DPF-Regeneration

gescha

Mitglied
@Peter Kassel: Während der Regeneration ist iSTOP nicht aktiv (Motor schaltet nicht ab), das iSTOP inaktiv ist sieht man am iSTOP/VErbrauchsscreen, da ist der Motor wie nach dem Kaltstart ausgegraut als ursache das das iStop nicht geht. + Verbrauch ist erhöht

@Stesa 1: Teile wurden keine getauscht. SW ist aktuell (H-Version)
 

Lara_Dresden

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Ich hatte nach den Berichten hier einige Befürchtungen. Meiner regeneriert nach ca. 380km. Ich fahre hauptsächlich Autobahn. Wenn ich dann doch Mal in der Stadt fahre, verkürzt sich der Zyklus.

Hab den 16er 175PS.
 

Frank66

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D
ist die Regeneration während der Fahrt merkbar oder nur über dem OBD auslesbar. Ich mache mir schon Sorgen da ich mir grade erst einen neuen 5er Diesel gekauft habe
 

Vekta

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Würde mich auch interessieren woran man erkennt das eine Regeneration läuft? Fahre einen KF 2.2 4WD.
 

gescha

Mitglied
Man erkennt eine Regeneration an mehreren Faktoren.
1.) Momentan Verbrauch geht hinauf
2.) Manchmal Änderung des Motorenklangs erkennbar
3.) Am Schirm wo iStop "BEREIT" angezeigt wird, steht "NICHT BEREIT" und der Motor ist nicht blau hinterlegt. -> DAs ist die Bestätigung das der Motor im Reg modus läuft.

ad 3) Natürlich nur wenn der Motor schon warm war. Beim wegfahren (kalter Motor) ist der immer ausgegraut. Dann geht er normalerweise auf "blau" also ready für iSTOP. Wenn dann die Reg Startet, ist er wieder grau.
 

Vekta

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Okey, heißt aber das man es eigentlich gar nicht mitbekommt?
Ich persönliche schaue jetzt nicht permanent auf meinen aktuellen Verbrauch, höre Musik und bin eigentlich nie in dem Menü in dem der Motor blau angezeigt wird.

Die Frage ist, muss mich das Thema überhaupt beschäftigen? Ich fahre aktuell auch mit D-Luft + AGR Lock. Bis jetzt (500km) ist mir noch nichts negatives aufgefallen. Außer der Mehrleistung ;)
 

gescha

Mitglied
Naja, an sich hat es Mazda so implementiert das man es eben nicht mit einer Kontrollleuchte anzeigt, weil man sich nicht darum kümmern sollte. Wenn Du mal wissen willst wie oft das so passiert, dann hast Du Möglichkeiten das festzustellen, mit der Schwarmintellignez hier. Der Mazda Händler sagt Dir das typischer weise nciht wie du es erkennst. Wenn Du keine Probleme mit Ölverdünnung hast, oder viel Kurzstrecke fährst wo die Reg eben nie fertig wird solltest DU Dich nicht darum kümmern müssen.
Man kann auch den Händler fragen ob er mal ausließt wie oft eine gelaufen ist (über die Lebenszeit vom Auto), dann kannst du das Intervall im Schnitt seit 0km berechnen. Typischerweise ist das Interval aber beim Neuwagen länger als wenn er schon älter ist, der Schnitt sagt also nicht unbedingt wie es aktuell aussieht.

Anmerkung: Ich erkenne es inzwischen am Motorklang ;-)
 

HGW ´er

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Jup, so ist es. Kann mit dem D-Luft Paket dazugekauft werden;)
Moin - Moin
Ja das ist doch mal ne sehr bekömmliche Aussage ...
Kann man das AGR - Abschaltungs - Gedöns auch einzeln erwerben von einem freundlichen Forums - Nutzer ?
und gleich ausführen ( Installieren ) lassen ?
In Vorpommern --> nähere Umgebung von HGW währe schön ...
CX5 , 150 PS , AWD , Automatik , Bj.: 09.2013 , KM.: 67000
 

JoGo56

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D
Hallo,
heute bei einer Fahrt die Regeneration genauer beobachtet. Bis zum Start der Regeneration bin ich 254 km gefahren, danach hat er 16 km regeneriert. Das sind auch die Werte die ich vor 5 Jahren an diesem Auto gemessen hatte. Heute habe ich ca. 85 000 km auf dem Tacho und bin damit ganz zufrieden. Denke mir der DPF ist noch in einem guten Zustand.;):unsure:

