Diesel: Ölverdünnung und vorgezogene Ölwechsel

ZF80K

Mitglied
Ein Ölwechsel ohne Rücksetzung im PCM via OBD II wir vom Motor nicht "bemerkt", frag die Werkstatt ob die das machen können !
 

ZF80K

Mitglied
DIe Nervige Serviceanzeige im Auto kannst du im Einstellmenü selber verschieben, das ist nur ein Kalender , der dich erinnern soll !
 

Finski

Plus Mitglied
Muss dann den kompletten Service zurückgesetzt werden ?? Oder gibt es da nur was mit Ölwechsel zurück setzten.
Wen man die Bedienungsanleitung liest, jedenfalls die vom FL, dann steht dort dass man bei ausgeschalteter Zündung den Resettaster am Kombiinstrument drücken soll und dann die Zündung einschalten aber nicht starten, der Taster muß aber die ganze Zeit gerückt sein.
Dann ist die Anzeige zur Qualität gelöscht und steht wieder bei 100%.
 

fd001

Mitglied
Die Prozent sind zwar wieder auf 100%, aber das PCM ist nicht rückgesetzt. Das geht mit zB. Forescan
oder mit Kabel am Diagnose-Pin
 

rheingeist

Mitglied
Jau, so ist es Ölwechsel Anzeiger nur über Tester zurück gesetzt. Service in 6000km bleibt stehen.
Ölwechsel 5l 0W30 Gastrol 90€ . Den unterschied hört man. Was mich wundert ist , das ich das bei 100000km auf der Uhr das bis jetzt noch nie hatte ? Weis der Geier warum. Der Werker meinte es läge an der Regeneration mit dem DPF zusammen ??? !!!!
Kein Ahnung ist mir neu!
 

Lucky1955

Mitglied
Hallo zusammen,

die Fehlermeldung geht nicht von alleine weg und muss über den OBD gelöscht werden.
Ich bin mit der Ölverdünnung angefangen von der Neuzulassung bis 5 Jahre danach durchs Land gefahren. Heißt, jedes Jahr wurde bei meinem Mazda ein vorgezogener Ölwechsel gemacht der mit normalen Service immer weiter um Monate auseinander lag.
Doch o Wunder, im 6ten Jahre hatte ich in einem Jahr 3 Rückrufe wo dann mehrere Updates bei meinen MH drauf gespielt wurden.
Und jetzt, kein vorgezogener Ölwechsel mehr, es läuft. Warum nicht gleich so.

Gruss
Jochen
 

HolgiH

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Hallo Jochen,

aber die Verdünnung ist laut Ölpeilstab iVz den Vorjahren dennoch da, oder?
 

HolgiH

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Moin,

war/ist bei uns auch so.
Hatten die Warnung wegen Öldruck oder war es Verschleiß :unsure:, Ölstand weit über MAX, sind dann zum fMH. Da gab es einen Ölwechsel und ein Update, was nix brachte/bringt und nur gekostet hat.
Seit dem mache ich nach ca. 10tkm immer selbst einen Ölwechsel, der nächste beim Service - passt in etwa mit der Jahreskilometerleistung von 20tkm.

Gruß,
Holger
 

Burgtiger

Plus Mitglied
Moin, seit ich im herbst 2019 einen neuen Zylinderkopf habe gibt es keine Ölverdünnung mehr.
Januar 2020 wurde Ölwechsel nach 17000 km gemacht. Absulut nicht mehr und auch nicht weniger drin.
Hatte vorher aber auch kaum verdünnug. minimal über max. Fahre immer ca 17000km von wechsel zu wechsel.
Viel Kurzstrecke zur Arbeit (11km)auf Landstr. Bei fahrten auf der Autobahn gibt es Vollgas vo es geht.
Auch mal 70km am Stück 217km/h ( mit D -Luft / 210PS) Norddeutsches Flachland.:cool::LOL:
 

