Schaden Nockenwelle / Folgeschaden Turbolader etc.

klawi

Mitglied
Hallo mein CX5 Diesel hat nach 13Monaten und 36.000 einen Turboladerschaden und wird 5 Tage inkl. Wochenende in der Werkstatt verbringen......:mad:

*****************

Dieser Thread wurde teilweise emotional und am Thema vorbei diskutiert.
Um die Sachlichkeit & Lesbarkeit wieder herzustellen, wurden (und werden) alle Beiträge gelöscht, die nicht unmittelbar mit dem technischen Problem zu tun haben.

Für alle neuen Beiträge (ggf. von neuen Usern) wäre es wichtig, dass zunächst die technischen Daten des betroffenen Fahrzeugs geschrieben werden. So entfallen unnötige Fragen.

Kodo der III. (Moderator)

******************


Der Thread-Titel wurde angepasst, da der Schaden am Turbolader "nur" die Folge eines Schadens an der Nockenwelle ist.

Gleichzeitig stelle ich hier in unregelmäßigen Abständen eine aktuelle Liste ein mit den gemeldeten Nockenwellenschäden:

*************************************
Anhang anzeigen Nockenwellenschaden_Stand 2018-01-07.pdf
*************************************


Damit auch zukünftig die Liste gepflegt werden kann, bitte von den betroffenen Usern wenn möglich folgende Angaben machen (alles freiwillig):
Fahrzeug (nur mit Skyactiv-Motor CX5, Mazda6, Mazda3 ) / Motorleistung (150PS, 175PS) / Getriebe, Antrieb (MT manuelles Schaltgetriebe, AT Automatik, FWD Frontantrieb / AWD Allrad) / Schaden bei ca. km-Stand aufgetreten / Datum der Erstzulassung

Wenn möglich, eine kurze Beschreibung, wie sich der Schaden bemerkbar gemacht hat (Displaymeldungen, Geräusche etc.) und welche Diagnose durch die Werkstatt gemacht wurde bzw. welche Teile repariert werden mussten.

Soweit bisher bekannt, ist ausschließlich der Skyactiv-Dieselmotor betroffen. User mit Skyactiv-Benzinmotor haben nichts zu befürchten. Warum das so ist, kann man hier im Thread nachlesen bzw. auch in diesem Thema: Leistung plötzlich weg (dort gibt es auch ein paar Bilder zur Erklärung).

- Danke vom AmiVanFan (Moderator) -

*************

Zusatz 16.12.2015:
zugehörige Service-Information R074/14C "Lack of acceleration and unusual brake pedal feeling"
(übersetzt soviel wie: "Mangel an Beschleunigung und ungewöhnliches Bremspedalgefühl").
Mehr dazu siehe auch >>hier<<.

Zusatz 23.03.2016:
Inzwischen gibt es auch eine revidierte Service-Information R073/15 von Aug. 2015.

Zusatz 07.01.2018:
da offensichtlich nicht jeder Leser den betroffenen VIN-Bereich (VIN=Vehicle Identification Number oder auch FIN=Fahrzeug Identifikations-Nummer) findet, hier zum sofort-Vergleich (nur für EU-Länder):

EU Spec: bis JMZKE***** 248119 / 17. Sept. 2013 (= Produktionsdatum; nicht Datum der Erstzulassung !!! )

Bei Fahrzeugen, die einen Turboladerschaden haben, aber eine höhere VIN besitzen, ist es vermutlich eine andere Schadensursache.
Dann bitte hier in diesen Link nachlesen: Schaden Turbolader (nicht im Zusammenhang mit Nockenwelle)

*** LG AmiVanFan ***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

klawi

Mitglied
der schaden hat sich angekündigt und ich habe bei meinem letzten ölwechsel den MH auch auf die geräusche hingewiesen die da vorher nicht waren. nach einer gemeinsame probefahrt meinte ja das klingt komisch sollte ich beobachten. habe ich es wurde lauter und da ich vo jetzt auf gleich keine bremswirkung mehr hatte, eine unterdruckpumpe für den bremskraftverstärker ist auch defekt, bin ich in die werkstatt und jetzt stellt ich raus, das der turbolader irgendwo schleift wo er nicht schleifen darf....
 

