Anleitung: Ausstiegsbeleuchtung

Tristan

Plus Mitglied
Danke - dann bohre ich mal keine Löcher für Kabelbinder...

Es war hier mal die Rede von Timern & Lichtsensoren - hat das schon jemand verbaut und eine Empfehlung dafür - oder auch einen Schaltplan?
Habe bei Ali einzelne Module dafür gefunden - allerdings ohne Gehäuse. Könnten die passen/was taugen?
- Timer: ht**s://de.aliexpress.com/item/DC-12V-Delay-Relay-Delay-Turn-on-Delay-Turn-off-Switch-Module-with-Timer/32785430743.html
- Lichtsensor ht**s://de.aliexpress.com/item/MK00416-12V-optical-switch-with-photosensitive-resistance-relay-module-light-detection-switch-light-sensor/32658715599.html
...oder reichen stattdessen Fotowiderstände? : ht**s://de.aliexpress.com/item/50-pcs-5-values-10pcs-LDR-Photo-Light-Sensitive-Resistor-Photoelectric-Photoresistor-Kit-for-5506-5516/32799772958.html

...die Links scheinen trotz korrekter Anlage, wie hier beschrieben nicht zu funktionieren :-/
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristan

Plus Mitglied
Mittlerweile habe ich die oben verlinkten Module erhalten und getestet.
- Timer:
00_Timer_01.jpg 00_Timer_02.JPG 00_Timer_03.jpg00_Timer_04.jpg

- Lichtsensor:
01_Lichtsensor_01.jpg 01_Lichtsensor_02.JPG

- Eigentlich geplanter Schaltplan (Lichtsensor- und Timer-Modul):
Schaltplan.jpg

- Testaufbau:
02_Testaufbau_01.jpg 02_Testaufbau_02_Detail.jpg

- Stromverbrauch (laut Multimeter 10A-Messung):
-- Tür zu, keine Masse, bzw. Masse ist unterbrochen: 0 A
-- Tür auf, dunkel draußen, Licht an (LED-Streifen + rote LED): 0,21 A = 210 mA (Sicherung daher 0,5A o. 1A)
-- Tür auf, dunkel draußen, Timer abgelaufen, Lichtsensor ist noch an: 0,05 A = 50 mA
-- Tür auf, hell draußen, Lichtsensor deaktiviert: 0,01 A = 10 mA

Problem:
- Verhalten bei "schummrigem" Licht, also dem Zustand zwischen dunkel und hell: Es "kratzt akustisch"/ klingt ungesund und das Licht flackert (Video mit Ton):

Fazit:
Wenn das normal ist, werde ich den Lichtsensor, aufgrund des Verhaltens im Video, nicht verbauen. Je Türe würde ich dann einen LED-Streifen mit Stecker, Glassicherung, Timer-Modul und on/off-Schalter (im Türfach) verbauen.

Fragen:
1. Hat noch jemand Lichtsensoren verbaut und ähnliche Erfahrungen?
2. Habe ich etwas falsch verbunden? Oder ist das Kratzen/Flackern normal?
3. Ist es wichtig, ob der on/off-Wippschalter in die Minus- oder Plus-Leitung kommt?
4. Spricht etwas dagegen unter der Türverkleidung Wago-Klemmen zu verwenden? Oder müssen die Verbindungen dort dicht sein (z.B. mit Lötverbindern o. Schrumpfschlauch)?
 
Zuletzt bearbeitet:

EagleHunter

Mitglied
Moin,

ich versuche dir mal zu helfen.

1. So viel ich weiß hat bisher keiner Versucht einen Lichtsensor zu verbauen.

2. Ich denke der Lichtsensor ist zu empfindlich/ zu genau. Glaube das Lichtsensoren über einen Widerstandswert arbeiten. Sprich umso dunkler um so geringer der Widerstand. Wenn die Schaltung flackert dann würde ich daraus schließen das der Sensor nicht genau weiß ob es jetzt hell oder dunkel ist, sprich der Wiederstandswert geht immer hoch und runter.

