Erfahrung mit 6. Inspektion / 120000 km

Autumn2016

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.5 G AWD
Meiner steht auch gerade bei der 6 Jahresinspektion, mit gerade mal 45000 km. Wird wohl über 800 Euro werden, wenn nix außerplan defekt ist.
Wollte, wie bisher immer, dass der Innenraumfilter nicht gewechselt wird, da ich das 2x im Jahr selber mach.
Hatte ihn erst im Oktober erneuert.
Jetzt wurde mir gesagt, wenn ich das aus dem Auftrag streichen lass, kann keine durchgeführte Inspektion an Mazda gemeldet werden und es gibt keine Mobilitätsgarantie!
Hat das einer von Euch schonmal gehört?
 

Drachenreiter

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D
Durchaus möglich, Mazda gibt wie jeder Hersteller bestimmte Leistungen vor um die Gewährleistung zu erfüllen.
Wenn davon was abweicht, ist die Vereinbarung die der Gewährleistung zugrunde liegt nicht erfüllt worden.
Also der vom Hersteller vorgegebene Serviceplan....
Einen Filtertausch halte ich, wie jeder, für weniger dramatisch als nen Ölwechsel.
 

hjg48

Mitglied
... gerade bei der 6 Jahresinspektion, mit gerade mal 45000 km. Wird wohl über 800 Euro werden, wenn nix außerplan defekt ist.
Wollte, wie bisher immer, dass der Innenraumfilter nicht gewechselt wird, da ich das 2x im Jahr selber mach.
Hatte ihn erst im Oktober erneuert.
Jetzt wurde mir gesagt, wenn ich das aus dem Auftrag streichen lass, kann keine durchgeführte Inspektion an Mazda gemeldet werden und es gibt keine Mobilitätsgarantie!
Moin Autumn2016,
sorry, aber wie kann man auf 800 Euro kommen?

Ein nicht erforderlicher Tausch des Innenraumfilters kann/darf nicht zur Streichung der Mobilitätsgarantie führen.

Lass dich bitte keinesfalls erpressen!!!
Ich würde den gesamten Auftrag stornieren und den CX-5 zu einem "reellen/ehrlichen" MH bringen!!!
Aber wo gibt's noch welche davon???
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Ich habe auch bedingt durch viel Home Office in den letzten 2,5 Jahren eine deutlich geringe Fahrleistung als üblich.
Daher habe ich mit meinem fMH besprochen, bei den Inspektionen nur das Notwendigste zu machen.
Das hat er mir sogar selber angeboten. Dazu gehört der Ölwechsel und wenn fällig der Bremsflüssigkeitswechsel.
So hab ich das bei beiden Mazdas gemacht. Luftfilter oder Innenraumfilter haben wir natürlich weggelassen.
Und natürlich hab ich die Mobilitätsgarantie bekommen.
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
... vor allem las dir bei 45000 km nicht die Zündkerzen wechseln
Die stehen bei der 6. Inspektion auf dem Wartungsplan, aber nur dann, wenn du die 120000 km erreicht hast.
Das steht erst mal im Angebot und kostet locker um die 150 € extra. Das kannst du bei 45000 km Laufleistung ablehnen.
 

Autumn2016

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.5 G AWD
Hab heute angerufen wegen den Zündkerzen und auf das wechseln erst nach 120.000 km hingewiesen aber der MA besteht darauf, dass Mazda das auch nach 6 Jahren vorschreibt. Er will es mir bei Abholung zeigen.
 

"GK"

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
@Autumn2016 Dein Händler ist ein "Geldschneider".
Die Betriebskosten haben sich drastisch erhöht ( Strom ,Heizung,Verbrauchsmaterial...) und da versucht er wohl mit allen Mitteln an Geld zu kommen..
Geht auch anders - siehe den Post von @Mazda23.Einiges weggelassen und trotzdem Mobilitätsgarantie erhalten.
Bei dem dem Händler "Raffsack" wär ich das letzte Mal gewesen und würde mir eine neue Werkstatt suchen...
 

skinnyman

Mitglied
Bin auch mittlerweile beim dritten Händler, die ersten zwei wollten mich verarschen.

Glücklicherweise habe ich noch Auswahl zum vierten oder fünften zu gehen wenn es notwendig wird.
 

"GK"

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Da dieses Jahr mein letztes Arbeitsjahr ist - danach geht es in den Vorruhestand,wird so schnell kein neuer Wagen kommen.
Deshalb habe ich mir schnell noch bevor der neue CX-5 kommt einen Takumi bestellt.
Optisch und technisch mehr oder weniger up to Date.
Bis ich die 120000 Kilometer voll haben würde vergehen mindestens 16 Jahre.
Bis dahin habe ich vielleicht meine persönliche letzte Inspektion - im Krematorium...;)
 

"GK"

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Mein Verkäufer meinte 2024 kommt ein neuer Cx-5,vielleicht heißt der dann CX 40..
Und ein komplett neues Modell kaufe ich nie sofort.