Jobame5

Mitglied
turboladerschaden

Hallo Leute,
bin absolut neu hier, habe einen cx 5 mit 30.000 km 175 PS und einen turboschaden.
Ich habe des Schaden selbst bemerkt und meinen Händler aufmerksam gemacht. Die Werkstatt hat dies nach einigen Tests bestätigt und ich habe den Wagen vor gut drei Wochen in der Werkstatt gelassen. Nun warte ich auf das Ergebnis.
 

klawi

Mitglied
Mein Wagen wird auch noch ca. 3 Wochen in der Werkstatt verbringen...
Der Turbolader ist nicht lieferbar...
 

klawi

Mitglied
Es werden Turbolader, Unterdruckpumpe und Nockenwelle getauscht. Ist bei meinem auch der Fall. Es gibt laut fMH, mir das heute per Tel bestätigt hat, CX5 die eine fehlerhafte Charge an Nockenwellen verbaut hatten. Dort wurde der Turbo und andere Teile nicht ausreichend mit Öl versorgt....
Lieferzeit ca. 14 Arbeitstage und bis MAZDA irgendwelche Entscheidungen trifft dauert es ewig. Kundenfreundlichkeit sieht da wirklich anders aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in Deutschland keine Turbolader für dieses Auto gibt und selbst wenn diese direkt aus Japan kommen, sollte es mit moderner Luftfracht möglich sein, die innerhalb von 48h in Deutschland zu haben....
 

klawi

Mitglied
Guten Morgen, vielen Dank an die, die Verständnis für meine und Jobame`s Situation haben. Wer hier glaubt ich würde das Auto schlecht machen, der sollte sich Fragen warum ich mir denn genau dieses Auto gekauft habe?? Ich gebe über 38.000€ für mein Auto aus, um einen Wagen in einem Forum schlecht zu reden? Gibt irgendwie keinen Sinn oder?
Es ist nur sehr sehr ärgerlich, dass nach kurzer Zeit diese elementaren Schäden passieren. Zu allem Überfluss wird der gesamte Zeitraum bei mir ca. 8 Wochen dauern. Über 2 Wochen steht mein Wagen schon in der Werkstatt und es wurde nicht mal mit der Reparatur begonnen, denn wann der Turbolader denn nun geliefert wird kann mir niemand sagen. Die Informationspolitik von MAZDA lässt sehr zu Wünschen übrig. Einen Leihwagen gibt es laut MAZDA Mobilitätsgarantie nicht, ein Anruf in Leverkusen von mir hat ergeben, dass ich das Kleingedruckte lesen solle. Wenn das Auto nicht vor meiner Haustür (ich glaube 30km) vom nächsten Mazda Händler ausgefallen wäre ich nach Hause gefahren worden (Leihwagen, Taxi, Bahn....) ein dauerhafter Leihwagen steht einem erst nach 8Tagen Lieferverzögerung des Materials zu und das muss MAZDA dann entscheiden ob dem zugestimmt wird. Jetzt kommt wieder die Hinhaltetaktik ins Spiel... Mein fMH hat seit drei Tagen bzgl. des Leihwagenantrags keine Rückmeldung erhalten. Den Leihwagen, den ich jetzt Fahre ist Kulanz des fMH und ich muss dafür auch noch eine Pauschale zahlen.
Hannibal eine Frage direkt an dich:
Würdest du in meiner oder in Jobames Situation immer noch sagen. Super alles toll? Zumal sich herausstellt hat auf viel nachfragen, dass diese Art Schäden Deutschlandweit ca. 100 mal aufgetreten sind bis jetzt. Aber man ist immer ein Einzelfall und die haben davon noch NIE gehört....
 

klawi

Mitglied
Turboschaden

@diRks Sagte mir der Meister meines fMH. Es wären angeblich in Deutschland ca. 100 Fahrzeuge mit dem Schaden oder beginnenden Schaden aufgetreten. Ob das stimmt oder ob er mir das zur beruhigung gesagt hat, kann ich nicht beurteilen.
Vielleicht hatten die auch nicht alleine einen Turboschaden sondern "nur" die Unterdruckpumpe defekt....

