Was habt ihr gegen Marder im Wagen

donald68

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Nun ist es 3 Monate her das ich die https://shop.marderabwehr.de/stop-go...all_07542.html eingebaut habe. Die Kontakte habe ich an die Stellen gesetzt an denen die ganzen Tapsen vom Mader war, bis jetzt kan ich keinen neuen unbefugten Zutritt in den Motorraum fesstellen. Das Piepen, was ja auch abschrecken soll, scheint sie nicht so zu stören, auf dem Dach und der Motorhaube sehe ich immer wieder mal Spuren.
Gut bei diesem System finde ich das man nicht solche Probleme lösen muss wie Bobbycar123 hatte mit der Matte.

Ich hoffe das es weiterhin so bleibt :) und noch mal danke an tom-ohv
für den Tipp für diese Abwehr.
 

fgordon

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G AWD
Das mit dem Minuspol mitführen finde ich gut bei den Stop & Gos Marderstromern, die habe ich auch verbaut.

Einfach weil "blankes Metall" im Motorraum immer weniger wird :D
 

hondacivic

Mitglied
Servus , mir hat der Marder die dämmmatte angefressen. Was für mich erstmal nicht so schlimm ist . Aber er hat wohl auch den schwarzen dicken Schlauch links neben dem Motor angenagt ( wenn man vor der Motorhaube steht ) . Macht das was ? Wofür ist der Schlauch ? Seit Wochen funktioniert alles trotzdem beim Auto . Verschleiß kann es wohl nicht sein , da das Auto erst 3,5 Jahre alt ist. Bilder kann ich leider hier nicht reinstellen . Schon 1000 mal versucht , geht wohl vom Handy aus nicht
 

hondacivic

Mitglied
Hjkkkllllkggtdd
 

Anhänge

  • DC955ACC-9F87-4B04-81D4-BE7440BC0DAA.jpg
    DC955ACC-9F87-4B04-81D4-BE7440BC0DAA.jpg
    166,8 KB · Aufrufe: 106
  • 5AC7E3B5-F13B-4014-9DFF-A1EC3530E90A.jpg
    5AC7E3B5-F13B-4014-9DFF-A1EC3530E90A.jpg
    152 KB · Aufrufe: 108
  • 03A5101A-F3C3-416D-8E77-7166A3ECA3E3.jpg
    03A5101A-F3C3-416D-8E77-7166A3ECA3E3.jpg
    143,4 KB · Aufrufe: 103
A

anonymous15145

Guest
Ich habe einen Marderschreck von K&K, Modell M9900. Dieser funktioniert unabhängig vom Bordsystem, es werden 4 Haushaltsbatterien eingesteckt. Es gibt einen Schlafmodus, Strom fließt nur wenn die Platten berührt werden - die Batterien halten also sehr lange, bei vergleichbaren System ohne Schlafmodus sind es oft nur 3 Monate. Ich habe es knapp 1 Jahr verbaut und die Dinger sind noch voll. Es ist KEIN Warnton/Ultraschallton an dem Gerät verbaut, was mir jedoch sehr wichtig war, da ich diese Geräusche immer sehr deutlich höre und es mich richtig nervt (das Auto steht hinter dem Haus unter dem Schlafzimmerfenster).

Der Marder war nach Einbau noch 1 oder 2 mal am Auto (Fußspuren) aber seitdem nicht mehr. Auch auf das Dach geht er nicht mehr. Ich habe die Platten mal angefasst (habe dem Multimeter nicht vertraut) und die zwiebeln ordentlich.

Nachteilig ist das es einen Motorhaubenschalter gibt, der den Stromkreis unterbrechen soll wenn man die Haube öffnet, den man irgendwo montieren soll - indem man ein Loch ins Blech bohrt und ihn anschraubt. Ich hatte darauf keine Lust, habe den Schalter gebrückt und mit Isoband umwickelt. Das System ist also immer aktiv. Man kann den Marderschreck per Kippschalter deaktivieren, muss aber eben daran denken.
 

JoGo56

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D
Servus , mir hat der Marder die dämmmatte angefressen. Was für mich erstmal nicht so schlimm ist . Aber er hat wohl auch den schwarzen dicken Schlauch links neben dem Motor angenagt ( wenn man vor der Motorhaube steht ) . Macht das was ? Wofür ist der Schlauch ? Seit Wochen funktioniert alles trotzdem beim Auto . Verschleiß kann es wohl nicht sein , da das Auto erst 3,5 Jahre alt ist. Bilder kann ich leider hier nicht reinstellen . Schon 1000 mal versucht , geht wohl vom Handy aus nicht

Das ist ein Kältemittelschlauch der Klimaanlage, den solltest du wechseln lassen.

Gruß Achim
 

michsy

Mitglied
Ich hatte es vor Jahren mit einem Spray versucht. Aber außer das es jeden Dreck angezogen hat und sehr klebrig war, hat es nicht geholfen.

Gruß Micha
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Antimarderspray, WC Steine, Hundehaare und was es da sonst noch so alles gibt bzw. Empfohlen wird ist alles Bullshit.
Nach Marderbefall ist zu erst eine gründliche Motor Wäsche erforderlich um die Duftspuren zu beseitigen, danach kann man sich über zwei Systeme Gedanken machen, die eine nur mit Ultraschall, die andere Kombigerät Ultraschall und Kontaktplättchen.
LG
Roland
 

Finski

Plus Mitglied
..................................................
Nach Marderbefall ist zu erst eine gründliche Motor Wäsche erforderlich um die Duftspuren zu beseitigen, danach kann man sich über zwei Systeme Gedanken machen, die eine nur mit Ultraschall, die andere Kombigerät Ultraschall und Kontaktplättchen.
LG
Roland

So ist es. Ein Marder alleine richtet keinen Schaden an, der böse ist der zweite Marder der die Duftspur des ersten wittert und dann wild um sich beisst.
Deshalb so wie Roland schreibt, gründliche Motorwäsche machen lassen um die Düfte zu eliminieren.
 

hondacivic

Mitglied
Ich danke euch erstmal . Dann werde ich versuchen beim Reifenwechsel, dann gleich ne Motorwäsche von der Werkstatt mitmachen zu lassen. Werde versuchen , das alles über die Teilkasko bezahlt zu bekommen . Also Motorwäsche, neuen Kühlmittelschlauch, neue dämmmätte. Und dann schauen was so Ultraschallgerät kostet . Hat schon mal jemand , dass alles über Teilkasko abgerechnet ? Hab Marderbisse mit Folgeschäden drin und ohne Selbstbeteiligung . Sollte normal bezahlt werden oder?
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Hier mal ein Foto meiner low cost Endlösung für sämtliches Getrier das in einem Motorraum absolut nichts zu suchen hat. ;) ;)
20200911_173234.jpg
war schon hin und wieder erfolgreich.
LG
Roland
 

hondacivic

Mitglied
Meint ihr der Kühlmittelschlauch müsste zeitnah repariert werden? Die Bisse sind nur wenige mm tief. Was kann passieren , wenn er komplett undicht wird ?
 

Zebolon cx 5

Mitglied
dann wirst du dein Kältemittel verlieren, im Klartext deine Klimaanlage wird ihren Dienst verweigern, der Kompressor sofern Klima eingeschalten ist wird irgendwann trocken laufen und den seinen Geist aufgeben.
Unabhängig davon ist es ungünstig fürs Klima, wenn die Flüssigkeit austritt.
LG
Roland
 
Oben