3. Im Endeffekt ist das egal, hauptsache der Stromfluss ist unterbrochen. Ich persönlich nehme lieber die Plusleitung.

4. Wago-Klemmen kannst du ruhig verwenden. Denn Feuchtigkeit kommt da nicht hin, es sei denn du hast nen Loch in der Tür;)

Ich hoffe die Antworten bringen dich ein wenig weiter in deinem Vorhaben.

Gruß
Uwe
 

Tristan

Plus Mitglied
Hallo Uwe,

danke für Deine Antworten, die mich wirklich weiter bringen.

- zu 1.: Schade, also wahrscheinlich niemand da, der aus Erfahrung berichten kann. Wäre ja gerne Pionier gewesen, aber nicht mit einer im Schummerlicht flackernden Beleuchtung und dabei krank knarzendem Lichtsensor-Modul.

- zu 2.: So habe ich als Laie auch die Wirkungsweise des Lichtsensors verstanden - also gibt`s da wohl keinen Ausweg. Habe noch ein Set an verschieden lichtempfindlichen Photosensoren da, die ich testweise ans Modul anlöten könnte, aber egal wie lichtempfindlich, das Problem wird wohl das gleiche bleiben. [Außerdem habe ich gerade in den Specs hier und hier gesehen, dass die alle nur 90-100 mA vertragen - bei mir würden aber ca. 210 mA drüber laufen. Edit: Das Timer Modul verträgt aber doch weit mehr, daher irrelevant.] Also lasse ich das mit dem Lichtsensor und verbaue nur Timer-Module (sobald sie in ausreichender Stückzahl von AliExpress geliefert wurden).

- zu 3.: Danke.

- zu 4.: Das beruhigt mich, da sie schnell und flexibel einsetzbar sind und damit Verkabelungen schnell änderbar sind.

Beruhigte Grüße
Tristan
 
Zuletzt bearbeitet:

Tratschcafe

Mitglied
Moin
Fragen:
1. Hat noch jemand Lichtsensoren verbaut und ähnliche Erfahrungen?

Ich hab andere Module verbaut.
Diese Module sind träge und haben den Effekt nicht den du hast.
Dieses Modul kann über ein Relais bis 24V und max 5A schalten.

Ich bin schon am suchen woher ich die habe, kann das aber irgendwie nicht ermitteln.
Werde dir aber mitteilen wenn ich fündig geworden bin.

Gruß
 

Tristan

Plus Mitglied
Danke für die Info und Deine Suche. Freut mich, dass es Module ohne "mein" Problem gibt und sie bei Dir laufen. Meine von Ali haben max. 30V 10A Output, daran sollte es nicht liegen. Aber dann sind sie wohl nicht träge genug.

1. Wo hast Du denn Deine Lichtsensoren platziert?
2. Gibt's Fotos davon?
3. Hast Du dafür Löcher in die Plastik-Verkleidungen gebohrt?
 

Tratschcafe

Mitglied
Moin
sooo .... hier ist das Teil was ich verwendet habe:
mazda.jpg
Zu kaufen gibt es den hier oder auch woanders.
Leider darf ich keine Bilder posten da der Kund das nicht möchte.
Der Bausatz ist aber an keinem Auto installiert worden.

Das sollte dir weiterhelfen.

Gruß JENS
 

Tristan

Plus Mitglied
Moin Moin Jens,

danke für's Raussuchen und den Link. Werde mir solch ein Modul besorgen und damit testen.

Hatte gehofft, dass Du es im Auto verbaut hast, weil ich noch überlege, wo ich den Sensor aus der Türverkleidung rausschauen und das Licht suchen lasse.

Viele Grüße
 

Tratschcafe

Mitglied
Ich hatte das auch schon mal vor ... in meinem Mazda6.
Dort hatte ich LED-Beamer eingebaut die das Mazda-Logo auf den Asphalt projizierten.
Mit einer Dämmerungsschaltung hatte ich damals auch hantiert.

Das Problem damals war Fremdbeleuchtung.
Erst hatte ich den Sensor unten eingebaut, quasi auf die Straße gerichtet.
Kam ein Auto vorbei und hatte die Straße beleuchtet ging der Beamer aus.
Dann hatte ich den nach hinten gerichtet montiert.
Auch da hatten Autos die Schaltung aktiviert und der Beamer ging aus.
Und dann hatte ich den oben in der Tür verbaut.
Leider spielte die Straßenbeleuchtung hier nicht mit.