@hannibal schon ok. Zuerst immer darüber nachdenken wie man in so einem fall selber reagieren würde...
ich habe in zwei Beiträgen darüber geschrieben, in einem dritten über eine defekte Lederrückbank an meinem alten CX7 und das verhalten von Mazda und wie lange es gedauert hat bis diese ersetzt wurde.

Eine Frage an die "Gemeinde", ich fahre den CX5 Automatik, werden da Turbolader evtl anders beansprucht (Kick Down, Anfahren mit Wohnwagen etc) als bei Schaltern?
 

klawi

Mitglied
So, nachdem mich die MAZDA Zentrale dann wie vereinbart NICHT zurückgerufen hat, habe ich heute Abend dort in der Geschäftwagenabteilung angerufen.
- es steht mir kein Leihwagen zu
- erst nach 8 Tagen Lieferverzug der Ersatzteile, dann enscheidet immer noch Mazda ob ja oder nein
- wenn ich an die Presse gehen wollen wrde, wäre das mein gutes Recht würde aber nichts ändern..
Auf mein Frage mit der Hinhaltetaktik können Sie nichts sagen, sie würden sich erkundigen wann die Ersatzteile denn Lieferbar wären....
Ich habe versucht zu erklären, dass es nicht sein kann, dass mein Wagen seit über zwei Wochen NUTZLOS in der Werkstatt steht und Mazda über ne Woche für eine entscheidung braucht was repariert wird und was nicht. Warum die Ersatzteile bei einem Global operierenden Unternehmen über 14 Arbeitstage (3Wochen) nicht Lieferbar sein sollen, wurde mir nicht erklärt, einzig: Das würde ja auch dauern bis die aus Japan in Deutschland wären...
Mit dem Flieger kann das in 24 Std erledigt sein. Kundenpflege sieht anders aus...
Soll morgen Vormittag ein Rückruf bekommen wann denn die Ersatzteile geliefert werden...

Bin gespannt
 

scribere089

Mitglied
Also auch ich habe nicht den ersten Mazda. Bei meinem Mazda 3 der nach 15 T 18T und nun mit 155T km schon einige Turbos zerlegt hat. Dabei auch schon einen neuen Motor, einen neuen DPF, einen neuen Bordcomputer, Lichtmaschine usw. Bekommen hat, alles noch in der Garantie. Hat sich Mazda auch nicht mit Ruhm bekleckert, Aussage war ganz klar ist ein Problem des Händlers, Mobilitätsgarantier greift erst ab 50km vom Wohnort, habe aber als Entschuldigung einen Mazda Schlüsselanhänger bekommen. Nun wo der Kleine beerdigt wurde, habe ich einen CX5 gekauft, Getriebe Probleme , klappernde Spiegel und Motorhauben usw.
Und ich will nicht schon wieder hören ein bedauerlicher Einzelfall, das ist eine billige Ausrede, genauso wie davon habe ich noch nichts gehört. Ich habe von Mazda diese mal sofort einen Wagen bekommen, Mobilitätsgarantie eben. Habe aber auch gleich meinen Standpunkt klar gemacht, klar wollen die Sparen. Habe den Leihwagen sogar geliefert bekommen.
Und ich kann schon verstehen wenn hier jemand sein Leid klagt, dafür ist das Forum ja da oder. Was ich nicht verstehe, wenn eine dagegen wettert, dann kann er ja weiter Blättern. Oder er wird von Mazda bezahlt und will das Forum sauber halten.
 

