Starterbatterie erneuern

TTU

Mitglied
Hallo zusammen,
gestern nach fast einer Woche Lieferzeit (pkwteile.de) habe ich die Varta N65 erhalten und eingebaut.
Die Batterie kam wie zu erwarten voll geladen (12,7 Volt mit Multimeter).

Der Ausbau und Einbau war eigentlich ganz einfach.

Beachten sollte man nur die Prozedur mit dem Stromsensor, den hatte ich auch schon abgezogen bevor ich die Pole der alten Batterie abgeklemmt habe.
Mit einem kleinen Schraubendreher (Danke an Tristan) kann man den Clip vom Stecker leicht anheben um den Stecker abzuziehen.

Beim entfernen der Batterie aus der Halterung ist mir aufgefallen das die Wanne voller Wasser (Batteriewasser?) war. Entweder ist Diese ausgelaufen (kann aber nichts erkennen) oder es ist einfach Spritzwasser was sich dort angesammelt hatte.

Die Wanne ordentlich sauber gemacht und die neue Varta rein, natürlich mit Polfett behandelt.

Pluspol dran danach Minuspol (Stromsensor noch ab) und erstmal die Prozedur um den BATT_DAY auf 0 zu setzen.
Hatte auch soweit geklappt laut Forscan. War so im Elan das ich gleich alle vier Fenster auch noch angelernt habe.

Jetzt fiel mir der noch nicht angesteckte Stromsensor ein. Paar Minuten gewarten und diesen dann angesteckt.
Forscan an und der BATT_Day war wieder auf 2850 Tage:unsure:

Zündung aus, ein paar Minuten gewartet und die Prozedur aus dem Schulungshandbuch von Seite 73 und danach Seite 74 wiederholt.

Beim I-Stop initialisieren bei Punkt 6, Seite 74 "Schalter i-stop OFF 10 Sek. lang gedrückt halten, bis i-stop Anzeigeleuchte (grün) blinkt" kam ich nicht weiter, die Leuchte wollte nicht grün blinken (leuchtete stur gelb-orange).
Nach dreimaligen Probieren habe ich dann abgebrochen und mit dem Lenkwinkelsensor kalibrieren weitergemacht.

Die Uhr wurde noch gestellt und die Reifendruckkontrolle angelernt.

Bin danach mit dem Auto eine Runde gefahren bis er warm war.
I-Stop funktionierte auch schon wieder ganz ohne Initialisierung:).

Forscan dran und Werte kontrolliert.
BATT_DAY wurde zurückgesetzt auf 0 Tage, nur BATT_SOC stand weiterhin auf 0 :unsure:.

Auto in die Garage und heute Morgen siehe da, BATT_SOC war auf 92. Die restlichen Werte waren auch OK.
Bin in der zwischenzeit ca. 40 km gefahren und der BATT_SOC kletterte auf 98.

Fazit -> es ist einfacher als gedacht, kann ich in 8 Jahren ;) wieder machen.
 

CX5 Sendo

Mitglied
meine Erfahrung.Starterbatterie ist immernoch die Erstverbaute, Leider hat es mein fMH nicht hingekriegt das Problem I-Stop zu beheben,trotz externen Laden im Wasserbad usw.Im Sommer hab ich mal den Säurestand kontrolliert,das scheint wohl kein Thema für KFZ Mechatroniker mehr zu sein .Aufgefüllt mit Aqua destillata und siehe da I-Stop funktioniert wieder wie am ersten Tag.
 

Zebolon cx 5

Mitglied
meine Erfahrung.Starterbatterie ist immernoch die Erstverbaute, Leider hat es mein fMH nicht hingekriegt das Problem I-Stop zu beheben,trotz externen Laden im Wasserbad usw.Im Sommer hab ich mal den Säurestand kontrolliert,das scheint wohl kein Thema für KFZ Mechatroniker mehr zu sein .Aufgefüllt mit Aqua destillata und siehe da I-Stop funktioniert wieder wie am ersten Tag.
Ich würde deinem fMH mal vorsichtig auf die Füße treten, denn Batterie überprüfen steht im Wartungsplan, siehe Anhang.
 

Anhänge

  • 20211021_175258.png
    20211021_175258.png
    759,4 KB · Aufrufe: 46

CX5 Sendo

Mitglied
Lieber nicht auf die Füße treten,ich brauch ihn noch.
und die Beweisführung wird schwierig,müßte ja nach Entgegennahme des Autos alle Arbeiten noch auf dem Hof kontrollieren.
Die Kommentare möchte ich mir nicht vorstellen.
Mach deswegen soviel wie möglich selbst bevor er zur Durchsicht geht.Die Werkstatt ist dann immer etwas angepißt wenn die meinen Zettel am Armaturenbrett sehen was ich schon gemacht habe.
O-Ton--da brauchen wir ja bloß noch abstempeln----und das im elektronischen Wartungsheft🤔
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Na ja, ich weiß ja nicht, was da alles auf einem erledigt-Zettel steht, ist aber nicht wirklich der Sinn bei einer Inspektion beim fMH.
 