gescha

Mitglied
Moin, seit ich im herbst 2019 einen neuen Zylinderkopf habe gibt es keine Ölverdünnung mehr.
Januar 2020 wurde Ölwechsel nach 17000 km gemacht. Absulut nicht mehr und auch nicht weniger drin.
Hatte vorher aber auch kaum verdünnug. minimal über max. Fahre immer ca 17000km von wechsel zu wechsel.
Viel Kurzstrecke zur Arbeit (11km)auf Landstr. Bei fahrten auf der Autobahn gibt es Vollgas vo es geht.
Auch mal 70km am Stück 217km/h ( mit D -Luft / 210PS) Norddeutsches Flachland.:cool::LOL:
Immer wieder interessant wie unterschiedlich sich die Fahrzeuge/Motoren da verhalten. Fajre eigentlich nie echte kurzsctrecke, mind. 25km am Stück, oft auch weiter. Nach 12tkm kommt die Wechselanzeige. Wie ein Uhrwerk. 1200km = 10% Qualitätsverlust in der Anzeige. Es wird immer ein wenig mehr nach dem Wechsel, aber nur bis zu einem BEstimmten Punkt, dort bleibts konstant. Entweder wenig verdünnung, oder der Motor bracuht soviel Öl wie als Diesel nachfließt....keine Ahnung.
 

Gsomer

Mitglied
Sind die zweite Generation der Diesel Modelle weiterhin von Ölverdünnung betroffen? Bin kurz davor mir ein Model aus dem Jahr 2017 (KF) mit dem 150 PS zuzulegen. Ich werde allerdings aus den Beiträgen nicht schlau, ob es sich um die älteren oder KF Modelle handelt.
 

HolgiH

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Hallo,
steht doch aber zumeist in der Signatur wer welches Modell fährt und damit Probleme hat, oder eben nicht.
 

gescha

Mitglied
Sind die zweite Generation der Diesel Modelle weiterhin von Ölverdünnung betroffen? Bin kurz davor mir ein Model aus dem Jahr 2017 (KF) mit dem 150 PS zuzulegen. Ich werde allerdings aus den Beiträgen nicht schlau, ob es sich um die älteren oder KF Modelle handelt.
An sich ist es ein Konzeptionelles Problem aller Dieselmotoren mit Partikelfilter die es so am MArkt gibt. Bei den meisten macht die Ölverdünnung gar keine Probleme, bei anderen tritt sie stärker auf. Ist mEn bei jedem modernen Diesel ein Lotteriespiel.
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Hallo,
steht doch aber zumeist in der Signatur wer welches Modell fährt und damit Probleme hat, oder eben nicht.
Stimmt so nicht ganz.
1.) Bei vielen neuen Mitgliedern fehlt die Signatur.
2.) Der Thread ist schon so alt, so dass die Signatur nicht mehr dem entspricht, als der post geschrieben wurde.
(bei einem Fahrzeugwechsel mit neuer Signatur, wirkt sich die Signatur auf alle bisher geschriebenen Beiträge aus).
 

dm222

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Heute folgende Info erhalten ( Aussage Verkaufsberater )
Alle Diesel mit der Modellpflege 2021 haben jetzt eine Anzeige wo die Regeneration angezeigt wird.
Zusätzlich wird die Motordrehzahl immer auf Minimum 1500 Umdrehungen gehalten - auch im Stand.
So sieht man jetzt wenn die Regeneration anfängt und endet.
Unterbrechungen lassen sich somit vermeiden und man fährt solange bis alles erledigt ist.
Das dürfte dann das Problem mit der Ölverdünnung Geschichte sein.
Und somit kommt der Diesel wieder in den Focus meiner Kaufüberlegungen ob Diesel oder Benziner beim CX 5.
 
Zuletzt bearbeitet:

dudiblu

Mitglied
Heute folgende Info erhalten ( Aussage Verkaufsberater )
Alle Diesel mit der Modellpflege 2021 haben jetzt eine Anzeige wo die Regeneration angezeigt wird.
Zusätzlich wird die Motordrehzahl immer auf Minimum 1500 Umdrehungen gehalten - auch im Stand.
So sieht man jetzt wenn die Regeneration anfängt und endet.
Unterbrechungen lassen sich somit vermeiden und man fährt solange bis alles erledigt ist.
Das dürfte dann das Problem mit der Ölverdünnung Geschichte sein.
Und somit kommt der Diesel wieder in den Focus meiner Kaufüberlegungen ob Diesel oder Benziner beim CX 5.

ob man das auch zum Nachrüsten kriegt?
 
Oben