Fotostory ... "Pionierarbeit für die Herzen unserer CX5"

fischly

Mitglied
Die 639€ beziehen sich auf folgende Leistungen:
- Demontage des Ansaugsystems
- Demontage des AGR Systems
- Reinigung der Einlasskanäle
- Reinigung der Ansaugkrümmers
- Reinigung des AGR Systems (AGR Ventile und AGR Rohr)
- Abdichten und Montage des AGR Systems
- Abdichten und Montage des Ansaugsystems
Hi,

die Drosselklappe hast du (hoffentlich nur) in deiner Auflistung vergessen. ;)

LG
 

CX5-Flitzer

Mitglied
Also wer einmal bei einer Bedi-Reinigung dabei war und den Aufwand mitbekommen hat der dabei erforderlich ist wird verstehen dass das um € 450,- nicht leicht möglich ist. Nicht für eine Firma die Mitarbeiter und Steuern zahlen muss. Wie Marcel das um 400,- geschafft hat - keine Ahnung - eine goldene Nase kann er sich dabei nicht verdient haben. Ist zwar traurig dass der Kunde nach 100.000 Km selbst für ein ruckelfreies Auto sorgen muss - ist aber offenbar heutzutage bei einem Diesel so.
 

CCN

Mitglied
Also wer einmal bei einer Bedi-Reinigung dabei war und den Aufwand mitbekommen hat der dabei erforderlich ist wird verstehen dass das um € 450,- nicht leicht möglich ist. Nicht für eine Firma die Mitarbeiter und Steuern zahlen muss. Wie Marcel das um 400,- geschafft hat - keine Ahnung - eine goldene Nase kann er sich dabei nicht verdient haben. Ist zwar traurig dass der Kunde nach 100.000 Km selbst für ein ruckelfreies Auto sorgen muss - ist aber offenbar heutzutage bei einem Diesel so.
Das sehe ich ganz genauso. Da gehen schon ein paar Stunden in die Montage und Reinigung auf.


Gruß Manuel Andersson
 

Spesking

Mitglied
Hallo alle
Ohne bisher alles hier gelesen zu haben wollte ich mit euch meine Erfahrung teilen.
Ich hatte bisher nur wenig Ahnung von dem Thema verkokung. Auf der Urlaubsfahrt war es dann soweit und mein CX5 musste wegen DPF Fehlermeldung in einen Leihwagen getauscht werden. Ursache: verkokung. Anbei die Rechnung.
Am besten ihr kümmert euch vorher um eine Alternative bevor es euch so wie mich unwissend bei einer Urlaubsfahrt erwischt...
Immerhin hatte ich das Gefühl wenigstens bei einer ordentlichen Werkstatt gelandet zu sein...
Grüße
Lukas
 

Anhänge

  • IMG-20211119-WA0001~2.jpeg
    IMG-20211119-WA0001~2.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 160

GS-Pitter

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Hallo Lukas, das ist natürlich bedauerlich und die Höhe der Rechnung lässt einen auch zusammenzucken :-(

Noch besser wären ein paar Angaben zu deinem Wagen. Welches Baujahr und bei welchem Kilometerstand ist dir das passiert?!?

Edit: Habe grade deinen anderen ausführlichen Bericht gesehen. Sorry!
 

Spesking

Mitglied
Ja stimmt, das wäre noch hilfreich. Anbei die Daten.

CX-5 L SKYACTIV-D 175 AWD 5T 6AG AL-SPORTS LEDER-S ACC

Baujahr: 2015
Laufleistung: 100tsd km
 

rheingeist

Mitglied
@ Spesking Hast du das nicht auf Kulanz bekommen. ? Bei mir ging das. !!! Ich hab auch BJ 5/15 und hab die Flammscheiben tausche lassen. Dabei wurde festgestellt das die NW eingelaufen ist. Dan kam auch auf Kulanz die Total OP . NW, Turbo , Wasserpumpe und ein paar Stößel.
Solltest du Checken lassen!!
 

HolgiH

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Moin,

oh, bei einem so späten Baujahr 5/15 auch das Problem der eingelaufenen Nockenwelle? :unsure:
 

Mad

Mitglied
Mal eine Frage,ich will nächste Woche zu Kappes wegen D-Luft und bin auch am überlegen AGR abschalten zu lassen und erhoffe mir die Abgastraktreinigung somit zu ersparen,diese wurde bei mir im Frühjahr gemacht.Hat jemand Erfahrung damit?
Zum Thema Nockenwelle:Leverkusen hat den Kulanzantrag abgelehnt ,laut meiner Fahrgestellnummer würde ich nicht mehr in die Rückrufaktion gehören.Daß aber durch die defekten Injektordichtringe und somit Verkokung des Öles ,Ölfilterverstopfung die Nockenwelle nicht mehr mit Öl versorgt wurde und deshalb eingelaufen ist,hat die nicht interessiert,obwohl daß dieses Problem bekannt ist und die Mazdahändler auf diese Problematik hingewiesen werden.Hatte schon darüber berichtet,wollte an Japan direkt schreiben,meine Mailadressen haben nicht funktioniert,weiß jemand Rat?
Mazda 2,2Ltr,Sportsline,AWD,175PS,EZ 07.2015,Öl 0 W 30
 

