Bremsen runter

MOLLI

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
... hast du mal bei den gelochten hinten nachgeschaut da setzen sich die Löcher gerne zu ohne das man es Bemerkt,

Entweder hast du recht mit der Vermutung dass die Löcher zu sind 🙈😛😂 oder wie kommst du auf gelöcherte Scheiben hinten bei ihm :unsure::oops: wenn er postet:

Zusätzlich noch ein Bild von meiner hinteren Bremse, ca. 7,5 Jahre alt mit ca. 63000 km.

Anhang anzeigen 95990
 

Chris0311

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Ich habe mir auch die gelochten Zimmermann ausgesucht, sobald meine mal fällig sein sollten.
Wie reinigt ihr die Löcher? Reicht Druckluft da aus?
 

Speedy7770

Mitglied
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das mit dem kompletten Bremssattel habe ich fast befürchtet. Ich suche schon den ganzen Nachmittag nach diesen Bremskolben, bis jetzt leider ohne Erfolg. Könnte schon kotzen, nur weil ich kurz nicht aufgepasst habe…
Hallo Spider_007, leider habe ich erst jetzt dieses Beitrag gesehen und durchgelesen. Dein Problem kenne ich sehr gut. Ist mir in Sommer 2020 auch passiert, da habe ich bei meinem 184ps CX-5 die vordere Bremse komplett erneuert. Es gibt nur Original Mazda Bremsbeläge für 320mm Bremsscheiben und die sind aus "Gold" und Kosten mit Blechen 231€.
Ich habe bei mir auch eine Manschette zerstört weil da alles sehr eng ist und diese Bleche die auf die Belägen sitzen sehr scharfkantigen sind. Am Anfang war ich sehr verzweifelt. Später habe ich mit Mühe die richtige Kolbenreparatursatz gefunden. Die Manschette einzubauen war auch nicht so Einfach. Aber ich habe es geschafft. Hat ca.14€ gekostet.
 

Anhänge

  • IMG_20200717_155159__01.jpg
    IMG_20200717_155159__01.jpg
    1 MB · Aufrufe: 28
  • IMG_20200925_144701__01.jpg
    IMG_20200925_144701__01.jpg
    862,7 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_20201004_151708__01.jpg
    IMG_20201004_151708__01.jpg
    429,1 KB · Aufrufe: 28

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Es gibt auch Bremsbeläge von Zimmermann zu den 320 mm Bremsscheiben.
 

Speedy7770

Mitglied
Es gibt auch Bremsbeläge von Zimmermann zu den 320 mm Bremsscheiben.
Okay, super 👍
Damals in 2020 gab's die noch nicht.
Obwohl wenn ich Zimmermann Nummer 24544.175.1 mit Mazda Nummer KCYR 33 28 Z vergleiche dann passen die nicht. Auch Optisch sehen die bisschen anders aus. Es fehlen auch die kleine Bleche.
 

Anhänge

  • IMG_20200708_163702__01.jpg
    IMG_20200708_163702__01.jpg
    891,7 KB · Aufrufe: 23
  • IMG_20200708_163650__01.jpg
    IMG_20200708_163650__01.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 23
  • Screenshot_20211212-092715__01.jpg
    Screenshot_20211212-092715__01.jpg
    222,5 KB · Aufrufe: 23
  • IMG_20200708_163650__03.jpg
    IMG_20200708_163650__03.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:

Obelix

Mitglied
Hallo und ein gutes neues Jahr euch allen,
ich melde mich wieder mal wegen den Bremsen von meinem Dicken, über welche ich hier schon mal ausführlich berichtet hatte! Hier nochmal die Kurzfassung davon, also mein "Dicker" ist ein Diesel 150Ps Allrad Erstzulassung 9/2016 soweit so gut, jetzt zu den besagten Bremsen, also bei Km 32000 im Mai 2018 bekam ich vorne neue Bremsscheiben und Klötze, wegen dem immer stärker werdenden flattern beim abbremsen, wobei die Scheiben und Klötze aussahen wie neu. Die hinteren Bremsen sahen zu diesem Zeitpunkt aus wie vom Schrott, und die Klötze waren komplett abgeschliffen, beim Bremsen ging Metall auf Metall. Das ganze ging damals voll auf Kulanz, nachdem ich Autobild eingeschaltet hatte.
Im Oktober 2019 bei ca 54000 Km bekam ich vorne wieder neue Scheiben und Klötze auf Kulanz.
Ab ca 66000Km begann vorne wieder das Ruckeln, und Mazda hat für vorne 50% Kulanz angeboten für die vorderen Bremsen, aber für die hinteren hat Mazda die Kulanz abgelehnt, obwohl diese wieder aussehen wie vom Schrott, und heute auf der Heimfahrt, bei ca 74000Km hörte ich beim Bremsen, das hinten wieder Metall auf Metall schleift. Mich würde Interessieren was mit manchen Bremsen bei Mazda los ist, und wie ist es anderen Betroffenen mit diesen Problemen ergangen ist.
Gruß Gerd
 