klawi

Mitglied
Guten morgen,
nachdem ich dann gestern morgen zurückgerufen werden sollte, (was dann gestern Abend erst geschehen ist) wurde mir mitgeteilt, dass dann die Ersatzteile plötzlich Lieferbar wären und sie heute Morgen im Autohaus ankommen würden...
Ein Leihwagen wäre wenn überhaupt Kulanz meines Händlers und für die mir entstandenen Leihwagen kosten (bis jetzt 17 Tage x 20,-€=340,-€) würde mir ein Gutschein über 120,-€ auf Mazda Dienstleistungen ausgestellt.... das würde dann ja die Leihwagenkosten aufwiegen... Vielleicht rechnet MAZDA irgendwie anders aber mir fehlen in meiner Rechnung 220,-€:confused:
Wann denn die Werkstatt mit der Reparatur beginnen würde könnte sie mir natürlich nicht sagen, da sie nicht die Termine für die Werkstatt koordiniert.
Dies ist der 3. Mazda den ich bei dem Händler gekauft habe, wo mein jetziger auch zur Reparatur steht. Ich sehe es genau so, lieber vor Ort kaufen damit man in Garantiefall eben nicht irgendwo hinterher laufen muss. Genau das versuche ich meinen Kunden ja auch als Argument mitzugeben warum sie bei mir kaufen sollen.
Ich habe dort einen CX7, einen Mazda3 für meine Angestellten und jetzt eben diesen CX5 gekauft. Der CX5 ist das bis jetzt letzte verblieben Mazda Fahrzeug in meinem Unternehmen.
Ob der mich als Kunden loswerden möchte kann ich nicht beurteilen, wenn ja, dann hat er es geschafft und auch MAZDA als Automarke ist mich Ende 2015 los. Denn dann steht dein Ersatz für den CX5 an und es wird sicher nach dieser Geschichte, so schön der CX5 wirklich ist, kein MAZDA mehr sein. Ob andere Hersteller besser oder schlechter sind, die Erfahrung muss ich dann eben machen. Ich bin aber jetzt erst einmal gespannt wann denn mit der Reparatur begonnen wird und wann diese abgeschlossen ist. Ich werde berichten.
 

klawi

Mitglied
Ne nicht geleast ist meiner, hat steuerliche gründe warum ich den wagen abgebe. ich kann es nicht beurteilen ob die mangelnde informationspolitik an mazda oder an meinem händler liegt. ich kann nur in meinem fall beurteilen, dass mazda rumeiert und mein händler auch und ich informationen immer nur stückchenweise bekomme.
Ich habe vom händler ja einen leihwagen bekommen, nicht bemüht ist das falsche wort, klar er gibt mir einen wagen ich habe inzwischen weit über 1000km auf einen neuwagen drauf gefahren und er möchte dafür von geld sehen... kann ich von händlerseite schon verstehen. ich kann aber mazda nicht verstehen, dass deren garantie kein ersatzfahrzeug vorsieht. das ist aber einer grundsätzliche diskussion und da bn ich ja kein einzelfall.
 

FrankenJo

Mitglied
Neugieriger Neuer

Hallo und Servus an alle,
An Klawi erst mal mein bedauern, sowas wünscht man niemand!
Als doch recht neuer und stolzer Neuwagenbesitzer liest man sowas mit einen flauen Gefühl! Vorallem wenn man wie ich ab den ersten Tag so ein leises klingeln hört. Das mit warmen Motor immer deutlicher wir. Tritt nur auf wenn ich leicht aufs Gaspedal gehe. Hat mit dem "normalen" Dieselsound nichts zu tun.Als ob sich was übertragen würde-vom Ton her eher hell. Kann es nicht besser beschreiben. Im Leerlauf tritt es nicht auf! Mein MH meint das ist ok so- kann ich so nicht recht glauben!
Kann jemand damit was Anfangen, bin um jeden Tip dankbar!
Gruß und danke aus dem Frankenland
 

Zuli

Mitglied
Hi, an unserem 2 Wochen jungen Sportsline 175 PS Diesel ist das beschriebene Klingeln ebenfalls zu hören. Hört sich für mich eher an wie eine lose Auspuffschelle und nicht aus dem Inneren des Motors. Bisher nichts unternommen. Ist ja noch in der Garantie. Zuli

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
 

towo-cx-5

Plus Mitglied
Hallo,

dieses Geräusch kenne ich. Ich hatte es schon mal hier

http://www.cx5-forum.de/f11/zwitschen-beim-beschleunigen-so-zwischen-1500-2000-u-min-2024.html

als "Zwitschern" beschrieben.