Gruß Achim
 
D

Deniz41

Guest
Hallo Liebe Foristen,
auch wenn ich kein CX5 habe. Seit ca. einem halben Jahr besitzt ich den CX30 116PS 1.8 als Diesel. Habe ihn als jungen Gebrauchten mit 5000km von einem hiesigen Mazdahändler erworben. Soweit bin ich auch mit dem Fahrzeug zufrieden. Eines Frage ich mich jedoch. Der Wagen hat für meine Begriffe ziemlich kurze Intervalle bei der Dpf-Reinigung. Über das Fahrzeugdisplay kann man ziemlich genau erkennen wann der Reinigung beginnt. Der Zyklus bei mir ist ca. alle 140km bzw. 170km. Manchmal wenn ich volllast fahre sogar kürzer ca. 120km. Der Vorgang dauert ca. 20km bis 30km. Ich fahre zu 95% Autobahn täglich 120km (60km-60km). Meine Reisegeschwindigkeit variiert zwischen 120km/h manchmal aber auch deutlich höher ca. 190km/h. Um die Euro 6D Norm zu erreichen müssen eventuell kürzere Intervalle herhalten. Das ist meine Vermutung. Würde gerne wissen, ob solch kurze Intervalle dennoch bei neuen Dieselfahrzeugen normal ist.
Während der Regeneration fällt die Temperatur leicht runter auf 85c bzw. 80c. Der Wagen läuft ruhig. Die IStop Funktion ist deaktiviert. Das Fahrzeug hat einen aktuellen Kilometerstand von ca. 19000km. Ich weiß auch nicht wie zuverlässig die Bordcumputeranzeige ist.
Was ich noch nicht erwähnt habe ist, bei einem Kilometerstand von ca. 8000 km (Mitte Februar) ging die Motorkontrollleuchte an. Der Wagen wurde beim Freundlichen ausgelesen. Der Fehlercode P049B wurde ermittelt. Das EGR Ventil wurde kurzerhand erneuert. Alles im Rahmen der Garantie natürlich. Kurz danach (ca. 1 Woche) ging noch einmal die Motorkontrollleuchte an und das selbe Prozedere mit dem Auslesen erfolgte. Der selbe Fehlercode kam heraus. Nach dem das Autohaus telefonische Rücksprache mit der Mazda Technik Hotline gehalten hatte, wurde der DPF regeneriert. Wieder nach einer Woche kam der selbe Fehlercode raus. Diesmal erfolgte wieder in Rücksprache mit Mazda eine detailliertere Fehlercodeauslesung und anschließend ein Softwareoptimierung (Deren Aussage). Der Wagen läuft seit dem ohne Beanstandung.Wie gesagt finde ich die Intervalle der DPF-Regeneration kurz. Ich habe jetzt letzte Woche den Service vorgezogen und den Wagen durchchecken lassen. Laut der Mazdawerkstatt ist kein Fehler im Speicher hinterlegt. Das laue Gefühl im Magen bleibt jedoch.
 

Finski

Plus Mitglied
Habe heute die Daten der "Gesamten Regeneratinonen" ausgelesen, Km Stand 79116, Anzahl der Regenerationen 338, ergibt im Schnitt 234km zwischen den Regenerationen.
Das ist ein sehr guter Wert da der CX5 in der Zeit auch einen Wohnwagen mit zul.GG von 1700km über eine Strecke von 30481km hinter sich her gezogen hat.
Nochmal Dank an @skinnyman und @bigi1983 für die Hilfestellung beim finden der richtigen Stelle in Forscan.
 

gescha

Mitglied
Nach ca. 1600km auf deutschen Autobahnen, mit viel Stau aber acuh ab und zu freier Bahn war die Regeneration alle 160-170km angesprungen. Bei der Fahrt nach DE kam ich auf sage und schreibe 250km von Zuhause aus (Graz) bei 130-140km/h bis Deutschland. Das ist Rekord. Leider war das einmalig. Aber immerhin nciht mehr alle ~110km.
 

JoergP

Mitglied
mal eine kurze Frage - habe einen CX5 (KE/GH) 2.2D Automatik - letztens ist mir aufgefallen, dass ich wenn der DPF regeneriert ich auf der Autobahn bei ca 130 keine Leistung mehr habe - wenn ich voll ins Gas steige, dann passiert da gar nix, ausser das er etwas ruckelt - wenn ich vom Gas runter gehe, dann kann ich einen Punkt suchen bei dem noch etwas beschleunigt - kaum ist die Regeneration abgeschlossen, dann geht er wie immer - habe heute mal den Luftdrucksensor gereinigt (DANKE FÜR DIE TOLLEN BEITRÄGE - das war echt ein Kinderspiel) - er läuft jetzt gefühlt ruhiger, aber das Thema mit Leistung und DPF Regeneration hat er immer noch - hat da sonst auch noch wer Erfahrung damit?
 

JoergP

Mitglied
mal eine kurze Frage - ...

habe den CD150 - weiß aber nicht ob das einen großen Unterschied macht - ich kann zumindest mal folgende 3 Dinge nach dem Reinigen des Luftdrucksensors bestätigen:
- er läuft ruhiger
- er sprint schneller (sofort) an
- das ruckeln bei ca 40km/h ist weg
- er braucht weniger Sprit (0.5-1l/100km) - erste Abschätzung - Langzeittests fehlen noch ;-)

Das Problem mit der Leistung bei der Regeneration bei ca 130 km/h ist leider noch da - dann muss ich mich mal einlesen, wie diese Regeneration genau abläuft - nachdem bei Vollgas das Gemisch nicht mehr stimmen zu scheint und wenn ich etwas vom Gas gehe er zumindest noch etwas Leistung hat - wäre mein erster Ansatz gewesen, dass er zu wenig Treibstoff bekommt (Filter?) - aber ich kann mir nicht vorstellen das die Regeneration so viel zusätzlich braucht, dass das den großen Unterschied macht.

Hat jemand eine Idee, wo ich da anfangen soll zu suchen? bzw was ich probieren könnte
 
Oben