CX5 Sendo

Mitglied
Über den Sinn einer Durchsicht könnte man vortrefflich streiten,da geb ich dir recht,aber als alter Schrauber weiß ich was ich selber gemacht habe und vor Allem W I E .Und ich hab keinen Bock die Arbeit Anderer ,die ich bezahlt habe,eventuell nochmal zu machen.
Kundenbindung hält nur so lange wie man noch Garantie hat und der Händler in der Pflicht ist,danach läßt das Interesse
ganz schnell nach.Wenn ich mit einem Problem komme hatte ich immer das Gefühl-och neee,nich der schon wieder.
Hab ne große Fahrzeughalle,da stehen Oldtimer und dort kann ich nach Herzenslust schrauben.
Augen hab ich auch im Kopf und weiß wie was aussieht wenns kaputt oder verschlissen ist.
Öl,Filter,Wischerblätter,Bremssteine,Flüssigkeiten,wo ist das Problem.
Klimaanlage Motormanagment,da muß die Werkstatt ran.

liebe Grüße
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Deine Fähigkeiten zweifel ich nicht an.
Aber entweder ich geb das Auto beim fMH zur Inspektion ab oder ich lasse es.
Wenn ich das Auto zum fMH bringe, dann mit einem bestimmten Auftrag.
Und wenn es eine Klimaanlagen Wartung ist, dann ist das der Auftrag. Dann muss ich mich nicht mit einer erledigt-Liste rechtfertigen.

Aber eigentlich sollten wir zur Batterie zurückkommen.
Meine ist über 7,4 Jahre alt und bei einem Flüssigkeitscheck standen alle Zellen bei max.Mein fMH nimmt wohl die Inspektionsabwicklung ernst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Mein fMH nimmt wohl die Inspektionsabwicklung inkl. der Batterie ernst.
Dieses Jahres wurde er wieder bei der Autobild ausgezeichnet.

Screenshot_20211023-121945_Chrome~2.jpg
 

Tristan

Plus Mitglied
Alles hier beschrieben:
 

Wulli

Mitglied
Könnte man nicht vor dem ausbauen der Batterie die beiden Polklemmen mit einer andere Batterie z.B. über Startkabel solange verbinden ?
Man würde sich diese ganze Riesen-Prozedur hinterher sparen.
Kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß die Werkstätten bei einem Batteriewechsel jedesmal so einen Aufriss machen :unsure:
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Könnte man nicht vor dem ausbauen der Batterie die beiden Polklemmen mit einer andere Batterie z.B. über Startkabel solange verbinden ?
Das habe ich schon bei dem einem oder anderem Fahrzeug im Bekanntenkreis so gemacht, und werde es wenn meine CX 5 Batterie mal schlapp macht, auch so machen.
Die Verbindung sollte nur stabil aufrechterhalten bleiben, ich habe mir da so etwas wie einen Adapter gebaut.
LG
Roland
 

Wulli

Mitglied
Als Motorradfahrer könnte ich ja die Batterie dafür benutzen.
Aber vielleicht kommen dann womöglich lauter Fehlermeldungen, weil die nur 12 Ah hat.
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Als Motorradfahrer könnte ich ja die Batterie dafür benutzen.
Aber vielleicht kommen dann womöglich lauter Fehlermeldungen, weil die nur 12 Ah hat.
Motorradbatterie ist kein Problem, vorher gut aufladen, am CX5 Motorhaube öffnen Türen, Kofferraum schließen wegen der Innenbeleuchtung und dann noch einige Zeit warten bis alle Systeme heruntergefahren sind.
 

Edvonschleck

Mitglied
Heute hatte ich bei meinem cx-5 Bj 2015 FL erneut die Meldung "Batteriemanagement Fehlfunktion".
Als ich das letze mal meine FMH danach fragte, sagte er, ich solle einfach ein bisschen fahren und dann sei gut.
Nun kommt es immer häufiger vor, dass diese Meldung aufploppt. Aber nur, wenn ich das Auto in kürzerer >Zeit mehrmals an und ausgeschaltet habe.
Ich habe heute nun den Säurestand überprüft und dieser war zwar Augenscheinlich noch im Sollbereich, dennoch etwas niedrig.
Also aufgefüllt und ein Ladegerät angeschlossen. Das Ladegerät zeigte eine Ladung von 88% an.
Ist dieser Wert Okay? Die Batterie ist noch die erste aus 2015.
 

JoGo56

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D
Ich selbst habe die Batterie nicht angelernt. Das hat ein Mitarbeiter aus der Werkstatt des Ersatzteilhändlers mit einen Laptop gemacht.
Seit dieser Zeit funktioniert i Stopp aber richtig gut. (y) :)
 

Edvonschleck

Mitglied
Danke für deinen Bericht Jogo!
Was hast du für das ganze insgesamt bezahlt?

Besteht wohl auch die Möglichkeit, eine Batterie zum FMH mitzubringen und dieser lernt sie an? Die Kosten für die Batterien vor Ort sollen ja nicht die günstigstens sein.
 
Oben