Diesel: Ölverdünnung und vorgezogene Ölwechsel

HGW ´er

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Guten Tag ,
Ich mache alle 5000 km Ölwechsel
10000 km Öl und Luft Filter wechseln ,
gebe Öl - und Diesel - Additive hinzu
tanke immer V-Power Diesel
Kontrolliere die Regeneration
mit der CarScanner App und einem dauerhaft angeschlossenem Handy.
Ich fahre die wunderschöne @Home + Rennversion Variante .
Ich hoffe das der Motor lange arbeiten wird .
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Guten Tag ,
Ich mache alle 5000 km Ölwechsel
10000 km Öl und Luft Filter wechseln ,
gebe Öl - und Diesel - Aditive hinzu
tanke immer V-Power Diesel
Kontrolliere die Regeneration
mit der CarScanner App und einem dauerhaft angeschlossenem Handy.
Ich fahre die wunderschöne @Home + Rennversion Variante .
Ich hoffe das der Motor lange arbeiten wird .
Und wie viel km fährst du im Jahr?
 

HGW ´er

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Und wie viel km fährst du im Jahr?
Guten Tag ,
Ich fahre ca. 15000 Km im Jahr , mal mehr mal weniger .
Ist n bisschen wenig für `n Diesel , deshalb mache ich ja so oft Ölwechsel .
Ich möchte den guten Durchzug von einem Dieselmotor einfach nicht missen .
Mein Sohn fährt den Benziener CX5 165 Ps ,,, ehrlich --> den möchte ich nicht haben ...
 
Hallo an alle Ölverdünnungs geblagten Diesel Fahrer. Meine Lösung für dieses Problem ist ganz einfach. MoSo2 oder ceratec. Vor meinem CX 5 habe ich das auch an Mitsubishi ASX gemacht. Die Reduktion des Spritverbrauchs ist leider bei den neuen Dieselmotoren leider nicht mehr so groß, wie bei meinem alten L200.

10000Km ohne einen erkennbaren Ölanstieg. Der zur DPF Reinigung eingespritzte Diesel geht 100 % in den Auspuff und die Regeneration geht auch noch schneller.
Eine Einschränkung muss ich hier noch machen. Diese Zusätze dürfen erst nach mindestens 25000km dazu gegeben werden.
 
Oben