Im Mazda6 hatte ich eine kleine Leuchte in der Tür drin (nach hinten gerichtet ) die immer an ging wenn man die Tür öffnete.
Dort hab ich den Beamer dann angeklemmt.
Dann ging der Beamer natürlich auch am Tag an ... quasi immer wenn man die Tür öffnet.
Die Türen hinten konnte ich nicht mit einem Beamer ausstatten da dort keine Leuchten verbaut waren und ich keine Lust hatte Kabel dort rein zulegen.

Gruß JENS
 

Tristan

Plus Mitglied
Danke Dir - solche Erfahrungen sind "Gold wert". Das lässt mich jetzt überdenken, ob ich überhaupt Lichtsensoren verbaue oder doch nur Timer.
 

Tristan

Plus Mitglied
Damit nach einer einstellbaren Anzahl von Minuten der Strom gekappt wird und die Batterie geschont wird, bzw. nicht leergesaugt wird, wenn beispielsweise in der Werkstatt mal 3 Stunden die Türen auf sind.

Beim nächsten Tür-Öffnen zählt dann der Timer neu los.

Ergänzung: Da ich die Beleuchtung des Fachs in der Mittelarmlehne und des Handschuhfachs auf Dauerplus gelegt habe, werde ich dort auch solche Timer-Module einbauen - aus dem gleichen Grund wie oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristan

Plus Mitglied
Auch wenn die Timer noch nicht geliefert sind, anbei hier der Link zu meinem Einbau der Ausstiegsbeleuchtung mit LED-Streifen sowie roten Seitenmarkierungsleuchten im FL. Vielleicht helfen die Infos ja mal einem Nachbauer.
 

Tristan

Plus Mitglied
In meinem obigen Post zeigt der Link meine Einbauerfahrungen der Ausstiegsbeleuchtung und Seitenmarkierungsleuchten an der hinteren rechten Tür des FL. Hier nun noch meine Einbauerfahrungen der vorderen rechten Tür (Beifahrertür). Habe versucht die Unterschiede der beiden Türen herauszuheben und sie zu vergleichen sowie Tipps zu geben. Vielleicht hilft`s ja jemandem beim Einbau. Viel Spaß beim Nachbau.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristan

Plus Mitglied
Da ich kein Fan des Lötens bin und darin nicht soooo erfahren bin, hatte ich vor einiger Zeit den Stromabgriff anders als in der tollen Anleitung in Post #1 (Danke@bigi1983) per Stromdiebe (Aliexpress-Link) realisiert. Das hat bei mir bisher auch gut geklappt. Aber ich habe immer öfter gehört, dass diese Wackelkontakte haben können oder die gecrimpten Verbindungen sich wieder lösen. Um dem bei mir vorzubeugen, habe ich alle Stromdiebe in den Türen gegen Wago-Klemmen (Hornbach-Link / Datenblatt) ausgetauscht. Da man die Wago 221-Klemmen einfach per Hebel wieder lösen kann, bin ich ein großer Fan dieser Klemmen. Demnächst werde ich sie noch mit Schaumstoff und einem Kabelbinder dämmen, damit sie nicht klappern. Warum habe ich je Kabel nicht nur 1 Klemme verwendet, wird sich manch einer fragen: Naja, ich habe das Kabel an der bereits vom Stromdieb eingeschnittenen Stelle getrennt. Die Kabelenden ließen sich nicht so weit zusammenziehen, dass sie beide in eine Wago-Klemme gepasst hätten. Daher habe ich mit einem anderen kurzen Kabelstück die Distanz zwischen den beiden Klemmen überbrückt, die ich je Kabelende angebracht habe. Danke an Lancelot für den Hinweis, dass es diese Klemmen gibt.

00_Stromdiebe_alt.JPG 00_Wagoklemmen_neu.JPG 01.jpg 02_Mitte_Stromdieb_alt.jpg 03_Mitte.jpg 04_Mitte_neu.jpg 05-1_Türe_alt.jpg 05-2_Türe.jpg 06_Türe_neu.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben