Fotostory ... "Pionierarbeit für die Herzen unserer CX5"

iche

Mitglied
Morgen ! Hat jemand für mich eine gute Adresse für eine Bedi Reinigung hier bei uns im Osten (Sachsen-Anhalt)?
 

JoGo56

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D
Hallo zusammen,
heute habe ich mich über die Bedi Reinigung gemacht. Bei 85 000 km und eher Kurzstreckenprofil von 17 km zur Arbeit und die selbe Strecke zurück. Ein Ruckeln im Schiebebetrieb habe ich schon länger festgestellt, in den letzten Wochen haben sich aber die SCBS Fehler gehäuft. Für diese Arbeit habe ich von 6 bis 17 Uhr gebraucht und ist meiner Meinung nach schon ganz anspruchsvoll. Angefangen bei der Demontage der Bodenwanne zum Kühlmittel ablassen, Demontage des rechten Rades und Teilen der Radhausverkleidung, zum manuellen Durchdrehen des Motors. Luftfilterkasten, Batterie mit Batteriekasten, Ansaugrohren bis zum Turbolader, EGR Kühler mit EGR Ventilen, EGR Rohr und Ansaugbrücke.
Motorkabelbaum teilweise ausgebaut und gesichert.
Ansaugbrücke, Mischrohr, EGR Rohr zerlegt und mit verschiedenen Schabern, Schraubenziehern ausgekratzt, das ging besser als ich dachte. Die EGR Ventile, die nur leicht mit Rußstaub verschmutzt waren habe ich mit Diesel, Pinsel und Bremsenreiniger gesäubert. Die Drosselklappe habe ich auch mit einen Schaber, Diesel mit Pinsel und Bremsenreiniger gesäubert. Aus der Ansaugbrücke habe ich eine Unmenge an Ölkohle gekratzt, das hätte ich nicht erwartet, danach die Brücke mit Kärcher Reinigungskonzentrat 1:1 verdünnt, eingesprüht und ausgekärchert.
Für die Kanäle im Zylinderkopf habe ich eine Bürste für den Schrauber benutzt und das ging besser als gedacht, da die Ölkohle eher trocken war. Den Dreck habe ich dann mit einen frisierten Staubsauger abgesaugt, um die Ventile mit einen angespitzten Holzstab noch etwas Ölkohle abgeschabt. Der EGR Kühler war auch nur verstaubt, den habe ich mit einer Sprühpistole und Diesel ausgewaschen und danach wie alle Teile mit Druckluft ausgeblasen.
Nach der ganzen Reinigung alle Teile mit neuen Dichtungen wieder zusammen gebaut, Kühlmittel aufgefüllt und Anlage entlüftet.
Motor sprang sofort an, alle Kontrollleuchten gingen aus und es wurden keine Fehler angezeigt, da ist mir erstmal ein Stein vom Herzen gefallen.:) (y)
Für heute bin ich erstmal zufrieden
 

Anhänge

  • IMG_20210626_104523.jpg
    IMG_20210626_104523.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 77
  • IMG_20210626_104443.jpg
    IMG_20210626_104443.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 77
  • IMG_20210626_120020.jpg
    IMG_20210626_120020.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 76
  • IMG_20210626_085601.jpg
    IMG_20210626_085601.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 74
  • IMG_20210626_092813.jpg
    IMG_20210626_092813.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 69
  • IMG_20210626_092926.jpg
    IMG_20210626_092926.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 73
  • IMG_20210626_100124.jpg
    IMG_20210626_100124.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 73
  • IMG_20210626_120026.jpg
    IMG_20210626_120026.jpg
    3 MB · Aufrufe: 73
  • IMG_20210626_115549.jpg
    IMG_20210626_115549.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 70
  • IMG_20210626_120054.jpg
    IMG_20210626_120054.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 75

JoGo56

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D
Noch mehr Bilder von der Reinigung.
Im letzten Bild sieht man die Bohrung in der , der Ladedrucksensor montiert ist, das ist ein richtiger Sack in dem besonders viel Ölkohle war.
 

Anhänge

  • IMG_20210626_121010.jpg
    IMG_20210626_121010.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 64
  • IMG_20210626_134102.jpg
    IMG_20210626_134102.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 60
  • IMG_20210626_134321.jpg
    IMG_20210626_134321.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 61
  • IMG_20210626_134741.jpg
    IMG_20210626_134741.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 68
  • IMG_20210626_120121.jpg
    IMG_20210626_120121.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 66

CX5-Flitzer

Mitglied
@JoGo56 - auch von mir meine Hochachtung. Das hast du sehr gut gemacht.
Ich habe letzten Donnerstag @fischly im niederösterreichischen Tullnerfeld besucht und die DEBI-Reinigung "machen lassen". Eine enorme (Drecks)Arbeit die sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.
Aber @fischly und sein Sohn sind ein super eingespieltes Team und da saß jeder Handgriff. Fischly-Junior macht sicher seinen Weg im Bereich Kfz-Technik - ein sehr geschickter Bursche. Und sogar eine Walnussschalen-Strahlbox steht in der Garage/Werkstatt und hat dem Ruß in meinem Ansaugtrakt den Garaus gemacht :cool: Jedenfalls war in ca. 6 Stunden alles wieder sauber und danach wurde noch die D-Luft mit AGR-Off aufgespielt, damit es auch (hoffentlich) so bleibt.
Ich kann jedenfalls das Team @fischly nur empfehlen, ich habe meinen Flitzer bei ihnen in super Händen gehabt. Top-Arbeit!!!
 

stevenhw8

Mitglied
Moin zusammen,

Mein CX-5 Diesel hat seit ein paar Wochen auch dieses Ruckeln bei 40km/h.
Könnt ihr eine gute Werkstatt hier in der Nähe von Hamburg empfehlen?
Die Fahrt zum Autohaus Kappes ist leider zu weit.
Vielen Dank!
 

Bär

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Moin zusammen,

Mein CX-5 Diesel hat seit ein paar Wochen auch dieses Ruckeln bei 40km/h.
Könnt ihr eine gute Werkstatt hier in der Nähe von Hamburg empfehlen?
Die Fahrt zum Autohaus Kappes ist leider zu weit.
Vielen Dank!


Sehr empfehlenswert
 

stevenhw8

Mitglied
So, als Update, vielleicht hilft jemandem weiter:
Tecius hat ca. EUR 2.000 als Kostenvoranschlag angegeben.
Dann habe ich bei V&M probiert, und eine pampige Dame wollte mir keine Auskunft geben, nicht Mal zum Service durchstellen. Als ich nach eine Bedi Reinigung fragte, meinte sie das wäre nicht das Richtige, erstmal Auto dort lassen und dann kommt das Angebot und wenn es über EUR 2.000 kostet, Pech...

Also, die Suche geht weiter. Werde erstmal mit DLuft AGR AUS probieren und gucken ob das Ruckeln weggeht.
 

BayernAxel

Mitglied
Also mein Mazda Händler hat, nachdem ich (Mazda 3 BN 2.2, EZ 2017) bei der vierten Inspektion (ca 68tkm) ein ruckeln und hüpfen bei ca 40 km/h im dritten Gang (meine ich) und warmen Motor. Musste leider ein paar Tage darauf einen neuen Termin machen, weil bei der Inspektion keine Zeit war. Hab den Wagen dann schön auf der Autobahn warm gefahren, dort den Meister auf den Beifahrersitz gepackt und ihm live vorgeführt, anschließend wurde ohne einen Cent zu bezahlen die komplette Ansaugen entkokt. Das allerdings nicht mittels Bedi oder sonstiges strahlen, so weit ich das verstanden habe eher mit Reiniger und Werkzeug "mechanisch". Das Ergebnis ist super. Was ich damit sagen möchte, es lohnt sich immer auch den fMH mal zu konsultieren.
 

fischly

Mitglied
Das allerdings nicht mittels Bedi oder sonstiges strahlen, so weit ich das verstanden habe eher mit Reiniger und Werkzeug "mechanisch". Das Ergebnis ist super. Was ich damit sagen möchte, es lohnt sich immer auch den fMH mal zu konsultieren.
Die Reinigung mit Werkzeug etc. funktioniert an und für sich( habe meinen auch beim erstenmal so gereinigt), aber du bekommst damit die Ansaugkanäle inkl. der Ventile im Zylinderkopf nicht sauber.
 

stevenhw8

Mitglied
Also mein Mazda Händler hat, nachdem ich (Mazda 3 BN 2.2, EZ 2017) bei der vierten Inspektion (ca 68tkm) ein ruckeln und hüpfen bei ca 40 km/h im dritten Gang (meine ich) und warmen Motor. Musste leider ein paar Tage darauf einen neuen Termin machen, weil bei der Inspektion keine Zeit war. Hab den Wagen dann schön auf der Autobahn warm gefahren, dort den Meister auf den Beifahrersitz gepackt und ihm live vorgeführt, anschließend wurde ohne einen Cent zu bezahlen die komplette Ansaugen entkokt. Das allerdings nicht mittels Bedi oder sonstiges strahlen, so weit ich das verstanden habe eher mit Reiniger und Werkzeug "mechanisch". Das Ergebnis ist super. Was ich damit sagen möchte, es lohnt sich immer auch den fMH mal zu konsultieren.
Mein CX5 ist 8 Jahre alt und Garantie abgelaufen, also muss alles aus eigener Tasche.
 
Oben