Es tritt nur in der wärmeren Jahreszeit auf, ca. ab 15 °C.

Mich nerft es, aber in der Werkstatt kann man es nicht nachvollziehen. Bei einer Probefahrt hat ein Servicemeister mir es zwar

bestätigt, aber dann wieder den Schwanz eingezogen.


Edit: Im Netz fand ich eine Serviceinformation R003/13A für den neuen Mazda 6 (GJ) Skyactive-D 2.2 gefunden, wo genau die Geräusche beschrieben sind. Laut fMH wäre das aber für meinen Motor nicht relevant.

Gruß towo-cx-5
 
Zuletzt bearbeitet:

klawi

Mitglied
mal ein Update von meine wagen:

Er ist immer noch in der Werkstatt. Ich habe ihn mir gestern mal angeschaut. Total zerlegt, Antriebswelle, komplette Achse, Querlenker etc alles ausgebaut um an den Turbolader zu kommen. Das Auto sieht von unten aus wie sau, durch tropfende Flüssigkeiten die alle abgelassen werden mussten. Kühlwasser, Öl was weiß ich noch.
Angeblich würde er wieder laufen heute abend, aber es würden aus "vorsicht" auch noch die Simmerringe der Antriebswelle gewechselt, oder so ähnlich. Ich bekomme mein Auto also immer noch nicht wieder...
Mein Anwalt meint zum Thema Wandlung, dass ich gute Chancen hätte nach so einem großen Schaden.
Ich berichte weiter
 

klawi

Mitglied
Update
...irgendwann wird man gleichgültig...

Mein Wagen ist immer noch in der Werkstatt und es wurden nach dem Turboladertausch und Nockenwelle wechseln "angeblich" drei mal das Motoröl gewechselt um den Motor zu spühlen... Klingt nicht beruhigend für mich. Die wechseln doch nicht aus purer Vorsicht dreimal das Motoröl innerhalb von zwei Tagen oder ist das in der Tat normal?
Ich habe eher die Befürchtung, dass der Turbolader durch das schleifen Spähne in den Motor gedrückt hat. Wie auch immer, ich habe mein Auto immer noch nicht wieder, jetzt sollen Morgen noch mal alle Dichtungen kontrolliert werden und die Morotsteuerung müsste auch noch eingestellt werden, damit er ruhiger läuft. Ich trau der ganzen Sache nicht.
Wie eingangs gesagt man wird irgendwann gleichgültig.
 

FrankenJo

Mitglied
Geräusche

Hallo zusammen, nochmal danke für die antworten und den Tipp zum zwitschern. Habe ich mal so an meinen MH weitergegeben. Nach neuerlicher probefahrt ist mir das geräusch bestätigt worden. Habe nächste woche einen werkstatttermin um es mit einen anderen ,Identischen fahrzeug zu vergleichen. Hoffe immer noch das es sich nur um eine kleinigkeit handelt. Werde weiter berichten.
An klawi: durchhalten kann nur besser werden
 
U

uns-uwe

Guest
Mein Wagen ist immer noch in der Werkstatt und es wurden nach dem Turboladertausch und Nockenwelle wechseln "angeblich" drei mal das Motoröl gewechselt um den Motor zu spühlen... Klingt nicht beruhigend für mich. Die wechseln doch nicht aus purer Vorsicht dreimal das Motoröl innerhalb von zwei Tagen oder ist das in der Tat normal? Ich habe eher die Befürchtung, dass der Turbolader durch das schleifen Spähne in den Motor gedrückt hat.