Ivocel

Mitglied
Mal eine Frage,ich will nächste Woche zu Kappes wegen D-Luft und bin auch am überlegen AGR abschalten zu lassen und erhoffe mir die Abgastraktreinigung somit zu ersparen,diese wurde bei mir im Frühjahr gemacht.Hat jemand Erfahrung damit?
Zum Thema Nockenwelle:Leverkusen hat den Kulanzantrag abgelehnt ,laut meiner Fahrgestellnummer würde ich nicht mehr in die Rückrufaktion gehören.Daß aber durch die defekten Injektordichtringe und somit Verkokung des Öles ,Ölfilterverstopfung die Nockenwelle nicht mehr mit Öl versorgt wurde und deshalb eingelaufen ist,hat die nicht interessiert,obwohl daß dieses Problem bekannt ist und die Mazdahändler auf diese Problematik hingewiesen werden.Hatte schon darüber berichtet,wollte an Japan direkt schreiben,meine Mailadressen haben nicht funktioniert,weiß jemand Rat?
Mazda 2,2Ltr,Sportsline,AWD,175PS,EZ 07.2015,Öl 0 W 30

Ja, da das eine andere Ursache hat, warum die NW eingelaufen ist, als bei den falsch gehärteten.

und dass die Flammschutzdichtungen regelmäßig erneuert und das Ölsieb kontrolliert werden sollte, ist bei Mazda schon seit min. dem 6er GH (ab 2008) bekannt. Auch meinte mein Meister, bei 100-120 tkm sollte man die spätestens wechseln und kontrollieren.
 

Mad

Mitglied
Und ich habe den Wagen bei einem großen Mazdahändler bei uns gekauft,dem das anscheinend egal war ,da hatte der Firmenwagen schon
130 000 km.Da kann ich nach etwas über 2 Jahren rechtlich nichts mehr machen.
Bei der Nockenwelle war nur ein Nocken eingelaufe und weil die anderen Ursachen vorhanden waren,denke ich daß die Nockenwelle gehärtet war.
und weiß jemand eine E-Mailadresse in Japan?
 

HolgiH

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Ja, da das eine andere Ursache hat, warum die NW eingelaufen ist, als bei den falsch gehärteten.

und dass die Flammschutzdichtungen regelmäßig erneuert und das Ölsieb kontrolliert werden sollte, ist bei Mazda schon seit min. dem 6er GH (ab 2008) bekannt. Auch meinte mein Meister, bei 100-120 tkm sollte man die spätestens wechseln und kontrollieren.
Moin,
ja, das stimmt wohl - entspricht nicht der klassischen NW-Problematik.
 

Rapo20100

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Servus Männer!

Bin hier ziemlich neu und will mich erst mal vorstellen.

Bin der Damir aus Mietingen.
Mit dem cx5 bj.12/15. 2,2l AWD mit 175 PS. 90tkm

Hab mich heute hier nur wegen einem Problem abgemeldet, aber jetzt habe ich viel durch gelesen und mir gefällt es wie man hier miteinander umgeht. Echt klasse!!!!

Bleibe auf jeden fall dabei!


Jetzt hab ich heute das erste mal ein problem mit meinem Schatz. Bilder im Anhang.

Hoffe es gibt noch mehr von denn sammel Reinigungen. 👌👌 Würde auf jeden Fall dabei sein und gerne mitmachen, wenn es jetzt nicht zu weit ist!
 

Anhänge

  • IMG_20211129_133943.jpg
    IMG_20211129_133943.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 99
  • IMG_20211129_133928.jpg
    IMG_20211129_133928.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 102

Alex82

Mitglied
Guten Morgen zusammen. Habe rausgelesen, dass sich der ein oder andere auch selbst schonmal beim Diesel an die Reinigung rangewagt hat. Bin auf der Suche nach einer Anleitung zur Demontage des Ansaugkrümmers und wie man mit dem Kühlwasser verfährt, soweit ich gelesen oder interpretiert habe kommt das einem ja entgegen wenn man den Ansaug abschraubt. Gruß Alex
 

Rapo20100

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Hallo alle zusammen. Ich hatte die letzten Tage riesen Probleme mit meinem Mazda. Das gleiche wie jetzt nur jede 20km kamen die Meldungen. War beim Händler und er sagte das gleiche wie jedem, alles runter und reinigen. War mir schon ein bisschen komisch das ich in so kurzer Zeit das machen muss.

Allso hab ich mir gedacht ich suche mal alleine nach dem Problem, und das habe ich auch gefunden. An der ansaugbrücke war ein sensor der so stark verkorkt war das es keine Funktion mehr hatte. Habe den schon sauber gemacht und das Auto fährt wieder wie neu. Keine Fehler mehr. IMG-20211228-WA0001.jpeg
 

JoGo56

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D
Hallo Damir,
der Ladedrucksensor, den du gesäubert hast ist nur ein Teil in der Ansaugbaugruppe, das so sehr verkokt ist. Der Bereich der Drosselklappe und Mischrohr wo die Abgase aus der AGR Rückführung in den Ansaugbereich gelangen ist bei allen besonders stark verkokt. Genau so wie die Ansaugkanäle im Zylinderkopf bis vor die Einlassventile. Ich habe auch mehrfach diesen Sensor gesäubert und muss sagen diese Arbeit ist nur von kurzen Erfolg. Auf Dauer wirst du nicht um eine Bedi Reinigung herum kommen. Siehe auch meine Bilder hier # 305

Gruß Achim
 
Oben