Speedy7770

Mitglied
Hallo und ein gutes neues Jahr euch allen,
ich melde mich wieder mal wegen den Bremsen von meinem Dicken, über welche ich hier schon mal ausführlich berichtet hatte! Hier nochmal die Kurzfassung davon, also mein "Dicker" ist ein Diesel 150Ps Allrad Erstzulassung 9/2016 soweit so gut, jetzt zu den besagten Bremsen, also bei Km 32000 im Mai 2018 bekam ich vorne neue Bremsscheiben und Klötze, wegen dem immer stärker werdenden flattern beim abbremsen, wobei die Scheiben und Klötze aussahen wie neu. Die hinteren Bremsen sahen zu diesem Zeitpunkt aus wie vom Schrott, und die Klötze waren komplett abgeschliffen, beim Bremsen ging Metall auf Metall. Das ganze ging damals voll auf Kulanz, nachdem ich Autobild eingeschaltet hatte.
Im Oktober 2019 bei ca 54000 Km bekam ich vorne wieder neue Scheiben und Klötze auf Kulanz.
Ab ca 66000Km begann vorne wieder das Ruckeln, und Mazda hat für vorne 50% Kulanz angeboten für die vorderen Bremsen, aber für die hinteren hat Mazda die Kulanz abgelehnt, obwohl diese wieder aussehen wie vom Schrott, und heute auf der Heimfahrt, bei ca 74000Km hörte ich beim Bremsen, das hinten wieder Metall auf Metall schleift. Mich würde Interessieren was mit manchen Bremsen bei Mazda los ist, und wie ist es anderen Betroffenen mit diesen Problemen ergangen ist.
Gruß Gerd
Hallo Gerd, die Original Mazda Bremse sind tatsächlich nicht so gut. Am besten hochwertigen Zubehör Bremse einbauen.
Gruß Andrey
 

Obelix

Mitglied
Hallo Gerd, die Original Mazda Bremse sind tatsächlich nicht so gut. Am besten hochwertigen Zubehör Bremse einbauen.
Gruß Andrey
Hallo Andrey, und du meinst mit hochwertigen Bremsscheiben habe ich das leidige Flattern los bei den vorderen Bremsen los? Aber hinten müsste ich mir ja auch neue Sättel montieren lassen, zu den neuen Scheiben, oder was meinst du dazu? die Sättel welche im Moment verbaut sind, sind Original Mazda, und vor gerade mal 40000km montiert worden.
Gruß Gerd
 

hondacivic

Mitglied
Hallo Gerd, dich hat die Bremsengeschichte ja noch mehr getroffen als mich.
Vorne ist bei mir alles top nach 5 Jahren die ersten Bremsen noch drin. Aber hinten hab ich bereits die 4. bremsen drin. Es gibt bessere und schlechtere Bremsscheiben. Die besseren sind teurer. Nach denen solltest du fragen. Außerdem gibt es veränderte bremssättel. Ich habe jetzt hinten die veränderten brenssättel und teureren Scheiben drin und hoffe , dass die bremsgeschichte jetzt endlich ausgestanden ist. Habe auch sehr um Kulanz streiten müssen mit Mazda .

Frag deinen fmh nach den besseren Scheiben , die sollten glaub ich härter sein und nach den veränderten bremsätteln.
Das flattern der Bremsen hab ich nie gehabt, dazu kann ich nichts sagen.

Ich kann dich da voll verstanden , wollt das Auto auch schon verkaufen. Ist mir ein Rätsel warum das einige hier so schlimm trifft und andere garnicht. Der cx5 ist mein 5. Auto und mit keinem davor gabs jemals Probleme mit den Bremsen.
 

Obelix

Mitglied
Hallo Gerd, dich hat die Bremsengeschichte ja noch mehr getroffen als mich.
Vorne ist bei mir alles top nach 5 Jahren die ersten Bremsen noch drin. Aber hinten hab ich bereits die 4. bremsen drin. Es gibt bessere und schlechtere Bremsscheiben. Die besseren sind teurer. Nach denen solltest du fragen. Außerdem gibt es veränderte bremssättel. Ich habe jetzt hinten die veränderten brenssättel und teureren Scheiben drin und hoffe , dass die bremsgeschichte jetzt endlich ausgestanden ist. Habe auch sehr um Kulanz streiten müssen mit Mazda .

Frag deinen fmh nach den besseren Scheiben , die sollten glaub ich härter sein und nach den veränderten bremsätteln.
Das flattern der Bremsen hab ich nie gehabt, dazu kann ich nichts sagen.

