclimate habe ich jetzt auf dem 2023er.
Komfortabel sind sie beide gleich würde ich mal behaupten.
Was ich mit Sicherheit sagen/schreiben kann, das auf dem 2023er der Zweier leiser ist und gegenüber dem Pirelli SF2 weicher federt/abrollt.
Und dieser SF2 den ich auf dem 2022er hatte war etwas leiser als der Einser Crossclimate und vom Komfort her gleich.
 

romacasa

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
@"GK" Danke. Ich spezifiziere die Frage: Bedeutet die Verstärkung des Reifens Crossclimate 2 SUV XL (Datenblatt) eine Komfortverminderung gegenüber dem Crossclimate 2 (Datenblatt)? Er ist 1db lauter und hat Felgenschutz.....

Mit freundlichen Grüßen
Romacasa



Den Einser Crossclimate hatte ich auf dem 2021er CX-5.
Den Zweier Crossclimate habe ich jetzt auf dem 2023er.
Komfortabel sind sie beide gleich würde ich mal behaupten.
Was ich mit Sicherheit sagen/schreiben kann, das auf dem 2023er der Zweier leiser ist und gegenüber dem Pirelli SF2 weicher federt/abrollt.
Und dieser SF2 den ich auf dem 2022er hatte war etwas leiser als der Einser Crossclimate und vom Komfort her gleich.
 

"GK"

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Meiner Meinung nach ist der Crossclimate 2 SUV der komfortabelste von den 3 oben aufgeführten.#190
Crossclimate 2 SUV hat Felgenschutz und hatte diesbezüglich extra bei Michelin nachgefragt.(Beide !)
Auch erscheint mir der Crossclimate2 SUV 99 V sehr leise,ob jetzt leiser oder lauter als der andere Michelin?
Wahrscheinlich nur wahrnehmbar im direkten Vergleich.
Laut den Datenblättern - 99 V leiser,etwas mehr Verbrauch.
103 V etwas lauter und weniger Verbrauch.


Den oberen fahre ich und noch einige ander aus dem Forum - wurde mir auch für den CX-5 von Michelin empfohlen.
Bis jetzt für mich der beste GJR auf einem CX-5.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blues

Mitglied
Ich persönlich glaube, daß ein »Normalfahrer« diese Unterschiede in den seltensten Fällen wirklich bemerkt. Das sind Meßergebnisse, da gibt es marginale Unterschiede, die aber letztlich für die Praxis eines Normalos bedeutungslos sind. Stünde ich vor einer Entscheidung, nähme ich den Reifen, der mir nach meinem Gefühl am besten zusagt.
Der eine empfindet es so, der andere so - von »objektiv besser« kann man da nicht sprechen.
Zum Komfort (Thema war oben angeschnitten): da kann man eine Menge mit dem Luftdruck machen. Wer es sänftenmäßig weich haben möchte, der geht eben 0,1 bar runter. Ich selbst z.B. fahre statt 2,3 im allgemeinen 2,6, weil ich es es etwas straff mag. Unkomfortabel ist das aber noch lange nicht.
 

"GK"

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Gerade mal Reifen für den CX-5 2,5 AWD auf der Michelin Homepage konfiguriert.
Heraus kam dann folgende Empfehlung...Sommer,Winter,GJR...-
Beim GJR wird der Crossclimate 2 SUV 225/55R19 99V SUV empfohlen - die verstärkte Version 103V wird nicht aufgeführt.

 

romacasa

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Hallöchen. Man scrolle etwas runter und sieht dann Alternative. ;)(y) Diese (jedoch in XL und 103 statt 99) habe ich nun bestellt und bin sehr gespannt, wie diese am CX-5 sind.

michelin.png

Gerade mal Reifen für den CX-5 2,5 AWD auf der Michelin Homepage konfiguriert.
Heraus kam dann folgende Empfehlung...Sommer,Winter,GJR...-
Beim GJR wird der Crossclimate 2 SUV 225/55R19 99V SUV empfohlen - die verstärkte Version 103V wird nicht aufgeführt.

 
Zuletzt bearbeitet:

Philip1215

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Morgen wird bei mir die Crossclimate 2 XL Version draufgezogen, bin mal gespannt wie lange die halten aber das weiß ich erst in später. Die XL Version hab ich eigendlich nur genommen weil das Label bessere Werte hatte als die normale Version, aber das wird man wahrscheinlich sowieso nicht merken. Jedenfalls waren sie vom Preis her vielleicht 5€ teurer dann hab ich direkt die XL Version genommen.

Mal schauen ob mann einen Unterschied zu den Toyos merkt, im moment braucht man hier im Ruhgebiet ja eigendlich die Sommerreifen noch garnicht einpacken.

Habt ihr eure Toyos verkauft oder lieber doch behalten?
Ansich da ich ja jetzt Ganzjahresreifen habe machts kein Sinn die zu behalten und die Michelin werden wohl hoffentlich 3-4 Jahre halten.
 

"GK"

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Damit keine Missverständnisse aufkommen.
Gelistet sind 2 Crossclimate 2 SUV.
1x 99V und 1x 103V XL.
Entschieden habe ich mich für den 99V.
Dieser wurde mir bei telefonischer Nachfrage von Michelin so empfohlen.
Habe die Daten meines 2023er CX-5 2,5 AWD auf Nachfrage der Michelin-Mitarbeiterin dann so angegeben und die hat mir dann diesen Reifen genannt.
 

Kirsch-Takumi

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Hat mir mein Reifenhändler auch so empfohlen. Die XL haben halt stärkere Seitenwände und rollen daher etwas härter ab und sind eine Spur lauter. Riesig sind die Unterschiede vermutlich nicht.

@Philip1215: Du kannst zwar versuchen die Toyos zu verkaufen. Der Markt gibt aber im Moment nicht viel her. Die Leute suchen eher im Frühling nach Sommerreifen und mit Toyos in dem Format ist der Markt im moment ziemlich gesättig, merke ich gerade (versuche auf, die Teile zu verkaufen). Trotzdem viel Glück!
 

Philip1215

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Mein Reifenfritze meinte grad zu mir die alufelgen wären nicht Winter tauglich, ist das Korrekt ? Falls ja dann ist das jetzt echt blöd darüber habe ich noch nie was gehört oder gelesen. Falls doch, würde nicht so eine Keramikversiegelung reichen?
 
Oben