Zurück zum Thema:
Ganz schön weit auseinander die Preise.
Einer zahlt 400€,der Zweite 600€ und der Dritte mal locker 800€.
Obwohl ja laut Wartungsplan der Umfang bei allen gleich sein sollte.
Da lohnt sich ja wirklich schon der Preisvergleich vorab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Hab heute angerufen wegen den Zündkerzen und auf das wechseln erst nach 120.000 km hingewiesen aber der MA besteht darauf, dass Mazda das auch nach 6 Jahren vorschreibt. Er will es mir bei Abholung zeigen.
Ich habe letzten Sommer die 8. Inspektion (160000 km) bei ca. 64000 km gehabt.
Ich habe noch die ersten Zündkerzen drin. Das die erst bei 120000 km gewechselt werden, hat mir mein fMH damals im Gespräch bestätigt.
 

skinnyman

Mitglied
Bei den Händlern im Kreis von zB 50km werden die nominale Preise in der Regel sehr ähnlich, ist ja wie der Markt funktioniert.

Was aber sehr unterschiedlich sein kann ist wie fair die sind und ob welche Wucher Taktiken versucht werden würden.
 

Autumn2016

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.5 G AWD
Genau das hab ich mitgenommen meinen Wartungsplan 1 aus aktueller MyMAzda App (sogar die einzige Ausnahme für "Israel" -->Wartungsplan 3 mit kopiert). Er hat mir dann auf seinem Computer gezeigt, dass Mazda in dem Wartungsplan für mein Auto da keine Option angibt sondern nur ein "R" für wechseln drin hat. Ob ich mal Mazda direkt anschreiben soll?
Klimaanlagenwartung hatte ich auch schonmal beim Reifenhändler machen lassen, ich wusste aber nicht mehr wann und finde die Rechnung momentan nicht.

Gesamtrechnung incl. MwSt dann 853.-
Rechnung im Anhang.
 

Anhänge

  • Rechnung 6. Jahresinspektion.jpg
    Rechnung 6. Jahresinspektion.jpg
    137,9 KB · Aufrufe: 48

Zebolon cx 5

Mitglied
@Autumn2016,
wieviel KM hast du auf der Uhr, genau diese Diskusion hatte ich mit meinem fMH auch, ich gab ihm genau zwei Möglichkeiten Rechnungsbetrag korrigiere ( Betrag streichen) und oder die alten Kerzen wieder montieren.
Es ging zu meinem Vorteil aus.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
An den Kerzen würde ich den Betrag nicht unbedingt festmachen. Als ich mein erstes Auto von einem Buchhalter kaufte, war dieser auch gaaanz stolz, dass nach 8 Jahren noch die ersten Kerzen drin waren. Der Elektrodenabstand war gigantisch geworden. Haken bei der Sache war dann, dass es schlechter ansprang und der Akku litt. Das kann jedoch je Fahrzeug und Fahrmodus verschieden sein. Wo man wirklich etwas sparen kann: Fragen, ob man das originale Mazda-Öl verschlossen mitbringen kann. Meine 120-er Durchsicht hat so ca. 540€ gekostet, wenn ich mich erinnere.
 

Zebolon cx 5

Mitglied
An den Kerzen würde ich den Betrag nicht unbedingt festmachen. Als ich mein erstes Auto von einem Buchhalter kaufte, war dieser auch gaaanz stolz, dass nach 8 Jahren noch die ersten Kerzen drin waren.
du wirst doch nicht irgendwelche normalen Allerweltskerzen mit Iridium_Kerzen vergleichen wollen ? 🤔
Und bei seiner Laufleistung von 45000 km sich mal eben mit 172,06 + Märchensteuer abzocken zu lassen, na dann mach doch ruhig weiter so, ich sehe das anders.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
@Z* Hast Du Deine Kerzen selbst gesehen? Verschleißbild=? Foto wäre interessant.
 

Zebolon cx 5

Mitglied
gesehen ja, Foto nein, ist mir auch egal der Dicke springt nach drücken vom Startknopf sofort an, keine Aussetzter, ruhiger u. sparsamer Motorlauf und das genügt mir, außerdem gibt es diese Kerzen auf dem freien Markt zu einem Bruchteil vom Mazda Preis.
z.B.
 

Anhänge

  • Screenshot_20230110-223226.png
    Screenshot_20230110-223226.png
    746,2 KB · Aufrufe: 24
  • 20230110_222628.png
    20230110_222628.png
    476,3 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:
Oben