Ich kann dich da voll verstanden , wollt das Auto auch schon verkaufen. Ist mir ein Rätsel warum das einige hier so schlimm trifft und andere garnicht. Der cx5 ist mein 5. Auto und mit keinem davor gabs jemals Probleme mit den Bremsen.
Hallo Honda, ja ich habe das große Glück, das bei mir sowohl die vorderen als auch die hinteren Bremsen bei meinem Dicken, von Anfang an Ärger machen.
Hast du wieder Original Mazda Teile einbauen lassen, oder Scheiben und Sättel zb von Zimmermann?
Welche Komponenten würdest du bzw. würdet ihr mir empfehlen, also vorne die Scheiben plus Klötze, und hinten dasselbe plus evtl. den Sätteln, damit ich diese nervige Geschichte mit den Bremsen endlich mal vom Tisch bekomme? Ich denke das ich den Kampf auf Kulanz aufgeben werde!!! Ach ja, bei meinem Dicken, handelt es sich um einen CX5 Skyactiv-Drive AWD 150 Ps
 

hondacivic

Mitglied
Ich habe vorne original Mazda scheiben und Beläge drauf und hinten auch . Aber wie gesagt, hinten wurden mir geänderte bremssättel und bessere Mazda Scheiben eingebaut. Weil ich immer das Problem hatte , dass die Scheiben rostig waren und riefen hatten.
 

Speedy7770

Mitglied
Hallo Andrey, und du meinst mit hochwertigen Bremsscheiben habe ich das leidige Flattern los bei den vorderen Bremsen los? Aber hinten müsste ich mir ja auch neue Sättel montieren lassen, zu den neuen Scheiben, oder was meinst du dazu? die Sättel welche im Moment verbaut sind, sind Original Mazda, und vor gerade mal 40000km montiert worden.
Gruß Gerd
Hallo Gerd. Vorne habe ich Zubehör Bremsscheiben mit Original Belägen. Habe keine flackern. Hinten sind bei mir Original Bremse die zwei Jahre alt sind. Hinten links hängt beim mir der Bremssattel auch leicht. Die Scheiben sehen daher auch schon ziemlich schlecht aus. Werde bei nächster Inspektion beim Händler nachfragen.
Gruß Andrey
 

hondacivic

Mitglied
Jetzt schaut bei mir die Bremsscheibe hinten rechts auch wieder beschissen aus. Rostig und mit Riefen. Ist auch nicht mehr wegzubremsen. Es ist laut meinem fmh eine von den verbesserten teuren Scheiben. Die Scheibe ist vom September 2020, also nicht mal 1,5 Jahre alt. Ich hoffe ich komme mit der Scheibe nächsten Monat durch den tüv.

Diese Scheiben von Mazda sind echt der größte Murks überhaupt . Die nächsten Bremsscheiben sind definitiv nicht mehr von Mazda.
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Ich versteh auch nicht, warum manche so massive Probleme haben und andere, inkl. meinereiner, kar keine.
Ich hab meine Bremsen ja hier schon mehrfach mit Fotos vorgestellt. Hab keine Probleme mit den orig. Bremsen/Bremsscheiben und bin jetzt auch mit den vorderen Zimmermann sehr zufrieden.
Auch die Bremsen von meinem MX-5 sehen jetzt nach 4 Jahren super aus.
 

Wulli

Mitglied
Das ist hauptsächlich ein Problem der Wenig-und Kurzstreckenfahrer.
Ging mir bei den letzten Autos genauso und immer die hinteren Bremsscheiben waren betroffen.
Komischerweise am CX5 bisher noch nicht.
Wenn das Auto nach Regenfahrten und speziell nach Fahrten durch die Salzbrühe, ein paar Tage stand, haben sich die Bremsklötze regelrecht an der Scheibe festgebacken.
Man sah dann die Abdrücke auf der Scheibe, die auch durch Bremsen oft nicht mehr weggingen.
 

Fraenk

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
……
Wenn das Auto nach Regenfahrten und speziell nach Fahrten durch die Salzbrühe, ein paar Tage stand, haben sich die Bremsklötze regelrecht an der Scheibe festgebacken.
……..
Aus diesem stelle ich das Auto grundsätzlich ohne aktivierter elektr. Parkbremse ab.
Aufgrund dessen habe ich damit absolut keine Probleme. Bilder der vorderen und hinteren Scheiben habe ich hier ja schon zu genüge gepostet.
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Das ist hauptsächlich ein Problem der Wenig-und Kurzstreckenfahrer.
Mein MX-5: 13000 km in 4 Jahren. Bremscheiben sehen aus wie neu.
Ist aber auch ein Garagenwagen.
Aber ich geb dir Recht, Wenigfahrer in Verbindung mit ständig der Witterung ausgesetzten Laternenparker. Das mögen die Bremsscheiben gar nicht.
 
Oben