Hallo,
nur soviel, mit Ölkreislauf und Co kenne ich mich aus. Wenn auch aus der Industrie, doch ist es nicht viel anders. Hast du Verunreinigungen, Ablagerungen etc. im Ölkreislauf, und bei deinem Lader schaden hat man bestimmt Späne wie du vermutet hast gefunden, so bleibt dir nix anderes übrig, wie den Kreislauf mit neuem Öl zu spülen. Nur der Ölfilter kann diese Partikel aufnehmen.
Deshalb machen die das. Mir wäre es lieber die spülen, wie das sie nicht spülen! Klar soweit?
Trotzdem wünsche ich dir, dass es nun bald zu einem auch für dich akzeptablen Ende kommt.
Gruß
uns-uwe
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

klawi

Mitglied
Update

Ich habe mein Auto eben "kurz vor Feierabend der Werkstatt" wiederbekommen.
Mir fehlen die Worte ehrlich gesagt:
Das Auto stinkt innen als ob es in Öl getaucht worden ist. Die Stofffußmatten sind total voll Öl (daher der Gestank) das Lederlenrad fühlt sich dreckig, ölig an. Es wurde heut nochmal das Öl gewechselt. Auf dem Weg von fMH ins Büro ging dann der Reifenluftdruckwarner an...Platten (habe dann direkt Sommerräder aufziehen lassen) Die Spiegelkappen oder was weiß ich wurden auch direkt mit getauscht damit das vibrieren weg wäre, jetzt vibrieren sie aber so stark, dass man ab Tempo 100 nicht mehr viel sieht....
Ich habe den fMH gefragt ob den Radioprogrammierung etc alles noch da wäre. Antwort: Ja müsste eigentich... Nichts der Fall, alles weg, ich musste eben alles neu eingeben da die Batterie ja abgekelmmt war. Türen Licht etc alles neu zu programmieren.

Ich werde den Wagen in jedem Fall kurzfristig abgeben oder wandeln. Anwalt ist ja bereits eigeschaltet.

Ich wünsch Euch nicht diesen Sch..., ich bin mit der Marke durch. (leider)

Sucht jemand einen gebrauchten CX5? 14 Monate alt....
 

Siegfried T.

Mitglied
ebenfalls möglicher Turboladerdefekt

ich muß hier ebenfalls meinen bisherigen Frust loswerden:
Am 9.4. leichtes Schleifgeräusch aus dem Motorraum gehört, als wenn eine Welle mitlaufen würde. War ohnehin wegen Speicherkarte in der Werkstatt und Probefahrt gemacht. Geräusch bestätigt, Ursache unklar.
Am 10.4. wurde das Geräusch deutlich wahrnehmbar , verbunden mit Leistungsverlust, bei ca,. 170 km/h war finito. Wieder in die Werkstatt, Leihwagen vom fmH.
Wir melden uns hiess es...

Am14.4. angerufen, Auto noch nicht fertig, wahrscheinlich der Turbolader, es müssen noch einige Prüfungen durchgeführt werden.... Termin Fertigstellung unklar.

Gerade eben rief mein AP zurück: Prüfungen noch nicht alle abgeschlossen, noch keine klare Ansage von Mazda Deutschland was reapariert wird, vor Ostern keine Rückgabe meines Dicken. Ob oder wann ist unklar.

Ich bin zwar etwas ungehalten, mein fmH kann es auch nicht ändern, bat aber durchaus um Unterstützung bei Mazda Deutschland- anscheinend werden die Werkstätten genötigt besagte Tests zu machen um Spätschaeden auszuschliessen und für Aufklärung zu sorgen.
Allerdings fahre ich Auto für fast 40 Teuro und hätte erwartet , dass es getestet wurde und nicht als Testfahrer missbraucht werde.
Dies ist mein erster MAZDA und wenn sich so etwas wiederholt auch mein letzter.
Bei VAG Fahrzeugen kenne ich so etwas jedenfalls nicht.

Nochmals zum verdeutlichen: Meiner Werkstatt, die den PKW nicht geliefert hat, mache ich keinen Vorwurf - man gibt sich Mühe mich zufrieden zu stellen.

Eckdaten zu meinem Dickschiff: EZ 8/2013, Km Stand ca. 28 Tkm, 2,2 Diesel AWD Automatik
Ölverdünnung o.ä. war bislang auch nie ein Thema..

Ich werde weiter berichten
 
Oben